Ameisenforum.de

Wurm in Gyne

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Wurm in Gyne

Beitragvon TRIA » 26. Juli, 2008, 10:24

Moins
Ich hab ein Problem, in einer meiner zusammen gründenden Gynen scheint ein Wurm gelebt zu haben. Was ich merkwürdig finde ist, dass sie noch lebt:confused: Wenn ich den Wurm entferne, ist dann noch die Gefahr der "Ansteckung" für die andere gegeben? Wie vermehren diese Würmer sich? Parthenogenese ? oder brauchen sie einen Partner zum fortpflanzen? Hatte bis gestern nicht gewusst, dass es sowas gibt, war nur verwundert wie der Wurm ins Reg. kam. Hab gestern eine Gyne gefunden, die aber den gleichen Wurm in sich trug.
Bild
Eines Tages wird sich die Sonne zum roten Riesen aufblähen, die Erde verschlingen und das Universum wird über uns herzlich lachen.
Benutzeravatar
TRIA
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 1502
Registriert: 21. Juli, 2004, 12:13
Wohnort: Tessin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon Gaster » 26. Juli, 2008, 10:59

Schau dir mal folgende Seite an: Weitere Parasiten von Ameisen - AmeisenWiki


Ich bezweifel doch sehr stark, dass diese Gyne noch zu einer Gründung fähig ist. Immerhin hat sich der (Band)wurm von ihren inneren Organen ernährt.
Eine Ansteckung Ameise-Ameise ist wohl nicht möglich. Es wird für eine Übertragung wohl ein Vogel oder ein anderes Tier bzw. dessen Kot benötigt. Dazu findest du aber mehr im oben geposteten Link.
Übrigens findest du dazu mit der Suchfunktion auch einen Thread in dem es um Temnothorax ging, welche sich aufgrund einer Bandwurm-Infektion geld verfärbt haben.

LG Jan


Ps: Singular: Gyne
Plural: Gynen

danke.
Gaster
Halter
 
Beiträge: 1284
Registriert: 2. Januar, 2006, 17:51
Wohnort: Bergen (Dumme)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon Gast » 26. Juli, 2008, 10:59

@ TRIA:
Das Ameisenwiki hört alles, sieht alles, weiß alles.... Na ja, fast! :)

Nematoden - AmeisenWiki

Ich denke nicht, dass der Wurm sich im RG fortpflanzen kann. Anscheinend brauchen diese Fadenwürmer doch Boden, Erde, in der sie ihre Eier ablegen können (oder Larven absetzen; manche Arten sind auch lebendgebärend).

Aus der Sicht des Wurmes ist es ja sehr sinnvoll, das Wirtstier so lange am Leben zu lassen, bis dieses dem Parasiten zu Fuß oder evtl. per Flug zur Ausbreitung verhilft.

Eine Kolonie wird diese Königin aber nicht mehr gründen: Ovarien und Fettkörper (Vorräte!) haben dem Wurm zur Ernährung gedient.

MfG
Merkur

Edit: Da war Gaster um Sekunden schneller. Es handelt sich hier aber um einen Fadenwurm (Nematoda), nicht um einen Bandwurm (Cestoda). Die Nematoda brauchen keine Zwischenwirte.
Fadenwürmer gibt es auch im Menschen: Bei uns am häufigsten Madenwurm, Spulwurm, und in den Tropen noch eine ganze Menge mehr.
Gast
Halter
 
Beiträge: 3122
Registriert: 1. Januar, 2008, 21:43
Wohnort: Reinheim
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon Nuptial » 26. Juli, 2008, 11:12

@TRIA
Auf jeden Fall kriegst Du von mir den :respekt: Smilie für das ekligste Foto, das ich hier bisher gesehen habe!!
Jetzt schau ich ne Weile "House MD" um mich wieder zu beruhigen...
Grüße
Nuptial

P.S.: Warum postest Du das nicht in's Fadenwurm.de Forum!??? :) Ahhh - Ich weiß nicht mal ob es so ein Forum gibt, aber möglich ist alles!
Nuptial
Halter
 
Beiträge: 344
Registriert: 5. Juli, 2008, 14:11
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon TRIA » 26. Juli, 2008, 11:16

Das sie nicht mehr gründen kann war mir schon klar, denke sie wird auch bald sterben. Da es aber 2 in einem Reg. sind wollte ich nur wissen ob es für die 2. eine Gefahr ist. Danke für die Antwort, das mit dem Wiki ist noch nicht im Blut:) daran denk ich immer zu letzt, Asche auf mein Haupt.

Auf jeden Fall kriegst Du von mir den :respekt: Smilie für das ekligste Foto, das ich hier bisher gesehen habe!!

Ich kann dir sagen das mir auch alles kribbelt, wenn ich es sehe:D Hatte nach dem Foto erstmal einen Händewaschanfall:D
Eines Tages wird sich die Sonne zum roten Riesen aufblähen, die Erde verschlingen und das Universum wird über uns herzlich lachen.
Benutzeravatar
TRIA
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 1502
Registriert: 21. Juli, 2004, 12:13
Wohnort: Tessin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon Antie » 26. Juli, 2008, 12:31

Und das ekligste:
Jeder 6te Mensch auf diesem Planeten hat
so einen Bandwurm!:tod::irre::irre:
Antie
 

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon Interspectral » 26. Juli, 2008, 19:28

Ja das kann man sagen, aber von den auf der Welt existierenden Würmern, kann nur ein winziger Teil sich den Menschen als Zwischenwirt aussuchen, dabei ist der Mensch nie Entwirt, also das wirkliche Ziel des Wurms, da er im Menschen keine guten Fortpflanzungsmöglichkeiten hat :D

Aber wie ich bei solch eckligen Parasiten etc. gerne sage, wenn wir es nicht wissen, isses gar nicht da!
Dein Leben ist nicht höher gestellt,
als das einer Ameise,
denn jedes Lebewesen ist gleichwertig!!!
Benutzeravatar
Interspectral
Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 26. Juli, 2008, 10:24
Wohnort: BERLIN !
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Wurm in Gyne

Beitragvon shar » 26. Juli, 2008, 20:02

Servus.
Interspectral hat geschrieben:dabei ist der Mensch nie Entwirt

Ähm, und was ist mit dem allgemein bekannten Bandwurm?
Wüsste nicht, inwiefern da der Mensch dem Wurm als Zwischenwirt dient.
Entsprechend kann das Tierchen auf auf mehrere Meter länge kommen (glaube 8m war so das längste).

Die "Fortpflanzung" bei diesem Wurm besteht darin, daß er ein Teil seines Endes abstößt, was dann über den Kot abgegeben wird und so seinen Kreislauf von vorne beginnt.


Grüßle ~Shar~
Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zu Gunsten ihrer Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient. (B.F.)
Und wenn noch so oft ethisch/moralische Fanatiker mich wegen d. Meinungsäußerungen in einer Diskussion neg. bewerten, ändert dies nichts an meiner geäußerten Meinung und der Tatsache, daß ihre Ethik & Moral nicht die einzig wahre und richtige auf dieser Erde ist!
Benutzeravatar
shar
Halter
 
Beiträge: 571
Registriert: 19. Mai, 2008, 22:04
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron