Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 24.04.2012, 21:07
Benutzerbild von Boro
Boro Boro ist gerade online   Sponsor
Halter
Boro genießt hohes Ansehen
Boro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes AnsehenBoro genießt hohes Ansehen
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: Klagenfurt (Kärnten), Österreich
Alter: 71
AW: Camponotus herculeanus Königin frisst Nacktpuppen

Der inzwischen 2. Gründungsversuch? Also, in diesem Fall würde ich auf jeden Fall zufüttern, da die Gyne beim 1. Gründungsversuch in der Regel ihre angelegten Reserven für die selbständige Gründung aufgebraucht haben wird. Wer sagt, dass man in diesem speziellen Fall nicht zufüttern soll? Eine 2. Gründung ist an sich schon sehr problematisch und gelingt eher selten.
Nebenbei: Wie versuchst du der Gyne "Honig zu geben". Ich hoffe, du hältst den Honigtropfen nicht direkt zu den Mandibeln!
Das Auffressen der Brut deutet prizipiell auf "Unbehagen" hin. Eine öftere Neststörung, eine unpassende Nistkammer, Hunger (eher nach Proteinen), Durst, schlechte klimatische Bedingungen im Brutbereich etc. können die Gründe dafür sein.
Sollten alle Stricke reißen, wäre als Ausweg die Zugabe fremder Brut der gleichen Art zu überlegen.
L.G.Boro
Mit Zitat antworten