Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 1. Dezember 2010, 08:29

So, ich meld mich nun auch mal wieder zurück.
Meinen A. senilis scheint es so weit gut zu gehen. Nur von der Winterpause ist immer noch nicht viel zu merken. Sie haben sich jetzt zwar im ganzen Nest verteilt, aber ich kann immer noch wieder neue Brut erkennen. Sie stehen jetzt in der Küche auf der Fensterbank bei ca. 10 - 15C°. Apfel wird immer noch gern genommen. Er wird sofort zerkleinert und an der Nestdecke von den Damen gelagert. Proteine in form vom Heimchen und Mehlwürmern werden sofot verwertet, wobei ich die Menge an Nahrung ca. halbiert habe. Mal sehen wie es weiter geht. Ich werde berichten.
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 20. Dezember 2010, 11:09

20.12.2010

Das Verhalten hat sich in den letzten 4 Wochen nicht geändert.
Sie haben sich im ganzen Nest verteilt und zeigen wenig Reaktion.
Apfel wird immer noch gern genommen, zwischen gelagert und verwertet.
Ich konnte jetzt sogar neue Eier sehen aber die Entwiklung geht nicht wirklich weiter.
Eier werden Larven, werden Puppen, werden Nacktpuppen und dann ist schluß.
Die Nacktpuppen werden immer mehr, entwickeln sich aber nicht weiter.
Proteine werden immer noch gern genommen.

Nun bin ich nächste Woche im Urlaub aber dann werde ich die Winterpause abbrechen, da sie diese ja scheinbar nicht wollen.
Die Ursache dafür ist mir unklar. Sie stehen jetzt dunkel und bei ca. 12-15 C°.
Dann werde ich das als Versuch sehen.
Ich werde im Januar wieder berichten, wie sie auf Wärme und Licht reagieren. Auch das Nahrungsangebot werde ich wieder steigern.
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 8. Februar 2011, 07:28

Frohes neues Jahr :spin2:
Ich meld mich auch mal wieder zurück.
Leider wieder ohne Fotos. Die Zeit lässt es leider in moment einfach nicht zu, aber ich werde mich bemühen, in den nächsten 14 Tagen, mal welche zu machen.
Also nun zum aktuellen Bericht.
Ich habe das Licht / Wärmequelle wieder eingeschaltet und auch Proteine biete ich mehr. Ich biete ihnen jetzt ca. 4-5 Mehlwürmer, 2-3 Heimchen und 2-3 kleine Wüstenheuschrecken pro Woche und diese werden auch gleich in den Bau gezerrt und den Larven vor die Nase gehalten.
Die Königen hat wieder angefangen, mit der Eierproduktion. Ich kann zwei Eiernester erkennen. Ich vermute das es jeweils ca. 50-60 Eier sind. Dazu kommt, das ich ca. 40-50 Larven habe. Das einzige was fehlt, sind die Nacktpuppen, aber ich denke, dass wird jetzt in den nächsten wochen kommen. Das Volk misst jetzt ca. eine größe von 300.

Also die Winterruhe wird bei den Aphaenogaster senilis wohl sehr klein geschrieben und ist nicht sehr anspruchsvoll. Auf der kühlen Fensterbank können sie scheinbar den Winter super überstehen.


Disskusioun --> http://www.ameisenforum.de/meinungen-fragen-zu-den-haltungsberichten/40683-diskussionsthread-zum-haltungsbericht-aphaenogaster-senilis-von-atomic.html
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 22. Juli 2011, 22:33

Moin moin,
ich melde mich auch mal wieder.
Meinen Ap-s gehst wunder bar.
Vor ca. 6 Wochen haben sie eine neue Behausung bekommen. Hier mal eine Übersicht. Alle anderen Fotos im Anhang.


Bild



Wie schon geschrieben, es scheint so, als wenn es ihnen wirklich gut geht.
Die Kolonie Größe schätze ich jetzt auf ca. 500.
Brut ist reichlich vorhanden, ich jedem Stadium.
Sie graben alles um und bauen riesige Höhlen, wo ich mich frage, wie diese überhaupt so halten können. Das könnt ich euch auf den Fotos ansehen.
Was soll ich sonnst noch schreiben?
Klima: Zimmertemperatur.
Nahrung: Alles was geht. 15-20 Heimchen, 10-15 Mehlwürmer, 15-20 Maden pro Woche.

Diese werden dann auch ratz fatz zur Brut gebracht und von den Larven gleich in Beschlag genommen.

Den Kauf vor nun ca. 2 Jahren bereue ich über haupt- nicht. Die AP-s sind sehr Pflegeleichte und interessante Ameisen. Dazu habe ich mir schön häufiger die Frage gestellt, warum haben sie so wenig Leute?????

Also, dass wars erst mal wieder. Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, hier gehts zum Diskussion thread --> http://www.ameisenforum.de/meinungen...on-atomic.html


http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-11.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-12.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-13.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-14.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-15.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-16.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-17.JPG
http://www.gigapixel-foto.de/ameisen/aphea/aphea-18.JPG
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 24. Juli 2011, 19:52

Hier gibts noch mal nen kurzes Update.
Hab jetzt 2 Tage vergessen, das Zuckerwasser nach zu füllen. Heute ist es nun soweit gewesen.
Das Ergebnis könnt ihr ja sehen.

Bild
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 28. Juli 2011, 17:45

Es gibt neue Super News.
Ich habe heute eine geflügelte Königin gesehen. Gleich die Cam raus und los.
Hier sind die 2 besten Bilder, die ich auf die schnelle machen konnte. Als ich den Deckel abgenommen habe, ich wie wild umher gelaufen. Aber seht selbst:

Bild

Bild
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 30. Juli 2011, 14:33

So heute morgen habe ich wieder Ausschau, nach meiner Königin gehalten.
Nach ca. 5min suche habe ich sie auch gefunden, scheint immer noch, nur eine zu sein. Aber was habe ich noch entdeckt? Ja, ein Männchen! :fettgrins:
Die beiden haben gard Kontakt aufgenommen, und sich ertastet. Danach haben sich ihre Wege aber wieder getrennt. Bruder und Schwester, das ist doch schön.
Schade nur, das ich jetzt eine Familie habe, aber mit denen nicht weiter anfangen kann.
Mal sehen wie es jetzt weiter geht.
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Aphaenogaster senilis - Haltungserfahrungen

Beitragvon Atomic » 6. Mai 2012, 23:03

So ich habe jetzt lange nix mehr von mir hören lassen.

Den kleinen Krabblern geht es echt gut. Den Winter haben sie in der Wohnung bei Zimmertempararur gut überstanden. Ich habe Verluste von ca. 30 Stück. Viel neues gibt es auch nicht zu berichten. Die Koloniegröße schätze ich jetzt auf ca. 1000 - 1200.

Also sie leben und fressen und wachsen, was will man mehr ?
Benutzeravatar
Atomic
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Registriert: 10. August 2010, 09:29
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder