Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Ich möchte neu einsteigen"

Mirko: Ich möchte neu einsteigen (2. Februar 2008, 16:12)

Hallo miteinander,

als kleines Kind fand ich die Vorstellung toll Ameisen zu halten, heute hat die Begeisterung nicht nachgelassen und nun möchte ich gerne in die Tat schreiten.

Ich habe mich schon etwas informiert, mir ist es sehr wichtig das bei der Haltung alles Tiergerecht abläuft und da ich gerne das ganze Jahr über Spass an den Tieren haben möchte spiele ich mit dem Gedanken eine exotische Art zu halten. Ist dies für einen Anfänger Sinnvoll?

Nun zum Formicarien, ich möchte ein fertiges kaufen. Gibt es da Empfehlungen? Gerne aus Glas.

Im Formicarien, müssen da Gänge ect. im voraus angelegt werden oder machen das die Ameisen selber? Möchte natürlich gerne das Nestleben beobachten.

Ich hoffe auf euer Feedback. Vielen Dank für eure Hilfe.


Liebe Grüße
Mirko

Antastisch: AW: Ich möchte neu einsteigen (2. Februar 2008, 16:20)

Hallo Mirko und herzlich Willkommen im Forum,
da du sehr übliche Fragen hast und dir wohl auch noch etwas das Wissen fehlt, guck mal hier: Ameisenforum.de - Ameisen FAQ - Teil 1

Die meisten deiner Fragen dürften dort beantwortet werden.

Ansonsten einfach nochmal fragen. :)

Mirko: AW: Ich möchte neu einsteigen (2. Februar 2008, 16:52)

Vielen Dank für den Tip! Habe ich leider übersehen.

Mir stellt sich nur noch eine Frage, da ich mit einer heimischen Art anfangen werde warscheinlich Lasius niger, habe ich eine Frage zum Nest.
Ich muss fertige Höhlen anlegen? Wie biete ich Ihnen ein neues Nest an wenn das erste zu klein is? Muss ich entsprechend viel Platz im Formicarium lassen damit ist nach einer bestimmten Zeit ein neues, z.B.: aus Ytong, hineinlegen kann? Die übersiedlung geschiet dann von alleine?

Vielen Dank für eure Tips !!

cyanit: AW: Ich möchte neu einsteigen (2. Februar 2008, 17:15)

Hi
Das mit dem Nest kommt drauf an. Bei einem Y-Tongnest musst du die Kammern vorgeben, bei einer Farm jedoch graben die Ameisen alleine ihr Nest.
Der Umzug geschieht von ganz alleine. Sobald z.B. im Nestreagenzglas die Bedingungen schlechter werden, suchen sie sich ein neues Nest und ziehen um. Dieser Vorgang darf unter keinen Umständen erzwungen werden (z.B. einfach aus dem alten Nest schütteln o.ä.), sondern läuft alleine ab.

MfG
cyanit

ice_trey: AW: Ich möchte neu einsteigen (2. Februar 2008, 17:16)

Hi Mirko,

du willst das Nestleben beobachten, deswegen kommt für dich ein Erdnest nicht in Frage, sondern nur eine Ameisenfarm oder ein Ytongnest- wie du sicherlich schon gemerkt hast ;)

Bei einer Farm musst du keine Kammern anlegen, das machen die Ameisen von alleine. Ein Ytongnest (Material: Gasbeton) wird von vornherein mit Hilfe von Schraubenzieher/Meisel o.ä. mit Kammern ausgestattet. Die meisten Ameisen können dieses vorgefertigte Nest nicht weiter bearbeiten. Das ist der Nachteil am Ytong, du kannst keine Grabaktivität beobachten, es sei denn du füllst die Kammern mit Sand auf. Vorteil: Ytong ist stabil, Kammern können nicht einstürzen wie bei einer Farm.

Zur Nesterweiterung und zum Umzug:
Du kannst dein Nest mit einem Anschluss ausstatten, mit dem du später einen weiteren Nestteil per Schlauch verbinden bzw. das alte Nest komplett ersetzen kannst. Die Ameisen ziehen von selbst um, wenn die Bedingungen im neuen Nest besser sind als im Alten. Besonderheit bei Lasius niger: Sie sind sehr nesttreu, besonders kleinere Kolonien lassen sich gerne mal Zeit mit dem Umzug.

Schöne Grüße,
ice_trey

Edit: Mist, wieder mal zu langsam ;)

Mirko: AW: Ich möchte neu einsteigen (3. Februar 2008, 01:39)

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Tips.
Da ich die Ameisen gerne beobachten würde macht dann sicher nur das Ytongnest Sinn. Vielen Dank.

Jetzt warte ich wohl bis März ab und dann gehts los :spin2:

Lord Helmchen: AW: Ich möchte neu einsteigen (3. Februar 2008, 12:06)

Erstmals ein herzliches willkommen im Forum.
Als Alternative zum Gasbeton bietet sich sonst auch noch ein Gipsnest an. Lasius niger ist übrigens eine super interessante und sehr aktionsfeudige Ameisenart d.h. ich finde diese Art ist eine sehr gute Einstiegerart (nicht nur für diese ;))
Wichtig bei der Gestaltung des Nestes ist einfach, dass du es am Anfang nicht zu gross machst und vor allem die Kammern nicht zu gros gestaltest, was am meisten zählt ist die Horizontale Tiefe d.h. mach die Kammern nicht all zu hoch, denn sonst werden die Ameisen diese wahrscheinlich nicht annehmen, wenn du das Nest gleich am Anfang riesig machst, werden sie es gar nicht annehmen, oder die zusätzlichen Kammern als Abfallhaufen gebrauchen und dann gibt es schnell Probleme mit Schimmel u.ä.

Ich wünsch dir weiterhin viel Spass beim Invos einholen und im Frühling einen guten Start.

LG Lord Helmchen