Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Fragen zum RG."

DaDieDa: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 03:17)

Hi,
als erstes muss ich euer F orum sehr loben, besonderst gut hat ( t ) mir euer FAQ gefallen.

Ich habe mich nach langem Ü berlegen und L esen dazu entschieden,eine A meisenkolonie zu gründen (bzw. es zu versuchen :)).

Ich möchte versuchen , so viel wie möglich selber zu bauen und zu sammeln.Daher ich landnahe wohne sollte es eigentlich kein P roblem eine A nfängerrasse zu finden.

Ich bin mitlerweile ein bisschen verwirrt:
Einerseits habe ich gelesen , das s es als A nfänger nicht ratsam ist seine eigene K olonie zu suchen/sammeln, Andererseits habe ich erfahren , das s die shops teilweise keine guten K olonien verkaufen...



Nun zu meiner eigentlichen F rage.

Ich würde mit dem RG anfangen , nur habe ich da ein paar F ragen (konnte ich leider im FAQ nicht finden). Wie viele A rbeiter muessen mit in das RG.So wie ich das gelesen habe , braucht die Königin keine N ahrung , da sie die Flügelmuskulatur abbaut.Wie lange haltet sie das aus?
W as essen die Arbeiter (falls welche im glaß sind).
Das G la s ist doch zu 1/3 gefuellt, ist das nur W asser oder H onigwasser?
Kann ich danach auf ein Zylindernest umstellen?


Ich hoffe ich stelle keine dummen F ragen =).

Danke schon mal im vor ( r ) aus!

Gruß

Sebastian: AW: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 07:59)

Hallöchen :)

Danke für das Lob und herzlich willkommen hier :)


Zu der Arbeiterinnenanzahl. Naja, eigentlich würd ich mal sagen alle!
Also wenn du eine Kolonie kaufst sind alle Ameisen in diesem RGL drinne.
Wenn du dir eine Jungkönigin fängst, dann ist sie zuerst alleine, dann kommen ja aber von alleine mehr dazu.

Zur Füllung von dem Wassertank, nimm dazu ganz normales Wasser ohne Zusätze. Ich hab schon verschiedenste Experimente gemacht dem Wasser Nährstoffe oder verschiedene Zucker oder Honigarten zuzusetzen, aber das endet alles leider nur in Schimmel, und den will man da garnicht haben :(

Und davon, dir aus einer Kolonie nur die Königin mit ein paar Ameisen zu entführen solltest du Abstand halten, zum ersten wärs ja schade um die angesiedelte Kolonie, das bedeutet über längere Sicht deren Ende. Und zum Anderen ist die Königin dann an diese Anzahl Arbeiterinnen gewöhnt und kommt mit wesentlich weniger garnicht klar, so dass es dort immer zu Problemen kommt.

Reagenzgläser nimmt man faktisch eigentlich nur zum Transport von Ameisen bis zum eigentlichen Halter, der lässt sie dann normal nur so lange dort drin wie sie drin sein wollen. Also nicht zu nem Umzug zwingen oder so, sondern Geduld haben und warten bis es ihnen von selbst zu doof wird :)
Oder eben zum Gründen bei einer vom Schwarmflug gefangenen Jungkönigin.

Aber für eine größere Kolonie empfiehlt es sich immer direkt ein normales Nest - welche Form auch immer - anzubieten.

Liebe Grüße
Sebastian

Hawksfire: AW: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 08:04)

Guten Morgen und herzlich willkommen im Forum !

Es ist durchaus nicht falsch für einen Anfänger selbstgefangene Ameisen zu finden - nur vielleicht etwas schwieriger aufgrund der mangelnden Erfahrung.
Wenn du eine Königin beim Schwarmflug fangen solltest, kannst du sie - nach einer erfolgreichen Bestimmung im Forum - beruhig gründen lassen.

Zu dem Reagenzglas:
Die fängst die Königin ohne Arbeiter - sie gründet die Kolonie allein.
Je nachdem um welche Gattung es sich bei der gefangenen Ameisenkönigin handelt, gründet sie claustral oder semiclaustral.
Die einen brauchen keine Nahrung in der Gründungsphase - andere wiederum schon.

Das Reagenzglas ist nur mit Wasser gefüllt !
Honig- oder Zuckerwasser würde schnellstens schimmeln ! Das hatten wir schonmal im Forum - diesen Fehler bloß nicht machen.
Wasser dient nur als Feuchtigkeitsspender und als Tränke - nicht jedoch als Futter.

Was ein Zylindernest ist kann ich mir zwar grade nicht vorstellen, aber die Ameisen werden später in neue Nester umziehen, sobald es ihnen im RG zu ungemütlich wird. Dies kann aber eine Weile dauern . . .

lg Hawki

Paderborn074: AW: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 10:10)


So wie ich das gelesen habe , braucht die Königin keine N ahrung , da sie die Flügelmuskulatur abbaut.Wie lange haltet sie das aus?


dazu lässt sich sagen: du musst dir keien Sorgen machen, das deine Gyne verhungern könnte. Sie kommt lange genug ohne extra Futter aus wenn du sie gründen lässt.
Sobald die ersten Arbeiterinnen schlüpfen musst du das RG öffnen und in der Arena etwas futter anbieten. Aber nicht zu viel!!
Die Arbeiterinnen werden dann nach einer Weile langsam aus dem Nest stoßen und nach Nahrung für sich und die KÖnigin suchen. Leg das Futter am besten direkt vor das RG, da sich die Ameisen nur ungern weit vom Nest entfernen, solang die Kolonie noch so klein ist.

LG

Paderborn074

DaDieDa: AW: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 12:54)

Vielen dank für eure antworten!

@ hawksfire: Ich wusste nicht wie man das nest nennt was ich meinte hier ist der Beitrag.

http://www.ameisenforum.de/technik-basteln/35634-eure-meinung-ist-gefragt-ytongnest.html

Anonymous: AW: Fragen zum RG. (23. Juni 2009, 20:39)

Hallo DaDieDa!


So wie ich das gelesen habe , braucht die Königin keine N ahrung , da sie die Flügelmuskulatur abbaut.

Dieses trifft nicht bei allen einheimischen Arten zu. Claustral gründende Arten benötigen wärend der Gründungsphase, also dem heranziehen der ersten Arbeiterinnen (Pygmäen), keine zusätzliche Nahrung.
Semiclaustral gründende Arten jedoch schon. Diese sind auf eine Futterzufuhr im Sinne von Kohlenhydraten und Proteinen auch während der Gründung zwingend angewiesen.

Solltest Du wirklich eine Gyne von einem Schwarmflug fangen, die ihre Flügel bereits abgeworfen hat, stelle qualitativ hochwertige Fotos in das Forum, die User werden dann zumindenst die Gattung bestimmen können. Eine Bestimmung ist wichtig, ansonsten können Dir falsche Haltungsparameter einen Strich durch die Rechnung machen, was bei der ersten Gyne/Kolonie doch wirklich schade wäre. Außerdem gibt es geschützte Arten, deren Haltung verboten ist, gar ein Ausleihen/Entwenden aus der Natur ist strafbar.

Um dies zu umgehen, hat das Bestellen einer Gyne (wenn es Dir wichtig ist die Gründungsphase mit zu erleben) oder besser noch einer kleinen Kolonie (die mehr aktivität an den Tag legt, als nur eine Gyne die noch gründen muss, dies verlangt viel Gedult) gerade für Neueinsteiger einen klaren Vorteil.

LG Imago