Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Lasius niger oder -flavus?"

seth: Lasius niger oder -flavus? (17. Juli 2005, 16:11)

ich habe vor 3 tagen 3 gynen in reagenzgläser gesetzt. ich bin mir sehr sicher, dass alle drei von der selben art sind und es sich um Lasius spez. handelt, allerdings weiß ich nun nicht, ob es sich um niger oder flavus handelt. da alle drei von der selben art sind, habe ich leider keine vergleichsmöglichkeit.
gibt es denn einen einfachen unterschied woran ich sie unterscheiden kann?also die beine sind schon ein wenig gelblich. bedeutet das flavus?

und falls das vielleicht was zu bedeuten hat:
ich habe ihnen Niger kokons gegeben um die gründung zu beschleunigen. sie sind schon geschlüpft und werden akzeptiert. würde eine flavus auch niger arbeiterinnen adoptieren?

sielen dank schonmal

Chemo: (17. Juli 2005, 22:25)

Hallo

Ich glaube, dass diese Bilder dir helfen sollten.

Lasius niger http://anthormigas.free.fr/Espanol/Clasificacion.htm


Lasius flavus http://www.akolab.com/fourmis/forum/fourmis6391.php

seth: (18. Juli 2005, 15:47)

danke erst mal.
hatte auch schon selber viele bilder begutachtet. mein problem ist nur, dass L.n. auf deinem bild wirklich pech schwarz ist, auf vielen anderen fotografien jedoch nicht ganz so eindeutig. aber wie gesagt, kann ich das denn nicht einfach an den gelben beinchen ausmachen oder an der adoption der L.n. puppen?

seth: (19. Juli 2005, 13:02)

die bilder sind leider nicht soo gut

http://ameisenforum.de/upload/upl_149_406.jpg

http://ameisenforum.de/upload/thumb/upl_149_407.jpg

Chemo: (19. Juli 2005, 13:42)

Hi

Die Königin sieht schon nach L.n. aus, aber die Arbeiter nicht. Wenn ich richtig erkannt habe, sehe ich auf dem unteren Bild sogar einen Soldaten und Lasius niger haben keine Soldaten.

mfg

Antastisch: (19. Juli 2005, 13:50)

In Deutschland wirst du dich schwer tun eine Art zu finden, die Soldaten hervorbringt.

seth: (19. Juli 2005, 13:53)

danke, freut mich, dass es sich nun wohl wirklich um L.niger handelt.
aber ein soldat?
also ich bin mir schon recht sicher, dass es sich um L.niger arbeiterinnen handelt und welche einheimische art hat denn eine soldatenkaste?
dachte da gäbe es nur Pheidole pallidula und die kann ich ausschließen.
achja und sie sind alle gleich groß, falls es auf dem 2. bild so aussah, dass eine größer wäre, lag es an der verzerrung des rg oder der nähe zur kamera.

da kam antastisch mir zuvor

Wiseman: (19. Juli 2005, 14:06)

Hallo seth!

Vergleich Deine Königinnen mal mit dieser hier:

http://www.akolab.com/ants%20pictures/lasius%20flavus/lasius%20flavus.JPG

Wenn Du Dir dann immernoch unsicher bist, gibt´s nur eine Möglichkeit:
Abwarten bis die ersten eigenen Arbeiterinnen der Königinnen schlüpfen.

Was die Adoption angeht, da frischgeschlüpfte Arbeiterinnen noch keinen eigenen Kolonieduft besitzen, ist es normalerweise kein Problem diese durch eine artfremde Kolonie adoptieren zu lassen. Einzige Bedingung ist, dass beide Arten zur selben Gattung bzw. Untergattung gehören müssen.
Sie werden dann auf den Duft der artfremden Kolonie geprägt und nehmen ihrerseits diesen Duft an.
So funktioniert auch die Sklavenbeschaffung bei sklavenhaltenden Arten.


Ciao, Wiseman!

Smaug: Einheimische Arten mit Soldaten (19. Juli 2005, 15:56)

Die einzige einheimische Art, die Soldaten hervorbringt, ist Camponotus truncatus , die Stöpselkopfameise.

Antastisch: (19. Juli 2005, 16:05)

Auch Camponotus truncatus besitzt keine richtigen Soldaten, sondern lediglich eine Türschließer-Morphe, diese Ameisen haben einen abgeflachten Schädel, der ihnen erlaubt die Nesteingänge zu verschließen. Außer diese Lebensaufgabe, das Nest mit dem eigenen Kopf zu verschließen und so Eindringlinge vor dem Eintreten zu hindern hat diese spezielle Kaste jedoch keine besonderen Aufgaben. Unter Soldatenkaste definiere ich etwas anderes, überhaupt ist diese Art sehr scheu und flüchtet schnell.


 [1]   [2]