Ameisenforum.de (F)  >> Allgemein (F)  >> Technik & Basteln (F)
Click to view full story of "Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit"

lollypop: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (11. Juni 2012, 14:04)

Ich hatte gerade in einem anderen Faden mein Starterkit mit einer Arena aus einem Gurkenglas beschrieben, verschiebe das aber mal hierher, weil es hier besser paßt.

Die Gurkenarena ;-):

Zutaten:
- 1 Glas (in diesem Fall war gerade ein leeres Gurkenglas zur Hand)
- 1 Plastikdeckel eines Namenhaften Herstellers von stark überzuckerter Nuss-Nougat-Creme (sicher tun es auch andere, aber die funktionieren einfach gut)
- Ein wenig feinmaschigen Tüll oder wie der Stoff heißt. Ich fand ihn in solch Girlieshop Bijou Brigit oder wie das ding hieß.
- Glasbohrer aus dem Baumarkt.
- Akkuschrauber.

Also zuallererst bohrt man ein Loch entsprechend der Schlauchdicke mit viiiiel Geduld ;-) in das Glas. Ich mache das immer im Waschbecken unter fließend Wasser (tröpfeln reicht) zum Kühlen der Bohrerspitze. Daher ist es auch extrem wichtig einen Akkuschrauber zu nehmen und keine an die Steckdose angeschlossene Bohrmaschine!!!
Ich habe neben dem Waschbecken von jeder Schlauchdicke kurze Abschnitte. Dann kann man immer schnell probieren, ob es reicht und vergnietzt sich nicht den endgültigen Schlauch. Der Schlauch sollte recht eng sitzen... klar, sonst rutscht er irgendwann raus und es kommt zum ungeplanten Wandertag.

Der Deckel von diesem italienischen Hersteller ist so weich, daß man leicht ein 3-4cm Loch hinein schneiden kann. Anschließend die Gaze grob zurecht schneiden und mit Kleber (ich nehme den von Eule oder wie die Marke heißt) einmal herum ums Loch und die Gaze aufkleben . Es ist mir vollkommen klar, daß diese Methode nicht den optimalen ausbruchschutz bietet un immer wieder auf Fraßspuren geachtet werden muß. Aber man schaut ja eh täglich...

Den Deckel lege ich umgekehrt, also auf dem Kopf auf das Glas und für alle Meisen ab ca. Lasius niger Größe ist das dicht genug. Ein Ausbruchsschutz aus Paraffinöl wird von mir immer zusätzlich angebracht. Der Deckel ist eher eine zusätzliche Sicherung, der auch Geschlechtstiere vom Schwärmen abhält.

Fabey93: AW: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (11. Juni 2012, 16:51)

Hey, lollypop!
Eine echt gute und kostengünstige Variante, seine Ameisen unterzubringen.
Vor allem bei semiclaustralen Arten für die Gründung zu empfehlen, denke ich. Und da gerade die Schwarmflugsaison begonnen hat, werden sicher auch einige Halter deine Methode ausprobieren und uns ihre Erfahrungen damit mitteilen ;)
Ich bedanke mich jedenfalls hiermit auch für den Tip und werde mich daran machen, mir auch ein oder zwei deiner "Gurken"-Arenen zu basteln.

Fabey93: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (22. Mai 2015, 14:44)

Ich habe den Thread eben mal wieder entdeckt und frage mich, ob lollypop oder ein Nachahmer eventuell noch ein Bild der Arena hat? :)

Safiriel: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (22. Mai 2015, 16:05)

Oh ja, über ein Bild würden wir uns freuen.
Das Glas ist zwar recht gut beschrieben, aber es sind ja nicht alle hier Handwerker und haben nicht alle die gleiche Vorstellungskraft.

Diffeomorphismus: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (22. Mai 2015, 19:49)

Jo, würde mich auch über Bilder freuen!

Freaky: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (21. August 2015, 02:40)

Hallo
Wie klein die Welt und der darin lebenden ihre Gedanken doch manchmal sind.
Ich hab mir für den Anfang meiner L. niger Kolonie auch eine Gurkenglas-Arena vorbereitet.
Nach dem einrichten gibt auch Bilder...

Gruß Flo

Freaky: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (23. August 2015, 02:01)

Hier mal Bilder von meinen Gläsern:

T. crassispinus "Dauerheim"

Freaky: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (23. August 2015, 02:20)

Irgendwie hab ich das nicht in einen Beitrag bekommen... :irre:

Und das ist meine L. niger "Starterarena"

1440288958659.jpg 1440288705198.jpg

Beide Gläser sind jeweils mit 2 Näpfen ausgestattet. Einer als Wassertränke mit Watte gefüllt um ein ertrinken zu vermeiden, der zweite um Zucker-/Honigwasser anzubieten.

Die Arenen sind bestimmt nichts besonderes, bin trotzdem mal
auf eure Meinung gespannt :division:

fink2: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (23. August 2015, 10:31)

Hallo Freaky,

mir gefällt es super, echt mal was anderes.
Eine Frage wie hast du die Löcher gebohrt?

Grüße, fink2

Freaky: Re: Die Gurkenglas-Arena, eine Startmöglichkeit (23. August 2015, 16:51)

Hallo
Habe die Löcher gebohrt, mit diesen Glasbohrern.