Sie sind als Gast hier und haben daher nur eingeschränkte Rechte. Sie können sich hier kostenlos registrieren.
Ameisenforum.de  
Zurück   Ameisenforum.de > Allgemein > Ameisenforum 2001-2005 [ARCHIV]
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

 
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.09.2003, 08:44
Neuling
Ziggy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
 
Registriert seit: 09.09.2003
Bekämpfung der Pharaoameise

Über meine Anfrage auf www.entomologie.de bin ich auf dieses Forum gestoßen (worden).

Ich habe ein Problem mit Pharaoameisen - - und hätte gern, dass die Ameisen ein Problem mit mir haben.
Ich würde sie gerne vergiften.
Kann mir jemand einen Wirkstoff nennen, der auch sicher an die Larven weiterverfüttert wird.
Ich möchte sicherstellen, dass sie auch sicher von meiner Bild- bzw Tischfläche verschwinden.

Und eine zweite Frage: kann es sein, dass unter den Pharaoameisen auch dunklere Varietäten gibt?
meine sehen eher braun als gelb aus.



Das angefügte Foto (jpg leider als zip-file - Ich hab leider keinen web-space [Ares: dafür haben wir ja ein Uploadscript ][Herzlichen Dank für's einbinden :-) - bin wohl zu dumm dafür - habs einfach nicht gefunden ]) macht sie zwar noch „schwärzer“ als sie sind, aber als gelb würd ich sie nicht bezeichnen.

Gruß
Ziggy


Ich hoffe ich verstoße mit dem Aufruf zur Beihilfe bei der Ausrottung eines Ameisenvolkes nicht gegen die guten Sitten in diesem Forum.
  #2  
Alt 09.09.2003, 08:50
Halter
AmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werden
 
Registriert seit: 08.01.2006
Von: Dennis -

Hi und willkommen!

Wenn ich richtig informiert bin, dann muss man einen Befall von Pharaoameisen sofort dem Gesundheitsamt melden, da sie absolute Schädlinge sind. Die werden dann mit Sicherheit weitere Schritte einleiten.
Viel Erfolg bei der Bekämpfung!

MfG
Dennis
  #3  
Alt 09.09.2003, 09:55
Benutzerbild von Antastisch
Halter
Antastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz seinAntastisch kann auf vieles stolz sein
 
Registriert seit: 13.07.2003
Ort: Eckental
Alter: 28
Jap ich würd sie auch dem Gesundheitsamt melden. Die sind ziemlich schwer auszurotten weil sie glaube ich immer Zweigkolonien errichten. Außerdem sind sie glaub ich auch ziemliche Gesundheitsschädlinge (Krankheitsüberträger?) und allein ohne profi-hilfe kriegt man die nie im Leben los.
  #4  
Alt 09.09.2003, 10:05
Halter
AmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werden
 
Registriert seit: 08.01.2006
Von: Juergen -

Zitat:
Der Befall einer Wohnung/ eines Hauses mit Pharaoameisen ist NICHT meldepflichtig. Ich habe das mal bei unserem Gesundheitsamt erfragen wollen, da wusste niemand etwas dazu zu sagen.
Da ist Dennis falsch informiert.

Ansonsten kann ich hier nichts produktives beitragen.
  #5  
Alt 09.09.2003, 10:25
Neuling
Ziggy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
 
Registriert seit: 09.09.2003
Also in Wien sind sie zwar meldepflichtig - dem Gesundheitsamt
Diese Biester sollen ja auch (in Krankenhäusern) frische Wunden als Delikatesse verstehen.
Die Gefährlichkeit, soweit ich mich als Laie kundig gemacht habe, liegt auch daran, dass sie eher Eiweis fressen, mehrere (nicht rivalisierende) Königinnenstaaten bilden, und das Futter nicht vertragen, sondern anfressen und die Larven aus ihrem Kropf füttern.Sie sollen ja auch weitere Strecken zurücklegen können. Aber nach der Aussage meiner Nachbarn, scheint meine Wohnung (zur Zeit) ihr einziges Habitat zu sein.
Schädlingsbekämpfungsfirmen sagen natürlich, dass den Viechern nicht anders beizukommen ist, als mit der chemischen Keule - Aber ich möcht nicht gleich meinen Wohnraum zur Gaskammer machen lassen.
Darum das Gift. Der käufliche Köder wird von ihnen nicht angenommen. Soll für herkömmliche Ameisen zwar lecker (mit Bienenhonig) sein, hat aber kein Eiweis und den lassen sie wirklich links liegen.
Also möchte ich mir meinen Köder selbst "basteln".

An sich ein wirklich interessantes Volk. Unter tags sieht man bestenfalls vereinzelt ein paar und wenn das Käsemesser über Nacht liegen bleibt hat man in der Früh gleich eine Horde - keine Übertreibung.
  #6  
Alt 09.09.2003, 10:52
Halter
AmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werden
 
Registriert seit: 08.01.2006
Von: Ares -

Ich glaube zur Meldepflicht kam neulich eine gegenteilige Aussage. Ich such's gleich mal raus. (Ich sehe gerade, Juergen hat's schon raus gesucht!)

Monomorium floricola ist dunkler gefärbt als M. pharaonis. Ich weiß aber nicht, ob das überhaupt Monomorium ist auf deinem Bild. Wurden die Tierchen von einem Spezialisten bestimmt? Ich meine, wenn ich das Bild mit Abbildungen von M. pharaonis oder M. floricola vergleiche - naja könnte schon sein.

Für die Bekämpfung solltest du einen Spezialisten engagieren. Denn 1-2 Dutzend :A::A: mit Brut können problemlos eine neue :K: aufziehen und dein Problem geht von vorne los.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bekämpfung der Pharaoameise-messor-0025.jpg  
  #7  
Alt 09.09.2003, 11:01
Halter
Mandalore befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
 
Registriert seit: 17.11.2001
Alter: 40
Dies hatte Herr Buschinger schonmal zum Thema geschrieben:



Der Befall einer Wohnung/ eines Hauses mit Pharaoameisen ist NICHT meldepflichtig. Ich habe das mal bei unserem Gesundheitsamt erfragen wollen, da wusste niemand etwas dazu zu sagen.

Trotzdem: Pharaoameisen zu Hause halten zu wollen, wäre Sadomasochismus. Dem normalen Ameisenhalter kommen sie garantiert aus, und ein Befall, zumal in einem Mehrfailienhaus etc., ist kaum noch zu tilgen. Da kann man sich doch gleich Kopfläuse halten, die wird man sogar wieder los, wenn man sie leid ist.

Für Forschungszwecke werden Pharaoameisen in mehreren Institutionen in D gezüchtet. Man benötigt diese Zuchten, um daran möglichst brauchbare Bekämpfungsmittel zu entwickeln. Einige dieser Zuchten gehen übrigens auf mich zurück: In den 60er/ 70er Jahren hatte ich mir (in einem Institut für Angewandte Zoologie! Dank unserer Hochsicherheits-Methoden sind sie auch nicht ausgekommen) eine Zucht aufgebaut und mehrere Interessenten damit beliefert. Selbst habe ich die Haltung längst aufgegeben, nachdem meine wissenschaftlichen Fragestellungen hinreichend geklärt waren.

Ernsthafte Interessenten können von den derzeitigen Haltern durchaus Zuchtansätze bekommen; es muss nur gewährleistet sein, dass es sich wirklich um professionelle Haltung zu Forschungszwecken handelt. Man kann mich gerne per pn ansprechen, dann gebe ich ggf. die Adresse einer Firma weiter, die Pharaoameisen züchtet.
Mir wäre es sehr lieb, wenn endlich ein zuverlässig wirksames Mittel zur einfachen Bekämpfung dieser Pest entwickelt würde. Immerhin wurde bereits ein bei entsprechendem Aufwand wirksamer Fraßköder entwickelt. Aber die meisten Betroffenen stöhnen zu Recht über die sehr beträchtlichen Kosten! Und ich muss mir leider viel zu oft die Beschwerden von Leuten anhören, wenn ich ihnen die eingesandten Tiere als Pharaoameisen bestimmt und sie an einen professionellen Schädlingsbekämpfer verwiesen habe.

A. Buschinger"

Dies ist Ziggy aber schon bekannt!

Gruss
Volker
  #8  
Alt 09.09.2003, 11:42
Neuling
Ziggy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
 
Registriert seit: 09.09.2003
Also in Wien zumindest sind sie meldepflichtig
siehe Pharaoameisenverordnung http://www.esol.at/Gesetze/Pharao_Ve...erordnung.html
Dies dürfte nicht für ganz Österreich gelten - In Wien ist die Schädlingsbekämpfungslobby recht stark im Landtag vertreten
  #9  
Alt 09.09.2003, 11:50
Halter
AmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werdenAmeisenforumArchiv wird schon bald berühmt werden
 
Registriert seit: 08.01.2006
Von: A. Buschinger - Keine Pharaoameisen

Teilentwarnung, zurück auf Alarmstufe 1!

Nach dem Bild ist das keine Pharaoameise, sondern eine Tetramorium. Art kann ich nach dem Bild nicht sagen, aber die dunklere Färbung passt dazu.
Wo liegt die Wohnung, Ziggi? Falls im Erdgeschoss, könnten die Ameisen von einem Nest außerhalb des Hauses kommen. Andere Möglichkeit: Das Nest ist in einem Blumentopf auf Balkon, Terrasse, Fensterbank???
Falls es Anzeichen dafür gibt, dass das Nest sich in der Wohnung, z.B. unter Holzdielenboden, befindet, kann man's nochmal mit 2-3 anderen Köder-Präparaten probieren. Manche "Hausameisen" sind da sehr wählerisch. Ansonsten geht vielleicht Borax (in der Apotheke erhältlich), geringe Menge mit z.B. dem geliebten Käse mischen. Notfalls hilft halt doch nur der Kammerjäger.

MfG, A. Buschinger
  #10  
Alt 09.09.2003, 11:52
Neuling
Ziggy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
 
Registriert seit: 09.09.2003
Pfuh Tetramorium - Jetzt kann ich wieder eine Nacht durchgooglen
Andererseits wenn's nur keine Pharao ist.

Die Wohnung liegt allerdings im 2. Stock also von aussen kommen sie nicht.
Blumentopf, Dielenboden und Terrasse auch negativ. Allerdings ist es ein Altbau und die Küchenzeile ist auf Bohlen gestellt. Also irgendwo können sie sich sicher verstecken.

Falls es nicht unverschämt ist - Gibt's irgendwelche ausführliche links zu dieser Art im Netz?
Ich bin's meinem Feind schuldig, ihn genauer kennengelernt zu haben, bevor ich sein Volk auslösche.

Gruß
Ziggy
 

Lesezeichen
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biologische Milbenbekämpfung swagman Exotische Ameisenarten 2 14.03.2006 08:43
Pharaoameise kaufen? suedberlinersdfa Einsteigerfragen 10 14.12.2005 12:15
Pharaoameise oder nicht? Bitte um Hilfe! AmeisenforumArchiv Ameisenforum 2001-2005 [ARCHIV] 29 17.10.2004 17:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0

Ein Projekt von ANTSTORE - World of Ants