Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Gelbe Wiesenameise- keine Königin"

Clypeus: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 19:33)

Gelbe Wiesenameise (Lasius flavus) - keine Königin... züchten die Ameisen eine Königin nach [Gelbe Wiesenameise]?

KunoC: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 19:34)

Was möchtest du uns mitteilen?
:)

PHiL: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 19:37)

Ich glaube, er fragt sich, ob sich ein weisselloses Volk selbst eine Königin heranzieht.
Antwort: Nö.

Grüße, PHiL

Hawksfire: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 19:39)

Hallo Ameise11!

Ich gehe davon aus, du möchtest wissen, ob, wenn du einige gelbe Ameisen von der Wiese nimmst, diese eine Königin nachzüchten und du so eine Kolonie erhalten könntest.

Kurze Antwort darauf: Nein, sie ziehen keine Köngin heran. Die Arbeiter würden alleine sterben.

KunoC: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 19:42)

Ah ok, tut mir Leid hatte Probleme mit der Frage ;)
Und ich glaube, dass das nur bei ganz wenigen bis garkeinen Ameisenarten möglich ist (Harpegnathos unter gegeben Umständen?). Bei Lasius flavus auf jeden Fall nicht!
Tut mir Leid, aber vielleicht gibst du dir bei der nächsten Frage ein bisschen mehr Mühe?
Grüße!

Clypeus: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 20:05)

Danke für die raschen Antworten! Ich werde mich bemühen, meine Fragen zukünftig besser zu formulieren. Also können aus den Eiern und Puppen keine Königinen mehr nachschlüpfen?

Dann habe ich noch eine Frage zu L asius niger... wenn man einer weisellosen Kolonie eine begattete Königin "hinlegt", wird diese dann "adoptiert"?

Ich habe einen Bericht gelesen, bei denen Myrmica r ubra einige Königinen adoptiert haben.

Karl144: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 20:17)

Doch es ist möglich, dass Königinnen schlüpfen. Diese sind jedoch Jungköniginnen, welche nicht begatte sind und sie werden dem Volk daher nur wenig helfen.

Also bei Lasius niger ist es nicht möglich. Bei Myrmica rubra schon, da diese Art Polygyn (schreibe ich es richtig?) ist.

Die FAQ erklärt dir die ganzen Begriffe etc. besser, würd ich mal durchlesen ;)

Skasi: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 20:42)

Aus unbefruchteten Eiern schlüpfen nur männliche Nachkommen - auch Drohnen genannt.
Königinnen werden übrigens durch Drohnen begattet - das hat also nichts damit zu tun, von wem die Eier gelegt wurden. Glaub du hast da etwas verwechselt, Karl144.

Adoption ist ein heikles Thema - zumindest dann, wenn es um weisellose monogyne Kolonien geht. Habe schon diverse Threads mit Versuchen durchgelesen. Das ist jedoch schon ein bisschen länger her, deswegen rate ich zur Suchfunktion , bevor ich zu dem Thema noch falsche Informationen verbreite.

Karl144: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 20:57)

Aus unbefruchteten Eiern schlüpfen nur männliche Nachkommen - auch Drohnen genannt.
Königinnen werden übrigens durch Drohnen begattet - das hat also nichts damit zu tun, von wem die Eier gelegt wurden. Glaub du hast da etwas verwechselt, Karl144.


Nö, du hast was verwechselt :D. Ich dachte, er meint die Puppen die noch von der alten Königin da sind.

Skasi: AW: Gelbe Wiesenameise- keine Königin (21. Juni 2009, 21:16)

oh.. ich bin davon ausgegangen, dass Ameise611 ein paar Arbeiterinnen von der Wiese aufgesammelt hat :)

Nebenbei noch schnell der Hinweis auf den Beitrag "Weisellose Kolonien" im Ameisenwiki - vielleicht werden dort mehr Fragen zum Thema beantwortet, Ameise611. Leider wird dort nicht erwähnt, ob Arbeiterinnen in der Lage sind, begattete Eier zu Königinnen groß zu ziehen (Stichwort Gelee Royale bei Honigbienen).


 [1]   [2]