Ameisenforum.de

Tote Ameisen

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Tote Ameisen

Beitragvon lucwe » 1. März, 2011, 09:49

[font=Calibri]Hallo![/font]

[font=Calibri]Ich habe vor ca. 3 Wochen meine erste Ameisenfarm aufgestellt. Der Besatz ist eine kleine Kolonie Lasius niger.Wie ich in diesem Forum gelesen habe, habe ich das Reagenzglas in die Arena gelegt und gewartet. Es hat sich nicht viel getan. Bis heute. Leider mußte ich feststellen das ca. 8 von 15 Ameisen in dem daneben stehenden Futternapf mit verdünntem Blütenhonig ertrunken sind. Warum?? Passiert so etwas öfters? Worauf muß ich in Zukunft achten?[/font]

[font=Calibri]Um Antworten wird gebeten.[/font]

[font=Calibri]Lg[/font]
[font=Calibri]lucwe[/font]
lucwe
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 10. Februar, 2011, 18:18
Wohnort: Halbturn, Österreich
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon Boro » 1. März, 2011, 10:04

So etwas passiert leider oft! Honig- od. Zuckerwasser immer nur mit getränkten Wattestäbchen od. in winzigen Tropfen anbieten.
L.G.Boro
Benutzeravatar
Boro
Halter
 
Beiträge: 5945
Registriert: 28. März, 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon eastgate » 1. März, 2011, 10:09

Außerdem hätte sich deine Lasius niger Kolonie vor 3 Wochen noch in der Winterruhe befinden müssen bzw. jetzt immernoch. Der Beste Ort dafür ist der Kühlschrank.

Gruß

eastgate
Benutzeravatar
eastgate
Halter
 
Beiträge: 1331
Registriert: 31. August, 2006, 07:17
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon antsfreund » 1. März, 2011, 17:08

Das ist schade mit deinen Ameisen - aber es leben dann ja wohl noch welche. Die Futtergabe in Tröpfchen ist meist besser.
antsfreund
Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 1. März, 2011, 16:55
Wohnort: Schwabmünchen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon christian » 1. März, 2011, 17:15

Ich habe vor ca. 3 Wochen meine erste Ameisenfarm aufgestellt. Der Besatz ist eine kleine Kolonie Lasius niger.Wie ich in diesem Forum gelesen habe, habe ich das Reagenzglas in die Arena gelegt und gewartet. Es hat sich nicht viel getan. Bis heute. Leider mußte ich feststellen das ca. 8 von 15 Ameisen in dem daneben stehenden Futternapf mit verdünntem Blütenhonig ertrunken sind.


Entschuldige die Frage, aber hast du eine Ahnung, wie es die Arbeiterinnen geschafft haben nach 3 Wochen des friedlichen Zusammenlebens plötzlich Massensuizit zu veranstalten?

War der Napf bis oben hin gefüllt oder war ein Tropfen drin? Normalerweise ertrinken Ameisen in keinen Näpfen, die nicht aufgebaut sind wie eine gute alte Nepenthes.
Benutzeravatar
christian
Halter
 
Beiträge: 1554
Registriert: 5. April, 2009, 11:54
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

AW: Tote Ameisen

Beitragvon lucwe » 3. März, 2011, 15:24

Hallo Christian!

Ich habe eben keine Ahnung wie das passiert ist, und nein der Napf war nicht bis oben hin voll sondern es befand sich nur ganz wenig darin, noch dazu etwas schräg in Sand gestellt damit man eben nicht so leicht ertrinken kann.

Das sich die Kolonie eigentlich in Winterruhe befinden soll ist mir schon klar.Aber ich habe die Tiere im Internet bestellt und sie sind eigentlich recht munter, soweit ich das beurteilen kann.

Das mit den getränkten Wattestäbchen ist eine gute Idee, werd ich in Zukunft so machen.

Und was ist jetze mit den Arbeiterinnen die ich in der Natur einfangen könnte?????


Lg

lucwe
lucwe
Einsteiger
 
Beiträge: 7
Registriert: 10. Februar, 2011, 18:18
Wohnort: Halbturn, Österreich
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon Gilthanaz » 3. März, 2011, 15:33

lucwe hat geschrieben:Und was ist jetze mit den Arbeiterinnen die ich in der Natur einfangen könnte?????


Wenn du fremde Arbeiterinnen aus der Natur fängst, und in dein Formicarium beförderst, kannst Du noch ein paar Minisärge nachbestellen - das gibt dann nämlich ein Massaker.

In meinem verzweifelten festkrallen an die Hoffnung in die Menschheit, nehme ich jetzt aber an, das es sich bei dieser Frage um einen Scherz gehandelt hat, und Du natürlich weisst, dass man das niemals tun soll!

lg,
- G
Gilthanaz
Halter
 
Beiträge: 1144
Registriert: 3. März, 2010, 10:59
Wohnort: Neudörfl
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Tote Ameisen

Beitragvon christian » 3. März, 2011, 16:47

@lucwe:
Die Arbeiterinnen werden mit dem Ausfärben uaf ihre Kolonie geprägt und können sich daher nicht mehr an eine neue Kolonie gewöhnen. Trotzdem wäre es theoretisch möglich ein paar Arbeiterinnen mit Hilfe der Kälte in das Nest zu schmuggeln. Sprich; die in Winterruhe liegenden Arbeiterinnen einfach zu deinen tiefgefrorenen setzen und nach ein paar Stunden auftauen, fertig.

Was ich mit meiner Frage bezwecken wollte, ist, dass die Arbeiterinnen wohl kaum ertrunken sind, das passiert nur bei gigantischen Monsterkolonien, wo sich 300 Arbeiterinnen um einen Quadratzentimeter Zuckerwasser schlagen und dann überhungrig versuchen übereinander in den Tropfen zu turnen, was für einige wenige manchmal tötlich sein kann. Will heißen: Die Arbeiterinnen sind nicht ertrunken, sondern sind an etwas anderem gestorben (wenn's Pygmäen waren evtl. an der zu kurzen Winterruhe; sie werden ja nicht so alt und wenn die Auftauphase zu schnell bzw. unerwartet (sprich zu kurze Winterruhe) eintritt, sind sie weg). Oder ist ihnen in der Zwischenzeit evtl. mal das Wasser ausgegangen? Könnte es starke Schwankungen zwischen den Temperaturen gegeben haben? Hatten sie evtl. mal was lange keinen Zucker?
Oder gab es sonst irgendeine erdenkliche Todesursache?

Edit: Ich seh's gerade, der erste Teil klingt am Ende ein wenig komisch, ist aber durchaus ernst gemeint ;)

Edit2: @Gilthanaz: Es sollte keine Empfehlung sein, sondern eine Darstellung der Sachlage.
Benutzeravatar
christian
Halter
 
Beiträge: 1554
Registriert: 5. April, 2009, 11:54
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Nächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Myrmecologicus und 4 Gäste