Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Was für einen Farmausgang?"

treztrez: Was für einen Farmausgang? (6. August 2008, 15:52)

Also mit Farmausgang mein ich den Teil wo der Schlauch von der Farm im Formicarium endet. Wie macht man den am besten das Lasius niger den schnell findet??? Also ich hab das so gemacht...
http://picmirror.de/bild.php/18785_dsc00841.jpg
http://picmirror.de/bild.php/18785_dsc00841.jpg

http://picmirror.de/bild.php/18786_dsc00842.jpg

...meint ihr das die Ameisen das finden? Ach ja und in dem "Hügel" verläuft der schlauch fast senkrecht aber ich denke mal das Ameisen an Gummi senkrecht laufen können oder?

Freue mich auf Antworten und Verbesserungsvorschläge...

Danke,
Treztrez

Hawksfire: AW: Was für einen Farmausgang? (6. August 2008, 15:54)

Hrmm . . . Vor allem die Königin sollte es schwer haben dort hochzulaufen. Sie ist am unbeholfensten von allen.
Vielleicht solltest du als "Steighilfe" einen Faden in den Schlauch einbringen. Derzeit, wenn die Ameisen noch nicht den Weg zwischen Farm und Arena nutzen, kann man das noch ohne weiteres machen.

Und ja, die Ameisen werden das schon finden, wenn sie umziehen wollen ;)
Man dir da keine Gedanken.
Notfalls legst du das Reagenzglas mit dem Ausgang direkt vor den Schlaucheingang, wenn dich(!) das beruhigt, aber den Ameisen ist es egal. ;)

PS: ist das eine alte Socke von dir auf dem zweiten Bild? ;)

Blaue_Elise: AW: Was für einen Farmausgang? (6. August 2008, 15:55)

da brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen, die Meisen werden die Öffnung finden... sicher:)

treztrez: AW: Was für einen Farmausgang? (6. August 2008, 16:06)

Ne das is ein Waschlappen^^
Weil da immer mal Honig tropft echt...
Wie dick sollte der Faden so sein?

BigY: AW: Was für einen Farmausgang? (6. August 2008, 19:11)

Hi treztrez,
Meiner Meinung nach sollte so ein Faden, so dick sein, dass ein Ameise darauf laufen kann und so dünn, dass sie sammt Fracht (Larven,Puppen, Baumaterial, Futter etc.) noch durch den Schlauch passt. Bei Lasius niger tut's da eine normaler Bindfaden. Wichtiger als die Größer ist allerdings die Beschaffenheit. Ein Nylonfaden z.B. ist ähnlich glatt wie der Schlauch, das bringt nichts, weißt du!?

Zusätzlich wollt ich noch sagen, dass der ganze Formicarienaufbau sehr gut gefällt. Grad dieser angedeutete Ameisenhügel der dann (via Schlauch) in die Farm über geht gefällt mir. Ist das bemalter Gips? Hast du ihn mit Abtönfarbe bemalt?

Gruß
das große Ypsilon :P

TRIA: AW: Was für einen Farmausgang? (7. August 2008, 01:18)

Vor allem die Königin sollte es schwer haben dort hochzulaufen. Sie ist am unbeholfensten von allen.

Das eine mal wird sie schon schaffen. Bei Lasius niger brauchst du dir keine Sorgen machen, die brauchen keinen Faden oder sonst was. Meine haben noch nie Probleme gehabt, die laufen auch Kopf über am Deckel. Sowas macht man zB. bei Cataglyphis usw. weil sie nicht so gut klettern können.

treztrez: AW: Was für einen Farmausgang? (8. August 2008, 16:04)

Ne ich hab einfach Erde mit einem hohen Lehmanteil von einem (möglichst gelben) Feld und Trocknen lassen... Is aber ganz schön schwierig das so zumachen (musste ich feststellen) da der Lehm nur seehr langsam trocknet und risse bildet... man muss die Risse dann halt immer wieder mit Lehm bedecken oder ausspachteln. Eigentlich sollte das auch keine Ameisenhügel sein sondern ich wollte da einfach nicht nur einen Schlauch reinlegen. Ich werde aber auch noch ma einen "Bauplan" irgentwann reinstellen...