Ameisenstarters weitere Kolonien

Erfahrungen in der Haltung europäischer Ameisen.

Re: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitragvon Ameisenstarter » 8. Dezember 2018, 13:30

Das letzte Update für dieses Jahr.

Alle Kolonien sind nun in der Winterruhe, seit gestern die Solenopsis fugax im Keller, der Rest schon im Kühlschrank.

Solenopsis fugax
Die Kolonie ist wie gesagt gestern dann in den Keller gegangen.
Bis vor kurzem waren dauerhaft Puppen vorhanden und jetzt wo gestern keine mehr da waren, hab ich das genutzt.

Zuletzt hatten sie auch mal Lasius flavus Larven bekommen:


Ich schätze die Kolonie auf 40 Arbeiterinnen, was jedoch aufgrund der kleinen Arbeiterinnen sowie derer Versteckgeschick schwer ist.


Tetramorium sp.
Die Kolonie ist am 11.10. in die Winterruhe gegangen. Zuvor haben die 3 Arbeiterinnen die Larven nicht mehr weiter aufgezogen, weshalb es dann für mich Zeit war.
DSC_2598.JPG


Lasius cf. niger
Am 19.10. ist auch die Kolonie, als vorletzte aller der hier beschriebenen Arten, ins Kühle gekommen.

Die Kolonie schätze ich auf 25 Arbeiterinnen, hatte mir bei der Menge an Brut die es zwischenzeitlich gab aber etwas mehr vorgstellelt.



Lasius emarginatus, die Camponotus herculeanus und die Camponotus ligniperda sind ja bereits seit dem letzten Mal in Winterruhe.




Und so endet der Bericht für dieses Jahr, Weihnachten und 2019 rücken näher und ich bin gespannt, was das nächste Jahr meinen einheimischen Kolonien bringen wird.


IMG_20181208_122913.jpg


Diskussion: diskussion-ameisenstarters-weitere-kolonien-t57926.html

In diesem Sinne eine frohe Vorweihnachtszeit.

Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 8):
anthalter_19UnkerichUser3165RoteameiseBasti87Timmey91MaddioErne
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1031 mal
Danke bekommen: 1713 mal

Re: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitragvon Ameisenstarter » 25. Mai 2019, 20:16

Die Winterruhe:
Allgemein verlief die Winterruhe für die meisten Kolonien gut. Bis auf Solenopsis fugax hatten alle Kolonien eine Winterruhe um die 5 Monate lang (im Kühlschrank bei ca. 8°C).
Die Lasius emarginatus Gyne ist in der Auswinterung im Treppenhaus (ca. 15°C) leider verstorben.

Ansonsten gab es, von den Arbeiterinnen her, keine allzu markanten Verluste.

Gefüttert werden die Kolonien alle mit Honig und je nach Menge der Brut mit Goldfliegen und Fruchtfliegen.



Solenopsis fugax
Mitte April - alles schien gut zu sein. Nach 4 Monaten Winterruhe (die Kolonie stammt ja aus Südhessen, weshalb ich die Winterruhe etwas kürzer gehalten habe, als bei meinen Kolonien von hier) hatte ich die Kolonie ausgewintert und mit Honig und Fruchtfliegen gefüttert.
IMG_20190525_142949.jpg


Ende April dann urplötzlich der Schock. Die Gyne ist tot. Ich weiß nicht woran es lag.
IMG_20190426_032933.jpg


Ich glaube damit ist die Kolonie am Ende. Ich füttere zwar weiterhin die ~30 Arbeiterinnen mit den vorhandenen Larven, aber da die Art bei mir gar nicht vorkommt, kann ich eine Adoption wohl vergessen.


Tetramorium sp.
Die Winterruhe haben die Kleinen super überstanden und gestern ist dann auch die 4. Arbeiterin geschlüpft.


An Brut sind Eier, Larven und (wenige?) Puppen vorhanden. Genau zählen gestaltet sich schwierig aufgrund der geringen Größe der Brut.
IMG_20190525_191617.jpg



Lasius cf. niger
Auch hier konnte ich keine Verluste feststellen.

Gut 25 Arbeiterinnen sind es nun. Erstaunlich ist aber die Menge an Brut, die die Gyne bereits gelegt hat. Ein paar Puppen, vielleicht 20 Larven und um die hundert Eier!
IMG_20190525_200654.jpg


Mal schauen. Wenn die Brut auch tatsächlich so aufgezogen wird und die Gyne das Legeverhalten beibehält, sind Arbeiterinnenzahlen in ein paar hunderte denkbar. Ich versuche auf jeden Fall, genug Protein zur Verfügung zu stellen.


Lasius emarginatus
Wie schon angekündigt, die Gyne ist leider verstorben. Ich weiß nicht, ob sie vielleicht nie begattet war, ob sie irgendeine Krankheit hatte, aber es war zu erwarten, dass das vielleicht nichts mehr mir ihr wird.


Camponotus herculeanus
Hier habe ich über die Winterruhe und in der Phase danach 2 Verluste gehabt, es sind jetzt noch 6 Arbeiterinnen.
IMG_20190525_200959.jpg


Dazu ist eine Puppe vorhanden sowie viele Eier und Larven. Außerdem ist die Gyne physogastrisch, mit etwas Verzögerung wird sich die Kolonie also wahrscheinlich auch bald gut entwickeln.
IMG_20190525_201044.jpg



Camponotus ligniperda
Hier bin ich wirklich begeistert von der Entwicklung zum Start der Saison.

Es gibt jetzt 10 Arbeiterinnen.
IMG_20190525_200859.jpg

Zwar sind bei dieser Kolonie auch zwei Arbeiterinnen verstorben, aber bereits fünf neue geschlüpft. Es gibt auch 5 Puppen, 10 Larven und einige Eier.
Für Camponotus eine tolle Entwicklung.




Wie verlief bei euch die Winterruhe?
Diskussion: diskussion-ameisenstarters-weitere-kolonien-t57926.html


Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
ErneUnkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1031 mal
Danke bekommen: 1713 mal

Re: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitragvon Ameisenstarter » 9. August 2019, 15:02

Beim letzten Update musste ich ja leider vom Verlust zweier Kolonien berichten (bzw. Gynen).

Diesmal gibt es Zuwachs!


Lasius emarginatus
Diese Art findet wieder Einzug in den HB! Nachdem ich am 25. Juni an fast der selben Stelle wie letztes Jahr eine Gyne fand, ist sie jetzt in der Gründung.
IMG_20190809_144751.jpg

Zunächst ging es etwas schleppend und ich hatte das Gefühl, die Eier schlüpfen nicht. Einige Zeit später, waren dann erste Puppen da und mittlerweile sind es über 10, dazu um die 20! Larven. Wann sie schlüpfen bleibt abzuwarten.
IMG_20190809_115154.jpg




Temnothorax cf. unifasciatus
Diese Kolonie der trivial einbindige Schmalbrustameise genannten Temnothorax unifasciatus ist meine erste Kolonie, die ich beim Antstore gekauft habe. Bei einem Trip nach Berlin, konnte ein Besuch im Antstore nicht fehlen und da sind mir diese Winzlinge ins Auge gefallen.
IMG_20190809_145051.jpg


Eine Kolonie mit 5-10 Arbeiterinnen war gewählt, 14 Stück konnte ich zählen.
IMG_20190809_144651.jpg


Brut ist auch vorhanden, Fruchtfliegen und Honig als Futter werden gut angenommen.



Tetramorium sp.
Nachdem der Tank leer war, musste diese Kolonie zwangsweise in ein neues RG umziehen. Dabei ging eine Arbeiterin und eine Puppe verloren, der Rest der Kolonie ist wohlauf.
IMG_20190809_145208.jpg


Mittlerweile umfasst die Kolonie 9 Arbeiterinnen, ein paar Puppen und einige Larven.



Lasius cf. niger
Diese Kolonie umfasst schätzungsweise 35 Arbeiterinnen. Viel Brut gibt es weiterhin.
IMG_20190809_025410.jpg


Die Kleinen werden mich jedoch dieses Jahr vermutlich noch verlassen, da mir die Art einfach nicht so zusagt und ich keine dauerhafte Haltung anstrebe.

Entweder finde ich einen Platz, wo ich die Kolonie aussetzen kann oder ich gebe sie ab.



Camponotus herculeanus
Hier hat sich an der Arbeiterinnenzahl irgendwie nichts geändert, dafür sind einige Larven im RG und die Gyne ist schon wieder stark physogastrisch.
IMG_20190809_024053.jpg


Dass dieses Jahr noch viel passiert bezweifle ich. Denkbar ist, dass die jetzige Brut überwintert und dann aufgezogen wird.

Auch hier ging der Wassertank zu Ende, die Kolonie ließ sich gut in ein neues RG umsiedeln.



Camponotus ligniperda
Ebenso wie bei den Camponotus herculeanus hält sich die Entwicklung in Grenzen. Die Kolonie dürfte seit dem letzten Update um 4 Arbeiterinnen gewachsen sein (5 Puppen gab es ja, eine Arbeiterin ist gestorben) und die noch vorhandene Brut kommt scheinbar nicht mehr weiter.
IMG_20190809_145613.jpg


Die Saison scheint vorbei für die zwei größten Arten Deutschlands.

Bei dieser Kolonie war der Tank als erstes leer. Daher haben sie eine kleine Arena bekommen und ich habe versucht, sie in ein frisches RG umziehen zu lassen. Leider war das nicht erfolgreich und so sitzen sie nun seit Wochen in einem trockenen, dem Licht ausgesetzten RG, anstatt ein paar Zentimeter weiter zu ziehen.





Das war es für jetzt. Das sind durchaus nicht alle Kolonien, die ich aufziehe, ein Teil ist in gar keinem HB aufgenommen. So habe ich dieses Jahr zum Beispiel zwei weitere Camponotus herculeanus Königinnen gefunden. Eine schwarze Myrmica Gyne nehme ich in den HB auf, sobald sie genug Arbeiterinnen hat, dass ich eine zur Bestimmung entnehmen kann.



Diskussion: diskussion-ameisenstarters-weitere-kolonien-t57926.html


Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
ErneUnkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1031 mal
Danke bekommen: 1713 mal

Vorherige

Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder