Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3]   [4]   [5] 

Click to view full story of "Plug&Play-Ameisen?"

Anonymous: Plug&Play-Ameisen? (11. Januar 2009, 16:33)

[font=Times New Roman] am Samstag, 10. Januar 2009 , in ganz Europa ist es eisig , da schreibt ein Halter aus England in einem Händlerforum: [/font]

[font=Times New Roman]i have got my lasius niger queen + about 8 workers and some eggs i was woundering if i could tip them out in to the nest and remove the test tube please answer quickly[/font]

[font=Times New Roman](ich habe meine lasius niger königin + etwa 8 arbeiterinnen und ein paar eier bekommen ich überlege ob ich sie in das nest rausklopfen und das reagenzglas wegnehmen könnte bitte schnell antworten)[/font]

[font=Times New Roman] Das ist ein krasses, aber ganz aktuelles Beispiel für eine Einstellung, die man leider auch unter deutschen Ameisenkäufern immer wieder mal findet. [/font][font=Times New Roman] Man will also die Ameisen zu beliebiger Zeit aus der Kühltheke beim Händler nehmen, in ein Formikarium kippen, und dann sollen sie, bitteschön, gleich aggressiv umeinander rennen, Berge von Futter vertilgen, und sich bis übermorgen so vermehren, dass man am Formikarium anbauen muss. :verrueckt: [/font]

[font=Times New Roman]Wenn einer schon nicht mal die Zeit hat, die shift-Taste zu bedienen, oder Punkt und Komma einzutippen, habe ich doch Zweifel, ob er je genug Zeit für seine Ameisen haben wird. :rolleyes:[/font]

[font=Times New Roman][size=100]Da möchte ich dann doch eher digitale Instant-Ants :D empfehlen: Die gibt es ja tatsächlich, in diversen Ameisen-Spielen. Darauf sollte man „Ameisenfreunde“ verweisen, denen es nicht schnell genug gehen kann, die also Ameisenkolonien zur Unzeit aus der Winterruhe reißen und gleich volle Action erwarten. [/font]

[font=Times New Roman] Auch auf die nicht seltene Frage, was man bei Abwesenheit/ im Urlaub mit den Ameisen machen solle, oder welche Art zu empfehlen ist, wenn man öfter mal für 2-3 Wochen in Urlaub ist, gibt es nur die eine Antwort: Auf lebende Tiere verzichten , SimAnt o.dgl. downloaden! (Falls man keine wirklich zuverlässige Vertretung für die Ameisenpflege findet). [/font]

[font=Times New Roman] MfG, [/font]
[font=Times New Roman] Merkur :mad: [/font]

[font=Times New Roman] Ich habe das bewusst unter "Einsteigerfragen" gepostet. [/font]
[/SIZE]

ANTdré: AW: Plug&Play-Ameisen? (11. Januar 2009, 18:27)

Hey Merkur,

Deinen Appell bzw. Dein Wachrütteln kann ich nur unterstützen!
Ich persönlich habe dieses Problem vorher nicht wirklich Ernst genommen, denn ich glaube eigentlich an die Vernuft und die Logik in menschlichen Hergangsweisen, aber vor kurzem wurde ich durch eine PN aus dem Ruder geworfen.
Dort stand sinngemäß drin, das gelesen wurde ich halte Lasius niger ( In der PN wurde sie übrigens Rasse genannt! ), was ich aber nie geschrieben haben kann, da ich ein Volk Camponotus ligniperda halte. Danach folgte die Bitte das ich nun erklären solle wie das Alles jetzt geht. Wohl gemerkt waren die Tiere natürlich bereits gekauft!
Ich sollte ihm erklären, trotz mitbestellter Gebrauchsanweisung, wie eine Farm zu befüllen ist und was alles SCHRITT FÜR SCHRITT zu tun sei!

Ich habe mich natürlich bemüht, die Fragen zu beantworten und habe Hinweise gegeben, was momentan speziell einheimische Arten betrifft, denn darüber waren ebenfalls keine Informationen dem Schreiber bekannt!

Ich habe sämtliche Links von Informationsquellen für Einsteigerfragen in Bezug auf die Haltung zur Verfügung gestellt. Was mich aber am Meisten enttäuscht hat, war das ich trotz der eigentlich widerwilligen Hilfe die ich gab und der damit verbundenen Mühe, keinerlei Dankeschön vom Schreiber bekam!

Nach dem Motto: Erkläre mir alles Schritt für Schritt ( Weil ich zu faul bin und mich nicht informiert habe! ) und Tschüss!

Ich weiß nicht woher diese Eigenschaft bei vielen Neueinsteigern momentan kommt, aber ich denke das auch durch die momentane Präsenz der Ameisenhaltung in den Medien, dies scheinabr zu einer Modeerscheinung verkommt!
Geil Ameisen, die will ich auch haben, bitte bitte liebe Eltern, ich weiß zwar nicht wie ich das machen soll, aber ich will welche haben!

Ich finde es traurig das sich allgemein zu wenig mit Dingen beschäftigt wird, es wird sich kaum Zeit genommen, etwas zu bedenken oder zu überdenken. Viele nehmen Meinungen nur an und ergründen sich meist selbst nicht wie diese zustande kommt. In unseren schnelllebigen Welt ist kein Platz mehr für eigens entstandene Gedanken.

Es wird uns doch beigebracht das Informationen der Schlüssel zum Erfolg sind, es wird sich doch auch nicht die neueste Computerhardware ohne vorherige Informationseinhohlung gekauft. Warum also wird den Tieren ein so geringes Maß an Respekt und Mitleid entgegen gebracht, das sich über die Haltung nicht informiert wird?!

Also Leute, nicht nur so ein Forum sollte dafür da sein sich Informationen vor der Haltung anzulesen, sondern auch andere Webseiten und Medien sollten dafür genutzt werden. Wer verantwortungsbewusst und intelligent ist, weiß wie der Werdegang eines Ameisenhalters aussieht,
>Informationseinhohlung>Umsetzung> und nicht andersherum!!!!!!!!!!!!

Ich wünsche hiermit allen Einsteigern in die Ameisenhaltung nun also viel Spaß bei der Informationseinholung!

Sodennedanne, Grüße André.

timmey: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 11:39)

Hey Leute,
ich muss euch beiden zustimmen, es ist wirklich ein recht nervtötendes Problem. Das unschönste, was ich bis jetzt hatte war folgendes:
Ein Neuling schrieb mich an und wollte wissen, welche Art er denn nun halten könne und ob ich ihm helfen könne... Erstmal mit Links aufs FAQ usw. verwiesen und ihm dann seine Fragen beantwortet. Wir hatten uns dann auf Lasius niger "geeinigt", da ihm diese Art auch recht zusprach. ABER dann kam das Theme Winterruhe. Als ich ihn darauf hinwies, war es plötzlich vorbei mit den ach so tollen Lasius niger. Naja... Fazit: 2 Wochen später hatte er ne Pheidole sp...... Bei sowas kann ich nur die Hände überm Kopf zusammenschlagen und mich fragen, wozu ich mir überhaupt die Zeit nehme um dem Halter und den Ameisen nen Gefallen zu tun. Das ganze lief selbstverständlich ohne ein Dankeschön.. Scheint wohl modern gewesen zu sein :D

ABER es gibt auch immer wieder Neulinge bei denen es richtig Spaß macht ihnen unter die Arme zu greifen ^^ Vor allem wenn sie höflich sind, gelle ;)
Das Problem was die meisten wohl nicht bedenken ist, dass Ameisen genauso Haustiere sind, wie z.B. eine Schlange oder eine Echse. Sie haben sehr wohl wichtige Bedürfnisse und allein mit Füttern ist es nicht getan. Das unterschätzen aber viele seltsamerweise, wegen ihrer geringen Größe.
Übrigens ein sehr nettes Zitat meiner Freundin dazu: " Das die kleinen "Viecher" so viel Arbeit machen.." (ich hasse es, wenn man sie Viecher nennt >.<).

@ANTdre
Das Problem mit den Neueinsteigern mit den "Erklär mal, ich will jetzt unbedingt welche haben/habe bereits" ist mir auch schon aufgefallen. Nur erhalte ich im Moment keine PNs, weil ich recht inaktiv bin ^^' (oder zu unsympathisch :D ). Es ist echt eine Schande, dass sich einige nicht die geringe Mühe machen sich ausreichend zu informieren, bevor sie sich an diese interessanten Tiere wagen. Gerade weil Geduld ja das A und O ist

@Merkur
Das ist schon ein ziemlich krasses Beispiel. Ich fürchte aber, dass es keine Seltenheit ist. Vor allem "bitte schnell antworten". Hat er es so eilig, seine Tiere da rauszuprügeln? Die armen Lasius werden wohl noch eine Menge mitmachen müssen ^^'

Huch, etwas vom Thema abgewichen ^^'

Grüßle Timmey

Frank Mattheis: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 12:07)

Ich will Euch dreien auch zustimmen. Ich find es furchtbar nervig, wenn spam-Threads mit Titeln auftauchen wie "...welche Ameise passt zu mir?" usw..(...wobei Ameisen dann oft Amesiese heisst oder so...) Solche Titel sagen doch alles, brauch man gar nicht mehr lesen oder versuchen, zu helfen. Wer solche und ähnliche blödsinnige headlines verwendet, dem ist gar nicht zu helfen, bei dem haben schon andere jämmerlich versagt.
Was für eine Einstellung?! Oder ist es Dummheit? Unbildung? Es fehlt manchen jede Vorstellung von moralischer Herangehensweise an lebende Tiere.
Schade, dass im AF solcher Blödsinn in Großserie geduldet wird. Man sollte solchen Unsinn nach meiner Meinung sofort löschen, die "Schriftsteller" informieren und auffordern, sich vor dem Schreiben respektive vor der Anschaffung irgendwelcher Tiere zu informieren und nachzudenken.
Wird zwar ansatzweise gemacht, zumindest auf die Suchfunktion wird hingewiesen, trotzdem wird spamhafter Blödsinn massenhaft nd immer wieder mit gleichen oder ähnlichen "Frage"stellungen geduldet. Schade ums AF eigentlich...

LG, Frank.

donbilbo: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 13:00)


[font=Times New Roman]Wenn einer schon nicht mal die Zeit hat, die shift-Taste zu bedienen, oder Punkt und Komma einzutippen, habe ich doch Zweifel, ob er je genug Zeit für seine Ameisen haben wird. :rolleyes:[/font]
Merkur, da du dafür bekannt bist, in diversen Threads gutgemeinte Verbesserungen abzusetzen muss ich dich nun auch korrigieren. Die Gross und Kleinschreibung existiert im Englischen nicht. Es wird lediglich der erste Buchstabe eines Satzes gross geschrieben. SCNR

Anonymous: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 17:02)

OT: Hallo donbilbo,

Was ist mit L asius niger? Und bei korrektem Gebrauch von Punkten hätte sein Satz so aussehen müssen:

[font=Times New Roman] I have got my L asius niger queen + about 8 workers and some eggs. I was wondering if I could tip them out into the nest and remove the test tube. P lease answer quickly. [/font]

[font=Times New Roman] Dass man das "I" für "ich" im Englischen groß schreibt, sieht zwar unbescheiden aus, ist aber nun mal so. Da ich Englisch kann, stört es mich beim Lesen, wenn das einer falsch macht. - Die Gossen-Schreibe im englischen Teil des Händler-Forums bringt mich ohnehin oft fast zum Regurgitieren. [/font]

[font=Times New Roman] Es fällt sicher nicht sehr auf, aber wenn jemand hier im Ameisenforum auf Deutsch ähnlich schlampig schreibt, bekommt er von mir jedenfalls keine Antwort. Eine solche Schreibe empfinde ich als Affront und als Missachtung derjenigen, von denen man ja meistens etwas will! [/font]


[font=Times New Roman] MfG, [/font]
[font=Times New Roman] Merkur [/font]

Frank Mattheis: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 17:58)

Absolut richtig. Mich nervt, dass diese schlampige Schreibweise geduldet wird oder in mühevoller Kleinarbeit korrigiert wird. Ist das nötig?
Jeder hat in diesem Land eine gute Chance, sich die deutsche Rechtschreibung und Grammatik zueigen zu machen. Dabei kommt es ja nicht auf Perfektion an, wenn doch wenigstens das Bemühen erkennbar ist.
Aber es ist schon so, wie Merkur schreibt, es ist eine Missachtung gegenüber diesem Forum und seinen Mitgliedern, wenn drauflos geschrieben wird, als wäre man auf einen Trip. Und wenn jemand eine solche Einstellung gegenüber seiner Muttersprache zeigt, der Sprache, in der er denkt, plant und entscheidet, wie soll ein solcher Mensch verantwortungsvoll mit irgendwelchen abhängigen Tieren umgehen (können).
Ich meine, man sollte sowas löschen. Die user ggfs. informieren und auffordern, sich etwas anzustrengen. Wer es ernst meint, wird sich dann bemühen.
Und dafür gibt es ja gute Beispiele.

LG, Frank.

Moreira: AW: Plug&Play-Ameisen? (12. Januar 2009, 18:27)

Nun zu dem Thema [font=Times New Roman] "...Ameisen zu beliebiger Zeit aus der Kühltheke beim Händler nehmen..." [/font] [font=Times New Roman] habe ich vor einiger Zeit eine Erfahrung gemacht.

Ich habe einen bestimmt sehr bekannten Händler von Ameisen angeschrieben da ich mich für eine der Kolonien interessiert habe. Da dies im Zeitraum in/kurz vor der Winterruhe geschehen ist, habe ich per E-Mail die Frage gestellt ob das denn nicht schlecht für die Ameisen ist diese in der Zeit zu verschicken. Mir wurde Entwarnung gegeben und das es kein Problem sei. Ist das denn so?

Grüße
Moreira
[/font]

PHiL: AW: Plug&Play-Ameisen? (13. Januar 2009, 16:13)

Tag,

Tja, so ist es leider. Kann da noch mit einem schlimmeren Beispiel dienen, aber werde keine Namen nennen. So gemein sollte man nicht sein.
Jedenfalls bekam ich eines Tages eine PN von jemanden, der mich kennen wollte, extrem miserable Rechtschreibung, aber gut, kann man mal drüber hinwegsehen, schließlich ist er erst 13 Jahre alt.
Als wir auf das Thema Ameisen kamen (ja, es fing nicht mit Ameisen an) meinte er, er hätte einmal Lasius niger aus einem Blumentopf gefangen, und heute sind sie 100 Tiere groß. Ganz nett und harmlos so weit.
Dann erzählte er mir mal, dass eine Gründeköniginn zu Tode gekommen ist, er hatte sie "gefüttert und gepflegt". Als ich ihn dann schrieb, dass Lasius niger claustral gründet und das man sie dann lieber in Ruhe lassen sollte, meinte er, dass das nicht gewusst hatte.
Naja, dann fing er an zu erzählen, dass er Polyrhachis dives gehalten hat- Ohje- Sie sind gestorben, weil er ihnen "zu viele Mehlwürmer in das Becken" geworfen hat. Tja...
Naja, aus Fehlern lernt mal, hab echt das Beste gegeben und immer nett zu sein, alles mögliche erklärt.
Und dann schrieb er mir auf einmal, er hätte sich Pheidole pallidula gekauft. Als ich ihm einen langen Vortrag über die Ameisen gehalten habe, schrieb er nicht mehr zurück.
Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich ihn hier in keiner Weise hier bloß stellen möchte, er ist schließlich noch relativ jung- ich würde ihm keinerlei Exoten zutrauen, und seine Eltern kennen sich mit den Tieren sicherlich nicht aus, und auch nicht mit ihren Risiken. Typische Elternmoralität: "Wenn du die fütterst und auf die aufpasst, darfst du sie haben" - war bei mir auch so ähnlich, ich habe etliche Heimchen auf dem Gewissen- mein Vater war glücklicherweise so klug und ist nicht auf mein Will-Schlange-haben Genörgel eingegangen.
Aber was kann man dagegen schon machen?


Gruß, PHiL

erix: AW: Plug&Play-Ameisen? (13. Januar 2009, 21:44)

Merkur hat natürlich wieder einmal völlig recht. Es bleibt uns wohl nur die Möglichkeit, jeweils die Camponotus plugplayensis zu empfehlen, wenn nach der superaggressiven, winterruhelosen, blitzartig wachsenden, die Schulferien klag- und futterlos im Kinderzimmer harrenden, jederzeit downloadbaren, soldatenkastigen Wunderameise gefragt wird. Alternativ käme noch Lasius instanteii in Frage, die muss nur mit heissem Wasser angerührt werden und los geht die action.

Gruss: erix


 [1]   [2]   [3]   [4]   [5]