Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Farm abbauen???"

ants noob: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:03)

hi
ich habe meine kolo schon und alles andere auch.
ich überlege jetz meine farm austrocknen zu lassen und ytong anzubieten.

ich habe meine farm aus einer formi wand und einer glasscheibe gemacht, jetzt überlege ich mir evtl doch einen ytong zu nehmen da die tiere den eingang in 25m höhe wahrscheinlich nicht nutzen und ich angst vor schimmel und problemen mit der bewässerung habe.(wie soll ich die da auch wieder rauskriegen wenn es schimmelt?^^)
also denke ich darüber noch die farm auszutrocknen lassen und mit i-was zu verschließen(nicht dauerhaft vieleicht brauche ich sie ja nochmal.

aber ich bin mir nicht sicher... -kann ytong nicht auch schnell schimmeln? -gefällt es ihnen in vorgegebenen gängen? -ich möchte eigendlich sehen wie sie buddeln... -dann können sie auch selber entscheiden wie alles aussehen soll... all das geht mir durch den kopf könnt ihr mir vieleicht helfen?
mfg max

ps: haltungsbericht: http://ameisenforum.de/europaeische-arten/29132-lasius-niger-haltungserfahrungen.html

Coolys: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:06)

Hey!

Du kannst dich leider nur für eins entscheiden.
Der Ytong kann nicht schnell schimmeln, aber auch nur nicht wenn genügend Belüftung vorhanden ist. Die vorgegebenen Gänge und Kammern werden ihnen wohl gefallen - sonst würden sie nicht umziehen. Alles in Allem finde ich den Ytong-Stein kompatibler praktischer und einfach besser.
Der einzigste Nachteil für dich ist einfach, dass sie nicht selber graben können (Was du ja sehen möchtest)

Hoffe konnte dir helfen!
Pascalö

SimonX: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:06)

Du kannst die Gänge des Ytongs mit Sand vollstopfen dann kannst du sie graben sehen und sie machen es sich wie es ihnen gefällt.

ants noob: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:13)

hi
@ colys boar ging das schnell danke!
@ simonx " " " " " hab ich auch schon dran gedacht aber dann müssten die gänge recht eng sein damit sie nicht wieder wie in der farm vor meinen blicken geschützt buddeln können...


@all was denkt ihr denn von der idee mit dem austrocknen lassen?
mfg der ratlose max

Coolys: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:17)

Austrocknen lassen ist EINE Möglichkeit.
Bin gerade dabei meine Camponotus ligniperda zum Ausziehen zu bewegen und das mache ich wie folgt:

-Aktuelles Nest austrocknen lassen, anders fachgerecht bewässern
-Aktuelles Nest permanent mit Licht bestrahlen
-Das andere Nest verdunkeln
-Das andere Nest DIREKT Verbinden (Habe ich mit einem Schlauch gemacht)

Die letztere Möglichkeit Hilft! Nachdem ich direkt angeschlossen habe, sind viel mehr Ameisen drinne gewesen als sonst.

Wenn du Fragen bezüglich des Verbindens hast, immer her damit!

Grüße
Pascal

Skasi: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:34)

-Aktuelles Nest permanent mit Licht bestrahlen

Vorsicht! Das ist wohl das schlechteste was man tun kann. Ich meine mal wo gelesen zu haben, dass man den Ameisen Zeit geben soll und die Möglichkeit selber zu entscheiden was ihnen besser gefällt. Also wenn die Ameisen eine Farm besser finden, obwohl sie staubtrocken ist dann muss das einem doch zu Denken geben, ob man nicht etwas falsch/verbesserungswürdig gemacht hat.

Coolys: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 16:35)

Genau , entscheiden was ihnen besser gefällt.
Und das kann man mit solchen Faktoren beeinflussen.
:baeh:

Grüße
Pascalö

~~EDIT~~:
Achja, wenn man danach geht dürften wir garkeine Ameisen halten.
Ich denke nicht, dass sie freiwillig zu uns kommen würden. Sie zu nehmen wäre ja dann "das schlechteste was man tun kann"! Denk mal drüber nach ;)

ants noob: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 19:14)

hi
danke für die antworten und nur mal so^^ sie leben noch im rg...
hätte ich wohl erwähnen müssen^^...
mfg max

chrizzy: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 21:16)

Hallo,

@Coolys: Auszug aus dem Ameisenwiki:


Die Nestreue der claustralen Gynen und kleinen Völkchen geht teilweise soweit, das die Tiere lieber in ihrem Nest verdursten oder an Hitze eingehen, als einen Umzug zu riskieren... denn ein Umzug bedeutet in der Natur, sich Fressfeinden oder anderen Kolonien auszusetzen.

Die nun oft gegebenen Empfehlungen wie Nest austrocknen lassen, beleuchten, erwärmen usw bedeuten für eine Gründerin oder auch kleine Kolonie einen enormen Stress ... umziehen werden sie deswegen aber nicht, eher gegen sie elendig ein. Lediglich bei größeren Kolonien kann ein umsichtiges "Ungemütlich machen" des alten Nestes einen Anreiz zum Umzug gegen... hier sollten aber alle Veränderungen vorsichtig gestaltet werden: Flutlicht ist ebenso zu vermeiden wie Affenhitze und über längere Zeit absolute Trockenheit. Und wie immer bei Ameisen: eine Kolonie wird selten sofort und in diesem Moment reagieren, die Tiere brauchen ihre Zeit, um einen Umzug "ins Auge zu fassen".


Das gilt mMn nicht nur für kleine Kolonien, auch für grße. Flutlichtbeleuchtung, dadurch resultierende Hitze und auch Trockenheit, das sind die falschen Methoden, eine Kolonie zum umziehen zu bringen!

Ich würde es so machen: Neues Nest direkt ans alte hängen und warten (siehe den ersten Satz in meiner Signatur)... das neue Nest kann man einfach besser machen als das alte (bessere Feuchtigkeit u. Temperatur usw.), aber solch extreme Handlungen wie totales Austrocknen des Nestes und zu starke Beleuchtung würde ich vermeiden.

lg, chrizzy

@ Folgepost: Das war auf Coolys' Post bezogen, sorry, hab vergessen das dazu zu schreiben ;)

ants noob: AW: Farm abbauen??? (16. Juni 2007, 22:11)

@ chrizzy ähemm
hi
danke für die antworten und nur mal so^^ sie leben noch im rg...
hätte ich wohl erwähnen müssen^^...
mfg max


 [1]   [2]