Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "2 Anfängerfragen"

kev: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 17:56)

hi,

...hab mich schon ziemlich intensiv mit dem Thema Ameienhaltung befasst und werde jetzt einfach mal Ausschau nach ner Gyne halten und ihr dann zunächst ein Reagenzglasnest und viel Ruhe zur Vefügung stellen.

In ein paar Wochen bekomme ich dann (fast geschenkt:spin2:) ein 60x60x160 Becken dass meine Arena werden soll. Extern -zu besseren Beobachtung- und mit nem Schlauch verbunden möchte ic dann das Ytongnest plazieren.

Ich möchte das Aquarium ungern anbohren, also wollte ich mit dem Schlauch einfach von oben her in das Aquarium gehen.



Nun meine erste Frage:

Meint ihr es reicht aus den Schlauch mit Talku zu umschmieren? ...oder hat Talkum nur auf Glas den erwünschen Effekt?



Meine zweite Frage ist bezüglich der Nahrung:

...kann ich den Ameisen überbrüte Zecken füttern?...oder haben di Ameisen etwas gegen das eventuell vorhandene Hundeblut im inneren der Zecke?;-)


vielen Dank für eure Beiträge und ein Lob an alle mitwirkenden - finde das ist ne tolle Seite mit sehr viel nützlichen Infos und tollen Berichten!!

meisige Grüße,

kev

bettwurst: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 18:13)

Wenn das Talkum hält, und davon ist auszugehen, da Glas wesentlich glatter als Kunststoff ist, hält es auch die Ameisen auf.
Allerdings hört es sich relativ unsicher an, was du da mit dem Schlauch vorhast.
Regel: Je unsicherer der Ausbruchschutz, umso gewissenhafter sollte er angebracht werden. Aber im ersten Jahr hast du bestimmt noch keine Probleme mit Ausbrüchen. Meine Ameisen sind bis jetzt nicht mal annähend in der Nähe des Deckels gewesen.

2. Soweit ich weiss, stehen Ameisen auf Blut.

Scooby: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 18:44)

Hallo kev und willkommen im Ameisenforum!

Ich freue mich zu lesen, daß Du Dich intensiver mit dem Thema Ameisenhaltung beschäftigt hast und zu den Leuten gehörst, welche diese Tiere interessant finden und sich damit beschäftigen möchten, statt sie zu dezimieren. Yo!

Wisse aber: Wenn Du Dir eine Gyne "draußen" besorgst, wird es lange dauern, ehe sie das von Dir geplante Becken, welches als Arena dienen soll, richtig nutzen kann. Soviel Platz ist zu Beginn vollkommen unnötig.
Solltest Du Dich dagegen dazu entschließen eine bereits gegründete Kolonie zu kaufen, die auch für Einsteiger gut ist und entsprechend Volkstark ist, dann wünsche ich Dir viel Vergnügen. :)

Bezüglich der Zecke(n): Ich würde das einfach sein lassen. Denke es kommt doch sehr auf die Art an, ob sie sich darüber hermachen würde... ohne Garantie auf Richtigkeit. Solch eine Frage las ich noch nicht, seit ich Ameisen halte. ^^

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß hier

Scooby

kev: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 18:47)

...na gut - dann weiss ich wo in zukunft die zecken hinkommen;-)


Allerdings hört es sich relativ unsicher an, was du da mit dem Schlauch vorhast.
Regel: Je unsicherer der Ausbruchschutz, umso gewissenhafter sollte er angebracht werden.

hab mir meine Konstruktion schon gut überlegt, wird klappen - keine Sorge;-)

hab mich aber undeutlich ausgedrückt - sorry!

der Schlauch wird nach ein paar entimetern auf eine Röhre gesteckt. An diese kommt dann der Talkum. Die Röhre wird im Becken auf nem Stein oder Holzstück o.ä. befestigt - und oben in der Ecke des Beckens. Auf das obere Ende wird dann der Schlauch gesteckt welcher zum Ytongnest führt.

hier ne Skizze:

kev: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 18:55)

@Scooby

...meinst du nicht ich könnte es einfach probieren? wenn sie nicht angenommen werden lasse ich es natürlich wieder - oder spricht wirklich irgendein Grund dagegen?

Ist mir sehr recht wenn es einige Zeit dauert bis meine Kolonie merklich wächst. Aber da ich das Becken sowieso bekomme (hat nen kleinen Sprung und daher als Aquarium ungeeignet - würde sonst weggeschmissen werden;-) möchte ich eben so nach und nach dekorieren und drin rumbauen.

Ich will auf jedenfall eine einheimische Art weil ich die - wenn ich merke ich habe irgendwann nicht mehr die nötige Zeit oder den nötigen Platz für sie - einfach im Garten aussetzen kann...klar ist das nicht mein kurzfristiges Ziel aber irgendwann wird es darauf hinuslaufen (wenn auch erst nach Jahren - vorausgesetzt meine Kolonie überlebt solang - Milbengefahr ist ja immer vorhanden...)

Ist mir egal wenn sie dieses Jahr mit evtl nur ein paar wenigen Arbeiterinnen in die Winterruhe gehen - möchte gern so von "ganz Anfang an" dabei sein:-)

lg

Anonymous: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 19:07)

Also meine Messor barbarus mögen Zecken. Allerdings werden sie durch die Blutgerinnung schon nach wenigen Stunden steinhart und sind dann, zumindest nur mit Minor-Arbeiterinnen, nicht mehr zu verwerten. Die Zecken müssen auch angeschnitten werden, da die Ameisen allein nicht durch die lederartige Haut kommen. Außerdem sollte der Hund/die Katze dann natürlich keine Medikamente im Blut haben und mit Frontline-Blut gefütterte Ameisen würden sicher auch nicht das lange Leben haben...

Lord Helmchen: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 19:08)

Hi Kev und herzlich willkommen hier im Forum.
Ich finde es gut, dass du dich im voraus informiert hast und dies auch jetzt tust BEVOR du dir die Tiere holst.

Also wegen dem Schlauch. Warum baust du nicht einen sauber passenden Deckel aus feiner, aber stabiler Drahtgaze, oder Plexiglas (Achtung Plexiglas verformt sich leicht bei Wärmeeinstrahlung) in die Drahtgaze kannst du dann ein sauberes Loch schneiden, das Rohr hindurch schieben und alles sauber und gut abdichten (lieber etwas zu genau als anders rum). o sollte keine Ameise entwischen können, an den Rand des Terris würde ich dennoch eine Talkum Schicht anbringen. Den Deckel würde ich auch getrennt bauen d.h. einen teil öffenbar und dort wo der Verbindungsschlauch ist fix montiert.

Ich hoffe du verstehst, wie ich es meine, ansonsten einfach fragen, dann kann ich auch mal eine Skizze machen.

Warum willst du das Aquarium nicht anbohren? so könntest du am einfachsten eine saubere Verbindung machen.

LG Lord Helmchen

kev: AW: 2 Anfängerfragen (14. Mai 2009, 19:30)

hab verstanden wie du das mit dem Deckel gemeint hast aber...

...ist ein ästhetisches Problem....mir is "open air" einfach lieber;-)

(nen Notfall Deckel hätte ich aber immer parat - falls mal Talkum ausgeht oder so...

außerdem hab ich noch nie durch Glas gebohrt, und dachte mir bevor ich das Becken evtl zerstöre lass ich das lieber...

Ich weiss da gabs bisher so einige Diskussionen und Beschreibungen wie man am besten durch Glas bohrt - aber ich weiss noch nicht so recht...

der Hund bekommt lediglich Tetanus und Tollwut Impfung - ansonsten nur das Beste zu fressen;-) ...sein Blut sollte also durchaus genießbar sein:-)

...vielen Dank für eure schnellen ANTworten!

lg

Lord Helmchen: AW: 2 Anfängerfragen (16. Mai 2009, 16:09)

Ok, dann kannst du es mit einer Art Brücke versuchen, aber die Gefahr ist halt immer da, dass sich einige fallen lassen (absichtlich, oder nicht) und dann wieder eingesammelt werden müssen. Wenn du das mit der Brücke realisierst würde ich sie aber unbedingt bevor du die Arena mit Substrat füllst gut fixieren, nicht dass sie plötzlich umkippt und die Ameisen so einen Weg nach Draussen finden. Wenn du aber eine Brückenverbindung machst nimmt es mich wunder, wie du denn, im Notfall den Deckel drauf tuen willst, weil wenn dieser nicht dicht verschiesst nützt er ja auch nicht sehr viel, wer hätte das gedacht.:fettgrins:

Ich fände es aber sehr interessant, wenn du Fotos deiner Konstruktion machen würdest, Grundsätzlich finde ich die Idee mit einer "offenen" Brücke nämlich toll, so kann man die Ameisen auch gut, ohne Glas dazwischen beobachten.

LG und halte uns auf dem Laufenden Lord Helmchen

Ps. Das mit den Zecken würde ich besser lassen, im Blut stecken nicht sonderlich viel Nährstoffe vor allem zelluläre Bestandteile (Hämatokrit, ca. 44 %), Plasma (ca. 55 %), Salze und niedrig-molekularen Stoffe. Weitere Bestandteile sind Hormone, gelöste Gase, Stoffwechsel- und Abfallprodukte (z. B. Harnstoff und Harnsäure). Viel mehr Nährstoffe erhalten sie über Insekten z.B. Fliegen, Mehlwürmer u.ä. Schaden wird es ihnen vermutlich aber nicht.

kev: AW: 2 Anfängerfragen (22. Mai 2009, 10:23)

...nein, ne "offene" Brücke sollte es auch nicht werden...hmm, ja, ich mach Photos wenn ich fertig bin - sollte dann alle Klarheiten beseitigen;-)