Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Martin H. » 27. Februar 2019, 11:07

Wirkt auf mich wie gesagt sehr trocken. Zumal Du auch trockenes Futter (getrocknete Rosenblätter) zu verfüttern scheinst. Würde es so einstellen, dass die Luftfeuchtigkeit sich an den Seitenwänden vom Pilzbehälter niederschlägt (nicht Wasser von der Sprühflasche, sondern Feuchtigkeit die aus der Luft kommt). Dann kannst Du sicher sein, dass die Luftfeuchte im Behälter für den Pilz hoch genug ist.
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 194
Registriert: 5. Januar 2007, 12:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 24 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Sgiig » 27. Februar 2019, 11:22

Ja das ist das richtige Wort . Wirkt.
Ich habe oben eine Feuchte von ca. 70 % (manuell) unten wesentlich höher (digital).
Aus diesem Grund biete ich denen frische feuchte Brombeerblätter und trockene Rosenblätter an, dann können die selbst entscheiden.
Aktuell funktioniert es ganz gut.

MfG
Sgiig
Sgiig
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 9. Februar 2019, 22:02
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Martin H. » 27. Februar 2019, 11:40

Wenn es läuft passt es ja.

BTW, hast Du die Hygrometer mal kalibriert (z.B. mit dem feuchten Handtuch Test) um zu prüfen, ob sie auch halbwegs richtige Werte anzeigen?

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Martin H. für den Beitrag:
Basti87
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 194
Registriert: 5. Januar 2007, 12:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 24 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 27. Februar 2019, 17:21

So, Styroporkiste ist fertig, die Temperatur ist bei 23 Grad konstant. Mal gespannt wie die Damen und ihr Pilz es finden.
Der Weg zum Futter ist jetzt 50cm länger, weswegen ich wieder sehr aufmerksam im Pilzzylinder füttere. Hoffentlich nur kurzfristig.
Dateianhänge
_20190227_161204.JPG
Styroporkiste
_20190227_155909.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Stefan1201 für den Beitrag:
Basti87
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 27. Februar 2019, 18:16

Nachtrag: es war auf jeden Fall seeehr gut die Temperatur zu erhöhen, sie sind hochmotiviert "hart am Blatt"
Ich gehe mal auf 25 Grad und schau was sie machen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Stefan1201 für den Beitrag:
Basti87
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Sgiig » 28. Februar 2019, 08:35

Martin H. hat geschrieben:Wenn es läuft passt es ja.

BTW, hast Du die Hygrometer mal kalibriert (z.B. mit dem feuchten Handtuch Test) um zu prüfen, ob sie auch halbwegs richtige Werte anzeigen?


Jetzt wo du es schreibst. Habe das digitale heute mal in ein Handtuch gewickelt. Zeigt nach einiger Zeit 99% an. Um einen defekt auszuschließen werde ich auch mal die Salz Methode welche ich dank deines Post recherchiert habe probieren.

Also heute morgen waren sämtliche Rosenblätter aus dem Trog weg, wobei mir jetzt aufgefallen ist das die größeren Blätter erst auf die Drainagekörnchen um den Pilz gelegt und nacher verarbeitet werden. Die kleinen tragen die sofort zum Pilz.

@Stefan1201
Gut gelöst, wie regelst du die Temperatur? Machst du es über Zeitsteuerung oder Temperaturregelung?
Was ich dich noch fragen wollte, welchen Durchmesser haben deine Zylinder und wo hast du den großen her?

MfG
Sgiig
Sgiig
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 9. Februar 2019, 22:02
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 28. Februar 2019, 16:45

Hallo Sgiig,

Die Temperatur regel ich über nen Thermostat, allerdings habe ich gestern nen neuen bestellt. Der alte hat nicht richtig funktioniert. War auch schon was älter. Die Zylinder haben 20 cm Durchmesser und sind vom Antstore. Nicht ganz billig, leider.
Dateianhänge
_20190228_153048.JPG
_20190228_153902.JPG
Zylinder
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Acromyrmex echinatior Gründungshilfe

Beitragvon Stefan1201 » 1. März 2019, 06:43

Also, mit ca 25 Grad läufts richtig gut. Dass fünf Mädels gleichzeitig schneiden war heute Morgen zum ersten Mal der Fall.

Ich überlege jetzt weiter: Wenn es jetzt weiter so gut läuft muss selbstverständlich bis in paar Monaten ein Plexiglas Rohrsystem verlegt werden. Ich würde es gern so groß wie möglich machen. Natürlich wird immer die aktuelle Stärke der Kolonie als Maßstab genommen. Eine Frage bleibt: Wie macht ihr Profis das mit dem Umbau, Reinigung etc.?Quasi wenn die aktive Rohrleitung geöffnet werden muss. Gibt's da nen Trick wie man den Verkehr umleiten oder stoppen kann? Habe schon an Abstellhähne gedacht... Oder verliert man dann zwangsläufig einige Arbeiterinnen? Lassen sich Ameisen mit Kältespray vorsichtig narkotisieren ohne Schaden zu nehmen ?
Stefan1201
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 22. Februar 2019, 10:12
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder