Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Schadensbegrenzung...bitte Hilfe"

MellyBS: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 14:10)

Hallo,

ich habe den Fehler gemacht, auf einen Händler zu hören und habe deshalb bis gestern meine Lasius niger (Gyne + 10 Arbeiterinnen) in einer Gel-Farm gehalten. :(
Als ich merkte, dass das nichts ist, hab ich sie umgesetzt in ein Plastikbecken.
Jetzt möchte ich natürlich keine weiteren Fehler machen und darum eröffne ich dieses Thema.
Ich habe das Becken ca. 10cm hoch mit Sand gefüllt. Etwas anderes hatte ich erstmal nicht im Haus. Ist das ok? Wenn nein, was wäre besser?
Wie sollte ich das Becken sonst noch einrichten?

Danke schonmal.

LG
Melly

Der_Pate: AW: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 14:17)

Ich wurde das Formicarium so natürlich wie möglich für deine Kolonie machen. Bei Lasius niger ist das nicht sehr schwierig da es eine einheimische Art ist kann man sich überall Inspiration holen.


Dann natürlich das übliche wie:Schale mit Watte und Wasser oder/und Schale mit Honig-Wasser,natürlich noch eine mit was richtigem zum Beißen z.b. überbrühte grille.


PS:Muss nicht unbeding eine Schale sein kann auch einfach Alufolie sein.
Dann kanns du dir auch einfach ein paar Haltungsberichte durchlesen.

MellyBS: AW: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 14:27)

Ok, dann sind meiner Fantasie also keine Grenzen gesetzt. :)

Werden sie den Sand denn nutzen und graben? Wenn sein, hätte ich ihn niedriger gemacht, damit was höheres als Einrichting gehen würde. :confused:

Das lebensnotwendige wie Schälchen etc. haben sie schon.

LG
Melly

supi004: AW: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 14:29)

Ich hoffe doch du hast auch ein Nest abgeboten. Bei so wenigen tieren wäre ein RG optimal.(Bauanleitung giebts im FAQ)

Fraaap: AW: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 14:30)

Wo lebt deine Kolonie zur Zeit? Hat sie sich bereits irgendwo vergraben, oder lebt sie in einem Reagenzglas?

Deine Gelfarm kannst du trotzdem noch benutzen, in dem du das blaue Glibberzeugs einfach entfernst, und die Farm mit normaler Sand/Lehmmischung füllst. Einen ausführlichen Bericht zu einer Ameisenfarm kannst du im Ameisenwiki finden:
Ameisenfarm - AmeisenWiki

An deine Farm musst du dann auf jeden Fall eine Arena über eine Schlauchverbindung anschließen, als Arena kannst du zB handelsübliche Tupper- oder Plastikdosen benutzen.

Alles weitere findest du in der Suchfunktion, in der AmeisenFAQ oder im Ameisenwiki.

Gruß

Hawk: AW: Schadensbegrenzung...bitte Hilfe (24. August 2008, 19:31)

Hallo!
Das geht hier alles etwas durcheinander.
Wenn Du eine 10cm Sandschicht hast, müsstest du sie feucht halten, damit die Ameisen ein vernünftiges Nest anlegen können und auch Nachwuchs aufgezogen werden kann.
Das ist bei einer Plastikdose voll oder halbvoll mit Sand problematisch, weil sich Staunässe und Schimmel bilden kann. Kommt natürlich darauf an, wie groß die Dose ist und was Du für Sand genommen hast.

An Deiner Stelle würde ich ein präpariertes Reagenzglas bereitstellen und hoffen, dass dein Volk da einzieht.
In jeden Fall solltest Du Dir mal ein paar Bastelthreads angucken. Die Fotos da geben gute Ideen und man verrennt sich nicht so schnell.
Außerdem bekommst Du eine Vorstellung von dem, was benötigt wird.

Wenn Du es schaffst, dass sie in ein Reagenzglas ziehen, dann können sie erstmal in der Dose bleiben, bis Du Dich um ein für die Haltung geeignetes Behältnis gekümmert hast!
Wichtig ist auch auf die Wartungsmöglichkeiten zu achten!


Viel Spaß beim Basteln und gutes Gelingen,

Hawk.