Ameisenforum.de

Ameisenzucht

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Ameisenzucht

Beitragvon Matze93 » 30. März, 2011, 00:30

Hallo,
ich bekomme die Tage eine Lieferung einer Kolonie L. niger mit ca. 10-20 Arbeiterrinnen.
Jetzt wollte ich mal fragen:
1. Wie schnell vermehrt sich die Kolonie?
2. Gute Bedingungen fĂĽr 1.?
3. Ich züchte halte sie in 2 Rocher Behältern (1.Nest,1Arena). Wenn jetzt der Schwarmflug nächstes Jahr beginnt, wie bekomme ich die neuen Königinnen mit Männchen da raus ohne das sie sich in meinem Zimmer ansiedeln? ^^

Danke im vorraus

MfG Matze
Matze93
Einsteiger
 
Beiträge: 36
Registriert: 30. März, 2011, 00:13
Wohnort: Mettingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon KayRay » 30. März, 2011, 00:53

Da muss ich dich enttäuschen. Du züchtest nicht und das wirst du auch nicht. Zumindest nicht mit L. niger diese verpaaren sich nämlich nur unter speziellen Bedingungen und im Flug. Und nächstes Jahr wirst du vermutlich auch kaum schon einen Schwarmflug miterleben.
Am schnellsten vergrößert sich deine Kolonie, wenn du die Haltungsbedingungen so gut wie möglich einhälst. Dazu findest du im Forum und im Wissensteil genug Infos. Speziell sind dann noch Wärme und proteinreiche Ernährung von Vorteil.

Lg
Mitdenken tut nicht weh.
Und hilft dem Mensch seid eh und je.
:)
Benutzeravatar
KayRay
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 597
Registriert: 17. Juli, 2009, 19:30
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon Matze93 » 30. März, 2011, 01:01

ScheiĂźe habe ich viele Rechtschreibfehler xD

Gut also ist es so nicht möglich diese Art nach zu züchten??
Matze93
Einsteiger
 
Beiträge: 36
Registriert: 30. März, 2011, 00:13
Wohnort: Mettingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon KayRay » 30. März, 2011, 01:30

Bisher ist es mWn noch Niemandem gelungen. Wie gesagt sie müssen halt frei fliegen können. Myrmica rubra z.B. wäre aber eine Art die gut züchtbar ist.
Mitdenken tut nicht weh.
Und hilft dem Mensch seid eh und je.
:)
Benutzeravatar
KayRay
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 597
Registriert: 17. Juli, 2009, 19:30
Wohnort: Sankt Augustin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon de_Calle » 30. März, 2011, 09:23

Meinst du überhaupt Zucht im Sinne von "möglichst viele Königinnen produzieren"?
Oder willst du deine Kolonie einfach nur halten und wachsen sehen?

Ich glaube, du verwendest Zucht und Haltung als Synonym, was so nicht korrekt ist.

Zum Wachstum:
[font=Comic Sans MS]Vom Ei bis zum erwachsenen Tier vergehen ca. 6-8 Wochen (Ei zur Larve: ca. 10-12 Tage, Larve zur Puppe: ca. 10-14 Tage, Puppe zur Arbeiterin: 10 - 24 Tage).[/font]
de_Calle
Einsteiger
 
Beiträge: 70
Registriert: 28. April, 2010, 13:46
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Matze93 » 1. April, 2011, 00:16

Nee,
Ich hatte schon vor ein paar L. niger Königinnen zu "züchten" um sie dann auszusiedeln, verkaufen, verschenken, etc.

Da es in diesem Thread um Ameisenhaltung geht habe ich eine weitere Frage:

Morgen mĂĽssten meine L. niger ankommen.
Habe fĂĽr sie bereits 3 Rocher-Boxen gebastelt.
Wollte diese mit normalem Sand fĂĽllen.
Jetzt habe ich viel von Bewässerung und Belüftung gelesen.
1 Bewässerung:
Was empfiehlt ihr mir?
2 BelĂĽftung:
Habe pro Box in den Deckeln je 2 kleine Löcher ca. 2mm Durchmesser (gesamt 6)gemacht,
reicht das?

MfG

Noch mal eine Frage:
Wie weit und lange mĂĽssen die Gynen fliegen fĂĽr die Paarung?

Weil einen Aufsatz zu basteln, der groß ist, wäre net das Problem :tongue:
Matze93
Einsteiger
 
Beiträge: 36
Registriert: 30. März, 2011, 00:13
Wohnort: Mettingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon Stiko » 1. April, 2011, 00:55

Sorry, wenn das jetzt vielleicht ein wenig arrogant rĂĽber kommen kann, aber hast du dir schon mal den praktischen Wissensteil dieses Forums zu genĂĽge gefĂĽhrt?
Viele User, Moderatoren und Admins haben hier im
Wissen & Handwerk der Ameisenhaltung

alles wichtige und nötige zusammen getragen, was für einen Start einer Kolonie nötig ist. Dort rein zu schaun lohnt sich auf jeden Fall.
Man findet wichtige Details ĂĽber den Bodengrund, welcher Lehm enthalten muss, und das ein Nest nur leicht befeuchtet werden darf.

Zu deinem Ameisenzuchtprojekt nenne ich dir mal ein Beispiel, das ich vor einem Jahr mal gelesen habe, welches ich leider nicht mehr gefunden habe.
Ein Versuchslabor hatte eine Anlage aufgestellt mit einem Flugzelt von 2 x 2 Meter. In das Zelt wurden 1000 Jungköniginnen und 1000 Männchen gegeben.
Nach einer Wartezeit wurden alle dann wieder eingefangen und unter Laborbedingungen aufgeschnitten. Es waren lediglich nur 3 Jungköniginnen begattet.

Damit müsste sich deine Frage, über die Möglichkeiten der Ameisenzucht eigentlich beantwortet haben.
Dieses Projekt wurde mit einer der ĂĽblichen Ameisenarten durchgefĂĽhrt.

Aber ich habe auch gelesen, dass es ein Halter es geschafft haben soll, *Harpegnathos *venator zu zĂĽchten.
Er hatte dafür 5 verschiedene Kolonien verwendet. Allerdings hat diese Ameisenart komplett andere Bedingungen und Voraussetzungen im Gegensatz zu unseren herkömmlichen Arten.
Benutzeravatar
Stiko
Halter
 
Beiträge: 555
Registriert: 3. August, 2010, 10:07
Wohnort: Penzberg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ameisenzucht

Beitragvon Matze93 » 1. April, 2011, 01:44

Sorry, nächstes Mal gucke ich in den Thread^^
Aber trotzdem noch eine letzte Frage:
L. niger paaren sich NUR im Flug?
Wäre es nicht auch möglich dass sie sich so paaren?

Damit wäre dann hier auch Schluss xD

MfG
Matze93
Einsteiger
 
Beiträge: 36
Registriert: 30. März, 2011, 00:13
Wohnort: Mettingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

ZurĂĽck zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast