Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Welche Art?"

freakps: Welche Art? (16. Februar 2006, 18:07)

Hi.

Ich befasse mich jetzt seit gut einem Monat mit dem Thema Ameisen.
Wenn die Schwärmzeit beginnt will ich mir wenn möglich eine einheimische Königin fangen. Das ehemalige Aquarium hab ich jetzt auch schon bald fertig eingerichtet und umfunkitonniert :D

Das einzige was ich noch nicht weiß ist welche Ameisen-Art ich fangen/kaufen soll. Ich hätte gern eine Anfängerart (also relativ leicht zu pflegen), die auf jeden Fall Insekten jagt, polymorph (auch Majoren hat) und nicht zu klein ist.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

mfg Phil

Antastisch: (16. Februar 2006, 18:18)

Selbstverständlich:
http://ameisenforum.de/vbseiten.php?page=1
Unterpunkt 2.2 (mit Fotos und Beschreibung); richtig polymorph sind aber die wenigsten Anfängerarten, höchstens Camponotus.

freakps: (16. Februar 2006, 18:26)

Ja das hatte ich natürlich schon durchgelesen. Ich hab nur gehofft ein paar mehr Infos zu bekommen oder einen speziellen Tip ;)

Antastisch: (16. Februar 2006, 19:11)

Nunja, das sind die allgemeinen Infos, welche Art würde dich denn genauer interessieren? Sind eben die gängisten Anfängerarten, ich (logisch) empfehle die dort aufgeführten Arten. Sie sind auch alle einfach und für Anfänger geeignet, spezielle Tipps sind hier eigtl. nicht notwendig. Wenn du sagst, welche dich genauer interessiert, kann ich dir genauere Infos geben.

freakps: (16. Februar 2006, 19:37)

Da du gesagt hast "Camponotus" würden vielleicht auch noch in Frage kommen, hätte ich gern ein paar genauere Angaben zu denen :)
Welche Camponotus-Art findet man denn in Deutschland? Und besteht eine reelle Chance auch eine Königin zu fangen?

Antastisch: (16. Februar 2006, 21:54)

Ja, Camponotus ist eine sehr häufige Art in vielen Gebieten Deutschlands, und sogar die größte europäische Ameise...sie sind also sehr groß, polymoprh (große und kleine Arbeiter), allerdings die Entwicklung sehr langsam, was für viele ungeduldige Anfänger eher nervig ist.
Guckst du hier: http://www.ameisenhaltung.de/artenverzeichnis/latein/c/
In frage kommen Camponotus herculeanus und ligniperda

Kannst auch mal selbst nach Camponotus googeln.

freakps: (16. Februar 2006, 22:51)

Würde für die denn ein Terrarium mit den Maßen 25x24x39 (HöhexTiefexBreite) reichen? Und wie groß müsste der Plattenabstand ungefähr sein für das Nest? Wer ist denn hier der Experte für Camponotus? :D
Wenn ich halt keine Königin erwisch muss ich wohl die lasius niger ausm Garten nehmen...oder was da sonst so kreucht und fleucht ;)

Antastisch: (17. Februar 2006, 06:09)

Plattenabstand? Du willst eine herkämmliche Ameisenfarm bauen?
Ich würde dir eher zu Ytong als zu Ameisenfarm raten.
Die Größe deines Behältnisses würde nur kurzzeitig ausreichen, Camponotus bekommt riesige Kolonien, und da es auchnoch sehr große Tiere sind, brauchen sie später doppelt soviel Platz.

freakps: (17. Februar 2006, 15:12)

Welche größe sollte ein Terrarium denn ungefähr haben für diese Art?

Ansonsten lass ich das und begnüg mich mit Lasius niger oder Serviformica fusca. Für diese Arten reicht mein Terrarium aber aus oder? Und eine gewöhnliche Ameisenfarm ohne Ytong ist dann auch kein Problem hoff ich.

mfg Phil

Sobek: (17. Februar 2006, 20:36)

Ja, für Lasius reichts erstmal.

Für Camponotus würde ich am Anfang deinen Behählter nehmen, und sie später einfach umziehen lassen.


 [1]   [2]