Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Hilfe! Schimmel!"

Karin: Hilfe! Schimmel! (5. Juni 2006, 12:34)

Hallo erstmal!
Ich war schon oft zu Besuch hier und habe mich nun endlich angemeldet. Bei mir wohnt seit einem Jahr eine kleine Kolonie Myrmica sp. (ich denke rubra ). Leider haben sie sich vor einiger Zeit angewohnt, ihren Müll im Ytong-Nest zu lagern, und der schimmelt jetzt dort vor sich hin. Soll ich das Nest öffnen und waschen? Was passiert inzwischen mit den Tieren? Fliegen die Geschlechtstiere dann davon?
Bitte erzählt mir was ihr für Schimmel-Erfahrungen gemacht habt und ob es ein Mittel gegen dieses Problem gibt. Danke!!!!!

P.S.: Hab`ich das mit dem schräg schreiben so richtig gemacht? Ich hab noch nie in einem Forum was geschrieben und das ist doch etwas anders als bei Word.

Ting89: (5. Juni 2006, 18:02)

Hallo, also erstmal.... ja das mit dem schräg schreiben hast du richtig gemacht.... mehr weiß ich leider auch nicht = )

Jan: (5. Juni 2006, 18:24)

Also wenn sie einen Teil des Nestes als Müllhalde benutzen ist das Nest zu groß. Dir wird nichts anderes übrigbleiben als die Ameisen umzusiedeln, dazu musst du aber nicht unbedingt das Nest öffnen. Mach einfach ein kleineres, dunkle es ab, befeuchte es gut und verbinde es per Schlau mit dem anderen. Dann belichte das andere und lass es austrocknen. Dann werden sie von selber umziehen. Wegen geschlechtstieren musst du dir keine Sorgen machen, die kommen erst ab einer Koloniegröße von ein paar tausend Tieren.

Karin: (6. Juni 2006, 11:36)

Das mit den tausend Tieren find ich merkwürdig, denn meine Kolonie hat nur 27 Arbeiterinnen und trotzdem sind heuer drei Männchen hinzugekommen. Eigentlich waren es vier, eines ist leider vorzeitig ausgebüchst. jedenfalls danke für den Tipp. Dann geht die Arbeit also wieder von vorne los. Was mir aufgefallen ist, es ist nirgends richtig beschrieben, wie man die Glasscheibe anbringt. Ich hab sie angeschraubt, was echt nicht leicht war, weil jedesmal das Glas zerbrochen ist. Dabei hab ich extra einen Glasbohrer gekauft. Wie befestigt ihr die Gläser bei aufrecht stehenden Nestern?

Jan: (6. Juni 2006, 12:22)

Also das einfachste befestigen geht mit Silikon.
Aber zu den Ameisen: du sagtest es gäbe 3 Männchen. Das ist nicht gut, denn das heißt es gibt eine unbegattete Königin in deiner Kolonie.Wenn deine Kolonie nur 1 Königin hat heißt das dass man dich über den Tisch gezogen hat.
Wenn die Königin unbegattet ist, dann schlüpfen nur Männchen. ist sie begattet, kann sie regeln wann ein Männchen (unbefruchtetes Ei) oder eine Arbeiterin (befruchtetes Ei) schlüpfen soll. Ist deine Kolonie im Laufe des Jahres gewachsen????

PS: Keine Sorge sollten die Männchen die Tage sterben, das ist normal.

~Peter~: (6. Juni 2006, 12:42)

The Antsodier, ich glaube Karin hatt niemand übern Tisch gezogen. ;)
Der Aufwand den mann betreiben müsste um jemand bewusst mit einer Myrmica, übern Tisch zu ziehen wäre riesig.

Wie viel Königinnen hast du in deiner Kolonie?
Wo hast du Sie her?

Falls du sie einer grösseren Kolonie entnommen hasst wären die Mänchen leicht zu erklären. Falls nicht giebt es auch noch andere Gründe.

Darius: (6. Juni 2006, 15:38)

Das mit dem Schimmel ist so eine Sache. Nicht jeder Schimmel ist für die Ameisen schädlich und muss desswegen entfernt werden. Doch ist das wohl besser als zu warten, bis es die ersten toten Ameisen gibt. Vielleicht solltest du dem Schimmel auch einfach nur die Nahrungsgrundlage nehmen. An dem Ytongnest meiner Myrmecia hat sich auch vor kurzem Schimmel gebildet, weil ich versehentlich Zuckerwasser raufgekippt habe. Man könnte aber auch den Schimmel vom Ytong kratzen. Ob das aber längere Zeit hilft weiß ich nicht. Das Nest ist wahrscheinlich wirklich etwas zu groß. Wenn du das Schimmelproblem in den Griff bekommst und die Kolonie schnell wächst musst du sie aber nicht umsiedeln.
Glas kann man mit Aquariensilikon befestigen. Dabei ist aber zu beachten, dass das Silikon lange ausdünsten muss, sonst schadet es den Ameisen.


Gruß, Darius

Karin: (19. Juni 2006, 18:51)

Vielen Dank für eure vielen Antworten! Keine Angst, mich hat niemand über den Tisch gezogen, die Königin hab ich selbst gefangen und sie hat die Kolonie von Anfang an gegründet. Sie legt auch brav viele Eier.
Zum Anbringen der Scheibe: wenn ich sie anklebe kann ich ja das Nest bei Bedarf nicht öffnen und reinigen! Gibt es da nix besseres?

Boro: (20. Juni 2006, 10:23)

Hallo Karin!
Ich hatte früher auch Probleme mit dem Schimmel. Inzwischen verwende ich für meine Glasterrarien eine Abdeckung aus Kunstglas, die natürlich gut aufliegen muß. In der Mitte hab ich mit der Flex ein Rechteck ausgeschnitten (etwa 1/4 bis 1/3 der Fläche), welches mit einem extrem engmaschigen Insektennetz(gitter) verschlossen wird.
Vorteile: Gute Beobachtungsmöglichkeit, leichtes Abnehmen des Deckels und Luftaustausch.
Nachteil: Der Kunstglasdeckel kann sich mit der Zeit etwas verziehen, da muß man aufpassen.
Weiter viel Spaß mit den Ameisen wünscht Boro

Scherge: (20. Juni 2006, 11:21)

Meine Nester sind immer Einmal-Nester.
Die Größe wird der Kolonie angepasst, so dass sie zB keinen Abfall einlagern weil/wenn das Nest zu groß ist.
Ansonsten mache ich die Scheibe einen Zentimeter kleiner als den Y-tong, dannach wird mit Gips vom Y-tong-Rand bis 5 mm ins Glas ein höherer Rand angebracht.
Dieser hält auch die Scheibe, wodurch Schrauben o.ä. entfallen.
Weiterer Vorteil, der Rand könnte zB mit einem Dremel wieder geöffnet werden um die Scheibe zu entnehmen.

Bei Bedarf kann ich Fotos einstellen...

Greets Scherge


 [1]   [2]