Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Anfänger"

AmeisenforumArchiv: Von: ameise77 - Anfänger (2. Januar 2006, 17:57)

Welche Art is gut für einen Anfänger? Ich habe mir gedacht, dass ich mir eine Farm kaufe, mit zwei Acrylplatten mit Sand dazwischen. Ich möchte gerne eine Art, die auch etwas spektakulär ist! Vielen Dank

Dulgosch: (2. Januar 2006, 18:07)

hallo und willkommen im besten Ameisenforum ;)

ich würde dir zu einer der typischen Anfängerarten raten. Lasius niger, Myrmica rubra oder Camponotus ligniperda/herculeanus. Davon ist meines erachtens Camponotus am spektakulärsten, da die Arbeiter so immens groß sind und Majoren ausgebildet werden. Allerdings wächst die Kolonie unendlich langsam.
Myrmica finde ich relativ langweilig weil träge. Lasius niger ist die kleinste der genannten und auch die flinkste. eine sehr mutige Kämpferinn.

Also such dir eine aus. Die meisten nehmen dann doch Myrmica oder Lasius (ich habe am anfang beide genommen, kurz darauf noch Camponotus ligniperda)

Schöne Grüße

nikolas

AmeisenforumArchiv: Von: ameise77 - (2. Januar 2006, 18:27)

Halten diese Arten Winterruhe? Wenn ja welche halten keine ?

AmeisenforumArchiv: Von: ameise77 - (2. Januar 2006, 18:38)

Was muss ich für den Anfang alles Wissen? Wie funktioniert das mit der Befeuchtung?

AmeisenforumArchiv: Von: Patrick - (2. Januar 2006, 18:45)

Die Arten halten Winterruhe.

Arten ohne Winterruhe würde ich dir nicht empfehlen. Sind für dich anfangs zu schwer zu halten, da sie optimale Bedingungen brauchen!
Es gibt viele die keine Winterruhe brauchen; Pheidologeton diversus, Blattschneiderameisen, Pheidole, Camponotus, Ectatomma usw...

Die Nest von den einheimschen Arten solltest du immer wieder neu befeuchten!
Man kann meistens in die Nester Wassertanks einbauen. Kommt aber auf das Nest an!

AmeisenforumArchiv: Von: ameise77 - (2. Januar 2006, 19:10)

Welche von den Arten, die Winterruhe halten leben unterirdisch? Bauen sich diese selber ihre Gänge ? Wielange dauert das ?

Michael Schoen: Myrmica rubra nicht langweilig (2. Januar 2006, 19:14)

Hallo ameise 77 nun ich würde dir wenn du die Tiere wie oben von dir erwähnt in einer Ameisenfarm halten möchtest entweder zu Lasius oder Myrmica rubra raten .
Camponotus ist für eine Ameisenfarm wohl nicht die geeignete, da sie eine große Ameise ist und eher in einem Terrarium was dem natürlichen Habitat dieser Art angepasst ist am besten gehalten werden kann .
Zu Haltung gehört das man sich vorher über die Art informiert , über die Lebenweise und Nahrungsvorlieben , erst mit solchen Infos gelingt es ein optimal auf die Art abgestimmtes Terraium oder eine Ameisenfarm einzurichten ( viele dieser Infos findest du auch hier im Forum mit der Suchfunktion ! ).
Mir stehen nähmlich immer die Haare zu Berge wenn ich sehe das Myrmica rubra in einer Ameisenfarm mit Spielsand gehalten wird und sonst nicht :rolleyes: .
Myrmica hat im Gegensatz zu den anderen genannten Schuppenameisen als Knotenameise einen Wehrstachel , Myrmica rubra ist sehr räuberisch jagt allerlei kleine Insekten , und ich persönlich finde sie sehr aktiv wenn man genügend Raum zu fouragieren bittet , sie beträut aaber auch Blattläuse von denen sie Honigtau ( Zuckerhaltiger Pflanzensaft der von den Blattläusen ausgeschieden wird gewinnt ! )

Alle einheimischen aber auch Arten aus der Mittelmeer Region benötigen Winterruhe !

Mit freundlichem Gruß
Michael Schön