Ameisenforum.de

Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Raphi :D » 4. Februar, 2012, 20:52

Grüß Euch :)

Da ich vorhabe mir eine Kolonie Anochetus ghilianii zuzulegen, habe ich etwas gebastelt. Herausgekommen ist eine Kork/Ytong-Kombination in der ich vor hatte beide Materialien zu verbinden. Gebaut wurde das Nest indem ich den ausgeschnittenen Kork auch eine Ytong Platte geklebt habe und darauf die Plexiglasscheibe. Man siehts zwar auf den Fotos nicht, aber im Kork ist ein kleines Loch für die Bewässerung mit einer Spritze.

Wie gefällts euch denn ? :)


Bild

Bild

BildBild
Ich glaube an einen Biervulkan im Himmel dem Fliegenden Spaghettimonster sei dank !
Benutzeravatar
Raphi :D
Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 5. April, 2010, 18:42
Wohnort: im Lavanttal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Soulfire » 5. Februar, 2012, 13:53

Sieht interessant aus, welche Maße hat das Nest denn? :)
Und wozu dient der Y-tong, wenn du doch den Kork bewässerst?
Kleingeister brauchen Ordnung, Ein Genie beherrscht das Chaos!

Ich halte Formica sanguinea, Temnothorax cf. nylanderi, Lasius cf. flavus, Lasius cf. niger, Formica rufibarbis, Formica cunicularia, Tetramorium sp., Camponotus vagus
Benutzeravatar
Soulfire
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 812
Registriert: 20. September, 2009, 11:52
Wohnort: Kerpen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Ameisenfreak1 » 5. Februar, 2012, 20:41

Hi,
Mir gefällts auch! Aber ich hab auch noch ne Frage: wie kommt man auf die Idee ein solches Nest zu bauen?

LG
Ameisenfreak
Ameisenfreak1
Einsteiger
 
Beiträge: 44
Registriert: 28. Januar, 2011, 23:12
Wohnort: Groß-Zimmern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Imago » 5. Februar, 2012, 20:42

Hallo!

Ein hübsches Nest.

Nur ist es nicht geschickt Kork zu befeuchten. Stetiges Befeuchten und Trocknen lässt Kork schnell schimmeln.

Ich habe es mal getestet. Hohe Luftfeuchtigkeit die nun mal durch das Bewässern entsteht, ist leider nichts für Kork.

LG Imago
Imago
 

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Raphi :D » 6. Februar, 2012, 08:09

Praktisch bewässere ich den Ytong, da das Wasser von der Spritze auf den Ytong tropft. Auf die Idee bin ich gekommen, als ich ein anderes aus Ytong Nest gebastelt habe und mir gedacht habe warum man nicht die positiven Eigenschaften beider Werkstoffe vereinen kann. Das Wasser wird vom Ytong aufgenommen und gespeichert, der Kork bleibt relativ trocken. Das Nest hat 11 cm Länge mal 9 cm Breite, Höhe hat es 2,5 cm, wobei der Kork 1 cm hat.

Bilder sagen ja mehr als Worte ;)

Bild
Ich glaube an einen Biervulkan im Himmel dem Fliegenden Spaghettimonster sei dank !
Benutzeravatar
Raphi :D
Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 5. April, 2010, 18:42
Wohnort: im Lavanttal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon zergfanatika » 6. Februar, 2012, 09:22

hallo!

Auch mir gefällt dir Idee der 2-Materialien-Verbindung recht gut.

Aber beim Bewässern muss man sehr vorsichtig sein, damit keine Nestinsassen zu schaden kommen. Ich denke da gibt es bessere Möglichkeiten das Nest zu befeuchten.
wie z.B. den Ytong etwas größer lassen im Flächenbereich und dort einen kleinen Wassergraben integrieren.

lg zgf
Benutzeravatar
zergfanatika
Einsteiger
 
Beiträge: 127
Registriert: 21. Dezember, 2010, 12:41
Wohnort: Albern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Imago » 6. Februar, 2012, 11:13

Um es noch einmal genau auf den Punkt zu bringen:

Nicht der Kontakt mit Wasser in großen Flächen lässt Kork schimmeln, sondern eine überdurschnittliche Luftfeuchtigkeit wie sie viele Arten im Nestbereich bevorzugen.

Auch ein vollständiges austrocknen des Korks, verhindert kein Schimmeln bei rhythmischer Befeuchtung.

Natürlich kommt es immer darauf an wie viel letztlich befeuchtet wird. Ist der schmale Grad einmal überschritten, wirds grün.

LG Imago
Imago
 

AW: Ein hübsches Kork/Ytong Nest

Beitragvon Raphi :D » 6. Februar, 2012, 13:34

Stimmt die Bewässerung könnte besser sein, aber ich verwende das Prinzip eigentlich auch bei meinen Camponotus ligniperda und bisher hatte ich keine Schwierigkeiten. Das mit den Bewässerungsgräben ist eine gute Idee.

Natürlich ist Kork schimmelanfällig, aber gerade deshalb ist ja auch der Ytong da um das Risiko zu reduzieren. Ich denke das sollte eigentlich kein Problem sein, da ja auch die Ameisen die ich vorhabe drinnen zu halten es etwas trockener mögen. :)
Ich glaube an einen Biervulkan im Himmel dem Fliegenden Spaghettimonster sei dank !
Benutzeravatar
Raphi :D
Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 5. April, 2010, 18:42
Wohnort: im Lavanttal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste