Ameisenforum.de (F)  >> Ameisenhaltung (F)
Click to view full story of "Schwarmflug und Polygynie bei Pheidole megacephala"

Myrmecologicus: Schwarmflug und Polygynie bei Pheidole megacephala (6. September 2019, 17:41)

Hey,

Ich halte seit wenigen Tagen eine neue Kolonie Pheidole megacephala. Bestellt habe ich bei Myants, 2 Königinnen mit 40-60 Arbeiterinnen.
Es kamen leider nur 1 Königin an, zweite war garnicht erst vorhanden, aber dafür fast 200 Arbeiterinnen, einige Soldaten und sogar Drohnen.

Jetzt zu meinen Fragen, die ich durch Recherche leider nicht beantworten konnte
Da ich nur eine Königin hab,
-Läuft der Schwarmflug im Nest ab, oder außerhalb? P. megacephala soll ja invasiv sein, da wäre im Nest zu vermuten. Kann das jemand bestätigen?
-Kann Pheidole megacephala zu beliebiger Jahreszeit Schwarmflüge führen? Die Kolonie Zahl soll ja mitsamt Königinnen in die Höhe schießen. Muss man also befürchten, dass jetzt keine Königinnen mehr bis nächstes Jahr kommen?
-Betreibt P. megacephala "Inzest", und vermehrt ihre Königinnen selbst?

Hoffe es findet sich ein Halter, oder jemand der aus Erfahrung spricht.
Laut Recherche ergibt sich nichts, weil der andere sagt, dass sie Inzest betreiben würden und andere sagen, es wird nur bei einer Königin bleiben.
Ob die Anzahl der Königinnen sich erhöht wäre interessant zu wissen.
Oder ob nur eine Königin aktiv Eier legt und die Anderen nur passiv vorhanden sind.
Außerdem, wie steht es mit dem Drohnen-Königinnen Zahlenverhältnis?
Bedeuten die Drohnen in meiner Kolonie, dass bald auch unbegattete Königinnen heranwachsen?

User3165: Re: Schwarmflug und Polygynie bei Pheidole megacephala (6. September 2019, 18:42)

Hi Myrmecologicus!

Ich habe die Art zwar nicht selber gehalten, weiß aber von anderen Haltern, dass Pheidole megacephala aktiv Inzucht bei intranidaler Begattung, also im Nest, betreibt.
Die Anzahl der begatteten Königinnen in einer Kolonie steigt also definitiv mit der Zeit. Ob diese auch gleichzeitig Eier legen, weiß ich nicht.
Ich gehe davon aus, da bei Abspaltung eines Teils der Kolonie mit Gyne oft wieder eine separate, schnell wachsende Kolonie entsteht.

Liebe Grüße,
Gabs

Harry4ANT: Re: Schwarmflug und Polygynie bei Pheidole megacephala (6. September 2019, 21:04)

Der Schwarmflug ging bei mir Anfang März los und wurde dann über Wochen fast täglich ausgeführt außerhalb des Nestes.

Viele Jungköniginnen und eigentlich alle Männchen wurden auf dem Müllplatz entsorgt, es gab aber auch viele neue Königinnen die ihre Flügel abgestreift haben und sich in die Kolonie eingegliedert haben.
Ob diese Eier gelegt haben kann ich dir nicht 100%ig sagen, da ich die Kolonie in zwei großen Erdnestern gehalten habe und daher nicht überall Einsicht hatte.

Wenn die Bedingungen und das Nest passt und du entsprechend fütterst kannst du dich aber definitiv auf eine sehr schnelle Entwicklung einstellen ;)


Auch ein Eingliedern von weiteren Königinnen bzw. das Zusammenführen von Kolonien funktioniert bei dieser Art problemlos.


Ich empfehle dir eine gute Handlupe und, wenn die Kolonie etwas gewachsen ist, Lebendfütterungen - es ist wirklich toll ihnen beim Jagen & wuseln zuzuschauen :clap:


Q0pqXh1OJHQ