Angriff der Ameisenjäger!

Themen über andere Insekten und Spinnentiere.

Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon Boro » 5. Juli 2007, 10:04

Anlässlich eines Überfalls von Polyergus rufescens auf ein Nest von Formica (Serviformica) sp. (Formica rufibarbis oder lusatica), der unter "Raubzüge der Amazonen" noch ausführlich geschildert wird, ist mir zufällig der Angriff von parasitischen Kleinwespen (vermutlich Zehrwespen oder Brackwespen) dazwischengekommen.
Die 2 Bilder zeigen den Kampf zwischen einer Amazonenameise und drei Verteidigern, der sich auch auf Gräsern über dem Nest abspielt. Gleichzeitig greifen winzige Wespen an, die ihr Ei blitzartig auf einer Ameise anbringen. Die Larven ernähren sich dann von den langsam sterbenden Ameisen (Neuer Seifert, S. 87)
Gruß Boro

Bild

Bild
Benutzeravatar
Boro
Halter
 

Beiträge: 5828
Registriert: 28. März 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 9 mal

AW: Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon Boro » 29. September 2007, 14:01

Neuerlicher Angriff!

Ganz in der Nähe des oben erwähnten "Tatortes" befindet sich eines der Polyergus rufescens-Serviformica cunicularia-Nester.
Anlässlich einer Kontrolle am 25. 9. 2007 um etwa 17 Uhr (heiter, ca. 20°) wollte ich die fast rein grau gefärbte Rasse von Serviformica cunicularia näher unter die Lupe nehmen. Der Apparat war auf die Ameise fokusiert, dabei schwirrte eine dieser winzigen Wespen vor die Linse. Sie ist daher nur verschwommen links neben dem Kopf der Ameise zu erkennen (Bild 1).
Die etwas eingedrückte Thoraxoberseite schien die Ameise übrigens nicht zu behindern.
Die Bilder 2 und 3 zeigen den kleinen Übeltäter auf einem Grashalm über dem Ameisennest sitzend.
Sie schwirrt immer wieder um die Ameisen herum, um sich dann blitzschnell zur Eiablage auf diese zu stürzen. Interessant ist vielleicht, dass die Ameisen diese Wespchen bei deren Annäherung sehr wohl bemerken und mit erhöhter Nervosität und Abwehrbewegungen reagieren.

Bild

Bild

Bild
Gruß Boro
Benutzeravatar
Boro
Halter
 

Beiträge: 5828
Registriert: 28. März 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 9 mal

AW: Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon Boro » 27. Juli 2008, 09:29

Neuerlicher Angriff 2008
Anlässlich der Beobachtung eines Polyergus rufescens-Serviformica cunicularia-Serviformica fusca-Nestes in einer ganz anderen Gegend (als die in den oben genannten Berichten), ist mir ein Tumult aufgefallen und ich konnte erkennen, dass eine fremde Sklavenameise diesem Nest zu nahe gekommen war. Die Arbeiterin wurde erfasst und von 2 Serviformca cunicularia-Arbeiterinnen des Nestes in üblicher Weise gestreckt. Das gestreckte Opfer wurde dann etwas abseits auf ein Blatt gezerrt.
Und da ist es mir wieder aufgefallen:
Winzige Insekten näherten sich dem Geschehen, in abwartender Haltung, um dann sprungartig auf das gestreckte Ofper zu fliegen. Die kleinen Parasiten hatten erkannt, dass sich die gestreckte Ameise kaum bewegen und wohl auch nicht wehren konnte. Bei den Parasiten dürfte es sich um Buckelfliegen handeln (Phoridae). Sie stoßen blitzartig zu und legen ein Ei im Hinterleib der Ameise ab. (Seifert 2007, S. 87).

Die Bilder sind leider in der Qualität nicht besonders, weil ich auf die Parasiten fokussieren wollte, aber die Insekten sind wieder so winzig, dass man sie kaum sieht!
1. Mehrere Parasiten in Wartestellung, einer ist am Kopf des Opfers
Bild

2. Zwei Parasiten sitzen am Opfer
Bild

3. Zwei Parasiten in Lauerstellung, einer am Opfer
Bild

4. Ich zähle 5 Angreifer, es waren aber noch mehr vor Ort!
Bild

Gruß Boro
Benutzeravatar
Boro
Halter
 

Beiträge: 5828
Registriert: 28. März 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 9 mal

AW: Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon Boro » 18. Juli 2010, 10:29

Auch die wehrhafteste heimische Ameisenart hat ihre Feinde! Darauf habe ich hier schon hingewiesen: http://ameisenforum.de/fotoberichte/33496-camponotus-vagus-vs-callilepis-cf-nocturna-fotobericht.html

Heute geht es aber wieder um eine Species der Buckelfliegen (Phoridae). Deren Angriffe auf Camponotus vagus konnte ich erstmals durch Zufall entdecken: Anlässlich einer Photopirsch mit dem Ziel, einen tätlichen Angriff der Spinne Callilepis nocturna wieder einmal vor die Linse zu bekommen, sah ich diese winzigen, sicher nicht mehr als 1mm großen Fliegen im Angriffsflug auf die großen Ameisen. Die Fliegen hinterließen für das freie Auge einen dunklen, schwarzen Eindruck, sie umflogen die Ameisen, die gerade mein Honigwasser aufleckten.
Flugverhalten und Aussehen erinnerten mich sofort an ähnliche Erlebnisse bei meinen zahllosen Lasius niger-Nestern daheim. Es dürfte sich nicht um die selbe Art handeln und mit jenen des oben befindlichen Beitrages nicht identisch sein. Die dortigen Fliegen waren größer und nicht "schwarz" und legten ein anderes Angriffsverhalten an den Tag.
Die Vergrößerung am PC zeigt aber, dass die nun vorgestellten Tierchen auch nicht gerade schwarz sind, wohl dunkler, aber die gestreiften Tergitbegrenzungen doch deutlich erkennen lassen.
Diese winzigen Parasiten stoßen plötzlich "kamekazeartig" auf die Gaster der Ameisen und versuchen nach Durchstechen der Intersegmentalhäute zwischen die Tergite rasch ein Ei abzulegen (SEIFERT, S. 87).
Ihr Tun bleibt nicht unbemerkt, sowohl bei Lasius niger, als auch bei Camponotus vagus konnte ich große Nervosität und Abwehrversuche feststellen. Auch nicht leicht zu fotografieren, wegen der Schafrstellung (Fliegen od. Ameisen!!).
1.Angriff von unten:
Bild

2. Kurz vor der Landung? (Ameise rechts, Gasterende)
Bild

3. Ein weiterer Angriff (Ameise rechts, von unten):
Bild

4. Noch einmal, auf eine Major-Arbeiterin!
Bild

5. Doppelter Angriff:Von unten und ganz am rechten Bildrand (unten):
Bild
Benutzeravatar
Boro
Halter
 

Beiträge: 5828
Registriert: 28. März 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 9 mal

AW: Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon Boro » 24. August 2010, 13:12

Und wieder: Angriff der Parasiten!
Wie oben im Beitrag 1 und 2 gelang es mir ein kleines Wespchen bei seinem teuflischen Plan zu fotografieren. Wieder handelt es sich um eine Brack- od. Zehrwespe. Diesmal wird eine Gruppe von Serviformica sp.-Arbeiterinnen attackiert. An sich große und wehrhafte Ameisen, alle zwischen 7 und 8mm groß. Auch wegen der auffallend orangen Färbung des Mesosomas vermute ich Serviformica clara.
Diese Ameisen reagierten ebenfalls sehr gereizt auf die Anwesenheit des summenden Unheils und trotzdem gelang es diesem Wespchen auf dem Körper der Ameisen kurze Zeit aufzusitzen (und ein Ei abzulegen?).
1. Alarm! Sturzkampfflieger von rechts!
Bild

2. Und gelandet!
Bild

3. Ein anderes Opfer wird heimgesucht....
Bild

4. Und noch einmal...
Bild

L.G.Boro
Benutzeravatar
Boro
Halter
 

Beiträge: 5828
Registriert: 28. März 2004, 18:00
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 9 mal

AW: Angriff der Ameisenjäger!

Beitragvon n.i.l.s » 24. August 2010, 19:15

Hi
Ein sehr interessantes Thema...leider konnte ich noch keine derartigen Parasiten beobachten...nur sehr oft kleine Wegwespen die auch mal Beute tragen und eher wie "Bodeninsekten" über die Erde laufen. Manchmal auch lauernd auf einer Pflanze oder fast stehend in der Luft.
WIe ich finde sind die Bilder auch sehr gut und reichen auch (wenn vllt. auch nicht zum Bestimmen. Aber so damit man das Geschehen erfassen kann).

Nach meheren Überlegungen leiste ich doch noch mal meinen Beitrag (als erster wie es schein). Da ich auch kein Link zu einem Diskussionsthema gefunden habe....

MfG Nils

PS.: Wenn Beiträge nicht erwünscht sind, so löscht diesen einfach :D.
Konnte halt wie schon gesagt nichts dergleichen finden :(
~Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt~
Benutzeravatar
n.i.l.s
Halter
 

Beiträge: 303
Registriert: 22. Juni 2010, 17:03
Wohnort: Stemwede
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Andere Insekten & Spinnentiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder