Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "bitte hilfe zu Camponotus ligniperda"

xxfillixx: bitte hilfe zu Camponotus ligniperda (17. Januar 2008, 00:46)

Hallo ich habe mir heute Camponotus ligniperda bestellt mit einer Arena von 60x30x20cm und einer seperaten Ameisenfarm von 40x6x30cm mit einem Plattenabstand von 5cm.
jetzt meine frage/n:

Ist das Nest zu groß bzw. der Plattenabstand zu weit es ist ja eine große Art?

Und wie mach ich das am Besten das sie anfangen das nest zu bauen und wie und wo setz ich sie dazu hinein???


Danke für Eure Hilfe und Tipps.

Grüße xxfillixx

Antastisch: AW: bitte hilfe zu Camponotus ligniperda (17. Januar 2008, 01:01)

Herzlich WIllkommen im Forum!
Erstmal ein kleiner, wohlwollender Rüffel: Es ist nicht gerade vernünftig von dir, dir erstmal Tiere zu kaufen und dann festzustellen, dass du ein absoluter Anfänger bist und dir doch einige Infos fehlen.

Camponotus ligniperda hält noch bis März Winterruhe! D.h. du kannst sie erstmal in den Kühlschrank/Keller verfrachten und hast somit noch 2 Monate Zeit dich genauer zu erkundigen.
Plattenabsatnd ist schon okay, wobei ich ihn etwas zu groß finde. Bin aber kein Profi was Ameisenfarmen angeht, ich vermeide diesen Nesttyp.
Am besten setzt du das Reagenzglas im März direkt an das verbindungsstück zur Farm, dann bleibt nur zu hoffen, dass sie deinem Wink folgen.

PS: Es genügt, einmal ein Thema mit gleichem Inhalt zu eröffnen. Dein anderes Thema habe ich gelöscht.

xxfillixx: AW: bitte hilfe zu Camponotus ligniperda (17. Januar 2008, 01:10)

fangen sie dann allein an zu graben und ihr nest zu bauen oder muss ich da schon vorher etwas machen?

sorry wegen zweitem thema komm hier noch nicht ganz so zurecht.

Antastisch: AW: bitte hilfe zu Camponotus ligniperda (17. Januar 2008, 12:02)

Die machen das schon selbst, in der Natur hilft ihnen ja auch keiner. Vorraussetzung ist natürlixh: Der Boden/Sand in der Farm muss angefeuchtet sein. Im trockenen Sand lässt es sich schwerlich buddeln.