Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3] 

Click to view full story of "Mehlwürmer"

Newbie: Mehlwürmer (25. August 2006, 13:52)

Hab mir jetzt eine Packung Mehlwürmer im Baumarkt gekauft! Die Veräuferien meinte das die sich vermutlich nicht länger als 5 Tage halten. Habt ihr ne Ahnung wie ich das anstelle das sie länger überleben? Denn 5 Tage sind ja gar nichts!

Thx schonmal im voraus

Zapp Brannigan: (25. August 2006, 13:57)

Hi,

einfach im Tiefkühler einfrieren und bei Bedarf austauen.

mfg

Zapp

LilWyte: (25. August 2006, 14:11)

In der Regel verpuppen sie sich in 4 - 6 Wochen bei Zimmertemperatur. Wenn Du sie in den Kühlschrank legst, kannst Du das auf paar Monate hinauszögern. Einfrieren ist, wie bereits erwähnt, auch eine gute Möglichkeit.

Gruß LilWyte

Rolande: (25. August 2006, 16:08)

Ich friere diese und andere Futtertiere immer ein. So ist halt immer was im Haus.

Cardinal: (25. August 2006, 16:40)

Ich hab vor zwei Wochen auch nen Haufen Mehlwürmer gekauft .
Habe sie bei Zimmertemperatur, in meinem Zimmer ;)
Leben alle noch, jedoch riecht es im Schrank echt zum Kotzen wegen den Viechern, aber man kann es aushalten ;)

Sahal: (25. August 2006, 18:38)

Hi und Hallo,


wenn Du eine Portion Mehlkäferlarven aus dem Zooladen hast, werden diese eher schlecht im Futter stehen und von den Ameisen nmE nicht so gerne angenommen. Auch werden bei Zimmertemperatur eine Menge eingehen oder sich gegenseitig fressen...

Ich lege die Mehlkäferlarven in eine Frischhaltebox oder ähnliches mit großer Grundfläche und gebe Müsli, Paniermehl oder alte Toast- / Brot-Scheiben dazu, einmal in der Woche auch Apfelscheiben zum "Trinken".
Gefütterte Larven werden nmE besser angenommen und stellen ein besseres/reichhaltigeres Futter dar.

Mehlkäfer stinken:
klar stinken die Käsig, wenn sie bis zum Hals in Kot und Kadavern stehen!!!
Wie alle Tiere sind Mehlkäferlarven auch wie Tiere zu behandeln, dh regelmässig zu reinigen und in frische Boxen zu setzen. Entweder die gesunden Tiere mit der Pinzette aussortieren und umsetzen, oder das Gewusel durch ein grobes Sieb schütten.

Wenn sie zur Verfügung stehen, verfüttere ich aber bevorzugt die Puppen, da ihnen die scharfen Verdauungsenzyme der Larven fehlen. Da aus den Puppen recht schnell Käfer schlüpfen, die nicht gefressen werden, gehe ich wie folgt vor:
Larven werden reichlich gefüttert und regelmäßig die Puppen abgesammelt. Habe ich einige Puppen zusammen, die ich nicht sofort verfüttern kann, werden diese überbrüht und in den Froster gegeben...

Beachte: Larven und Puppen sollten vor dem Verfüttern durchgeschnitten werden, um den Ameisen den Zugang zum Fleisch zu erleichtern bzw bei zB Lasius niger überhaupt erst zu ermöglichen.

Scooby: (25. August 2006, 19:00)

Original von Sahal
>klar stinken die Käsig, wenn sie bis zum Hals in Kot und Kadavern stehen!!!
Wie alle Tiere sind Mehlkäferlarven auch wie Tiere zu behandeln , dh regelmässig zu reinigen und in frische Boxen zu setzen.<

Bravo, Sahal. Gut gesagt. *Daumen hoch*
Das besonders wichtige hab ich mal markiert...

Scooby

Lam0r: (28. August 2006, 13:21)

Kann mir jemand sagen warum meine Lasius niger nicht an die Mehlwürmer gehen, die ich ihnen anbiete?

Sobald ich ne Stubenfliege anbiete, sind sie da, aber bei nem Mehlwurm machen se gar nix.

Und ja, ich hab nen zerteilt. Auch hab ich immer nen frischen angeboten.

Hat jemand ne idee?


MFG Lam0r

[EDIT: Toblin] Artenbezeichnung korrigiert!

Toblin: (28. August 2006, 13:35)

Vielleicht hatten die Ameisen gerade kein Bedarf an Protein oder haben nur mal nachts daran geknabbert, ohne die Beute einzutragen?!?

Weiterhin begeistern sich nicht alle Kolonien für das gleiche Futter...
Vielleicht probierst Du auch mal Pinky Maden, Heimchen oder die schon von Sahal erwähnten Puppen der Mehlkäfer!

Cardinal: (28. August 2006, 13:40)

Ach ja, für , die's interessiert vielleicht noch nicht wissen :
Mehlwürmer fressen sehr gerne das Trockenfutter für Fische, also das Flockenfutter .
Ich hab Abend mal das Flockenfutter in den Behälter der MEhlwürmer getan, dann hörte ich nur noch dauernd eine Art "knsupern" und merkte erst später, dass das die fressenden Mehlwürmer waren .
Am nächsten Tag hab ich sehr viel Futter in den Behälter getan, am nächsten Morgen war nichts mehr da :)
Also noch ein Futtertip .


 [1]   [2]   [3]