Ameisenforum.de

Ytong Nest basteln

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

Ytong Nest basteln

Beitragvon Flo77 » 5. Januar, 2012, 21:08

Hi,

Ich habe jetzt schon 2 YTong Nester per Hand bearbeitet, und dieses sind alles andere als gut geworden.Wenn ich Nester von so manch anderen sehe, wünschte ich könnte das auch ;) Also da ich morgen die Chance habe in einen Baumarkt zu gehen möchte ich mir die Folgenden Gegenstände kaufen:

Standbohrmachine

Plexiglasscheiben

Schrauben (Gibt es das bestimmte die durch die Plexiglasscheibe und in den YTong Stein gehen?)

Dremel

PS: Das Nest soll für Tetramorium impurum werden, und kann mir jemand tipps geben wie ich die Gänge tief und möglichst ohne Hubbel machen? (Mit der Standbohrmachine?)

Freue mich ĂĽber Tipps ob meine Einkaufsliste ok ist

LG
FĂĽr Rechtschreibfehler haftet meine Tastatur :-)
Flo77
Halter
 
Beiträge: 237
Registriert: 28. Mai, 2011, 20:37
Wohnort: Maintal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon ford prefect » 5. Januar, 2012, 21:33

Also bei Schrauben habe ich bis jetzt immer ganz normale genommen, haben auch super gehalten, Durchmesser war viellicht so bei 3 mm.

Ich frage mich allerdings, ob man eine Standbohrmaschine braucht? Extra fĂĽr den Bau eines Nestes wĂĽrde ich mir keine anschaffen, da bist du ja locker mit 100 Euro dabei... Gut, wenn du sie brauchst, aber ich wĂĽrde darĂĽber nochmal nachdenken.

LG, ford prefect
ford prefect
Halter
 
Beiträge: 324
Registriert: 15. Oktober, 2010, 20:05
Wohnort: WolfenbĂĽttel
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon Flo77 » 5. Januar, 2012, 21:35

Mit anderen Werkzeugen werden bei mir die Nester nix
FĂĽr Rechtschreibfehler haftet meine Tastatur :-)
Flo77
Halter
 
Beiträge: 237
Registriert: 28. Mai, 2011, 20:37
Wohnort: Maintal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon Nuke009 » 5. Januar, 2012, 23:48

Ich hab meine Ytong-Nester immer mit Holzwerkzeugen bearbeitet, hat wunderbar gefunkt

So wie die hier (nur mit der Hand gefĂĽhrt, ohne den KnĂĽppel)
Bild

Rausgekommen ist dann sowas hier, wenn du vorsichtig arbeitest gar kein problem

http://www.ameisenforum.de/technik-basteln/43447-3d-y-tong-nest-f-r-m-rubra.html

Standbohrmaschine find ich auch unnĂĽtz wenn du`s nur fĂĽr Nestbauen brauchst, Dremel allerdings is ne sinnvolle anschaffung
Nuke009
Einsteiger
 
Beiträge: 183
Registriert: 16. März, 2011, 00:50
Wohnort: Flomborn
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon chris1994 » 5. Januar, 2012, 23:55

Die Werkzeuge hab ich auch benutzt. Sind sehr zu empfehlen. Wenn man vorsichtig vorgeht, kannst du damit sehr viel erreichen.

Teuer sind die Dinger auch nicht. Ich hab ein 6er Set fĂĽr ca. 20 Euro gekauft.
Bei mir in Haltung: Lasius niger(> 1000 A.), Formica fusca (400-500 A.), Formica sanguinea (300-350 A.) Camponotus ligniperdus(35 A.), Temnothorax unifasciatus (1 A)
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 
Beiträge: 957
Registriert: 5. Januar, 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon Flo77 » 6. Januar, 2012, 00:00

Aber dauert sehr lange und vielleicht möchte ich auch welche verkaufen und mir ein kleines einkommen verschaffen ;)
FĂĽr Rechtschreibfehler haftet meine Tastatur :-)
Flo77
Halter
 
Beiträge: 237
Registriert: 28. Mai, 2011, 20:37
Wohnort: Maintal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon DerPaul » 6. Januar, 2012, 01:31

Hallo Flo77,

das mit der Standbohrmaschine wäre schon eine große Hilfe, aber damit kannst du ja nur die Kammertiefe konstant halten, die Konturen müsstest du ja trotzdem per Hand abfahren => kein Perfektes Finish. Aber extra für die YTONG-Bearbeitung würde ich mir ein solches Teil nicht zulegen, vielleicht hat ja wer aus deiner Verwandschaft eine..?

An deiner Stelle würde ich mir das schon oben angesprochene Holzbearbeitungswerkzeug kaufen, dann noch ein schönes Lineal und einen Bleistift ;). Dann kannst du dir das Gangsystem einzeichnen und mit viel Geduld ausschaben. Wenn du zu viel zu schnell willst, dann brechen nur große Stücke aus dem YTONG und das Finish wird nicht so zufriedenstellend.

Viel Erfolg! Und Bilder nicht vergessen... ;)

GrĂĽĂźe, der Paul
DerPaul
Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 19. Juli, 2011, 16:39
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: YTong Nest basteln

Beitragvon Flo77 » 6. Januar, 2012, 01:36

Dankeschön euch allen
FĂĽr Rechtschreibfehler haftet meine Tastatur :-)
Flo77
Halter
 
Beiträge: 237
Registriert: 28. Mai, 2011, 20:37
Wohnort: Maintal
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

ZurĂĽck zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder