Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Ameisenstraße"

Chewie: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 11:55)

Hallo Zusammen :)

bestimmt bekomm ich gleich eines auf den Deckel, weil die Frage hier bestimmt schon tausend mal gestellt worden ist und auch bestimmt irgendwo nachzulesen ist, aber hab noch nix gefunden.

Welche Ameisen haben eigentlich diese typischen Ameisenstraßen? Messor barbarus hab ich schon mal gehört ...

Und jetzt noch ne blöde Frage, die sich bestimmt von alleine beantwortet. Könnten die dann ein gemeinsames Auslaufbecken mit meiner Lasius niger Kolonie nutzen, oder würde es dann zu sehr zu Machtkämpfen kommen? Ausserdem brauche die ja viel Wärme gell?

Also viel Spaß hier im Forum
Gruß Phil

Skeeve: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 12:30)

Nach meiner Meinung bildet bei uns Lasius fuliginosus die markantesten und am besten zu erkennenden Straßen. Bei großen Kolonien sind die stark belaufen und da deutlich abgegrenzt gut zu verfolgen.

MFG
Michael

Tobi: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 13:11)

Also ich würde Lasius niger nicht mit einer anderen Kolonie zusammensetzen,
da Lasius niger sehr dominant ist.
Verbessert mich wenn ich falsch liege^^

mfG
Tobi

knaecht: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 14:23)

Also ich würde Lasius niger nicht mit einer anderen Kolonie zusammensetzen,
da Lasius niger sehr dominant ist.
Verbessert mich wenn ich falsch liege^^

mfG
Tobi

"haeh" Was hat das damit zu tun? :D

Oberst Emsig: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 14:26)

Nochmal den ersten Beitrag lesen, bitte, der enthält min. 2 Fragen.
Dann ergibt der Beitrag von Tobi auch Sinn.

Und jetzt noch ne blöde Frage, die sich bestimmt von alleine beantwortet. Könnten die dann ein gemeinsames Auslaufbecken mit meiner Lasius niger Kolonie nutzen, oder würde es dann zu sehr zu Machtkämpfen kommen? Ausserdem brauche die ja viel Wärme gell?

Marmorkuchen: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 14:42)

Hallo!
Bei uns im Wald gibt es einen sehr großen Lasius fuliginosus Bau (der hat locker 15.000 Tiere), von dort aus geht eine lange Ameisenstraße zu einer Buche (15 meter entfernt) und es gibt noch einige näher gelegene Bäume welche die Ameisen dieses Baues ansteuern. Hat einer ne Idee was die da machen??? Also Raupen gabs da vor 3 Wochen zu hauf, aber die haben sich glaub jetzt angefangen zu verpuppen (da ham sich Hunderte aufn Boden runtergelassen). Züchten die vill. Läuse auf dem Baum (also die Ameisen)???

Ade

Gaster: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 14:45)

Hi Marmorkuchen.
Die Lasius fuliginosus melken auf dem Baum wohl vor allem Rindenläuse, vielleicht auch Blattläuse. Außerdem erbeuten sie da natürlich noch das ein oder andere Insekt bzw. deren Larven.


MfG Jan

Chewie: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 15:17)

Naja Lasius fuliginosus kann man sich schlecht im Wohnzimmer halten, vorallem, wenn man in einem Holzhaus wohnt *lach*. Auch wenn ich die Ameisenstraßen faszinierend finde.

MfG Phil

Boro: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 21:00)

Hallo Chewie!
Sogenannte "Ameisenstraßen" kann man öfter sehen. Es gibt Arten, die zwischen Nest und Dauernahrungsquelle in dichten Scharen hin und her laufen, wobei die Straßenbreite variiert, zwischen einigen cm und über 10cm. Serviformica oder die Waldameisen bilden solche "Straßen". Die können in der Natur einige Dutzend m lang sein.
Es gibt aber auch Arten die sich enge, regelrecht begrenzte Laufgräben anfertigen. Dabei werden Unebenheiten, Steinchen oder Gräser entfernt, der Untergrund wird geglättet und vertieft. Diese Methoden der "Laufgräben" kann man bei Formica pratensis sehr schön beobachten, aber auch Lasius niger (z.B.) fertigt solche Wege an, die sogar teilweise in Tunnelbauweise mit feuchter Erde ummantelt werden.
Habe ich deine 2. Frage richtig verstanden: Du willst Messor barbarus mit Lasius niger in eine Terrarium geben?
Ich beobachte Lasius niger so nebenbei seit Jahrzehnten, weil der ganze Garten davon voll ist. Außer Lasius emarginatus (eher selten) gibt es in unseren Gärten keine dominantere Art als Lasius niger. Ich hab schon viele regelrechte Kriegszüge dieser Art erlebt und es gab immer nur einen Sieger: Lasius niger. Nur ganz kleine Nester mit ein paar Dutzend Arbeiterinnen zeigen diese Aggressivität noch nicht.
Gruß Boro

NuEM: AW: Ameisenstraße (20. Mai 2007, 23:54)

[...]
Und jetzt noch ne blöde Frage, die sich bestimmt von alleine beantwortet. Könnten die dann ein gemeinsames Auslaufbecken mit meiner Lasius niger Kolonie nutzen, oder würde es dann zu sehr zu Machtkämpfen kommen? Ausserdem brauche die ja viel Wärme gell?

Also viel Spaß hier im Forum
Gruß Phil


Gemeinschaftsbecken mit mehreren Ameisenarten sind generell sehr problematisch; es gibt nur sehr wenige Konstellationen, bei denen das klappt.

Lasius niger würde ich generell mit keiner anderen Art zusammen halten. Nach meiner Erfahrung rasten sie gradezu aus, wenn sie andere Ameisen in ihrem Territorium entdecken.