Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Welchen Boden für Myrmica rubra?Ausbruchssicherung?"

tschohannes: Welchen Boden für Myrmica rubra?Ausbruchssicherung? (30. Dezember 2005, 23:22)

Hallo Leute!
Ich habe vor mir Mitte März auch Ants anzuschaffen. Jetzt im Winter habe ich ja genug Zeit für Vorbereitungen und Überlegungen, denn so eine Sache will ja gut geplant und vorbereitet sein!
Als ich bei dem Stöbern im Artenverzeichniss auf Myrmica r ubra stieß, sagte mir diese Art sofort zu.
Ich möchte ein großes Terrarium anlegen mit einem ytong Nest. Darüber sollen eine Tageslichtlampe sowie eine Mondlampe angebracht werden.Unentschlossen bin ich mir noch in Sachen Boden und Ausbruchssicherung. Kann ich einen Sandigen Boden verwenden? Oder besteht da die Gefahr, dass die Tiere sich dort ein Nest einrichten obwohl sie ins ytong Nest sollen?
Auch über die Ausbruchssicherung mache ich mir noch Gedanken. Ich habe schon von Talkum und so gehört aber ich finde so ein weißer Streifen am Rand sieht nicht besonders schön aus, außerdem möchte ich nicht, dass die Tiere Chemiekalien ausgesetzt sind. Alternativ kam mir ein Wassergraben in den Sinn, ich überlege nur noch wie ich das rund herum um das Terrarium anstelle. Aber vieleicht habt ihr ja eine Idee.
Wie lange dauert es eigentlich bis aus einer Myrmica rubra Queen ein 50 Ameisen Volk wird??
Ich hoffe auf eure Antworten. Vielen Dank!
-----------
Artenname korrigiert!
Scooby

Lutzeputz: (31. Dezember 2005, 00:29)

Hallo.
Sand als boden würde ich nicht empfehlen.
Zumindest keinen feinen Vogelsand... Die Ameisen buddeln sich dort nicht unbedingt ein (obwohl meine Myrmica sp. sich sofort auf jede noch so kleine, feuchte, stelle stürzen und anfangen zu graben...) sondern weil sie auf sehr feinem Sand keine Beute richtung Nest ziehen und immer “ausrutschen”.
Vielleicht nimmst du eine Styropor platte und besandest die in Verbindung mit Gips oder ähnlichem.
Bin da aber selber noch auf der suche nach etwas vernünftigem.
Talkum würde ich nicht (mehr) empfehlen da dieses im abbröckelt.
Nimm lieber PTFE. Das macht aber leider auch einen Weißen streifen am Formicarium.
Alternativ würde natürlich ein Deckel gehen.
Ich habe mir, bei meinem ersten Formicarium, innen am Glasbecken einen Kabelkanal eingeklebt und diesen mit Wasser gefüllt.
Da kann ich aber nur von abraten da dass Wasser anfängt zu schimmeln bzw. das was die Meisen dort rein schmeißen.

Gruß
Lutz

tschohannes: (31. Dezember 2005, 14:05)

ah, vielen dank für die schnelle Antwort! Was haltet ihr von dem Wüstensand den es bei Antstore gibt? Der rote zb sieht sehr beeindruckend aus.
http://www.antstore.net/shop/index.php?cPath=42&XTCsid=790357ec1778aa74f451bc98df5e8310

Lutzeputz: (31. Dezember 2005, 14:30)

Ich persönlich finde den zum Kotzen.
Aber das muss ja nichts bedeuten ;-)
Würde aber keinen Roten Sand nehmen weil Myrmica rubra auch Rot sind und Rot auf Rot....

Lutz

houve: (31. Dezember 2005, 18:54)

Ich persönlich finde den zum Kotzen.

bin zwar kein mod hier aber hier könnte man seine meinung ja wohl etwas dezenter äußern...

DarkZark: (1. Januar 2006, 17:36)

@ Lutzeputz: Nächste mal bitte etwas dezenter ;), okay?