Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht?"

Holy-Ant: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 17:11)

hallo, habe vor einigen tagen eine L asius niger Gyne gefunden. Habe sie dann ins Reagenzglas getan und gestern war ich bei AntStore (im Laden) und habe mir etwas Zubehör gekauft (Formicarium, Sand-Lehm Gemisch, Näpfe). Habe dann das RG ins Formicarium gelegt und den Eingang geöffnet. Zuerst hat sie versucht Löcher in den Boden zu graben (gelang ihr nicht da der Bodengrund "nur" ca. 1cm dick ist) und seitdem hockt sie seitlich vom Reagenzglas und betritt dieses nicht mehr. Ist das "Normal"??

Gruß und Dank, Holy-Ant

verde: AW: ist es Normal dass die Königin nicht ins Nest geht?? (3. Juli 2009, 17:26)

Eigentlich hättest du das RG nicht öffnen müssen, solange sie noch keine arbeiterinnen hat.

chrizzy: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 17:57)

Daran erkennt man, dass sie das RG wohl noch nicht als Nest betrachtet hat... das kann in RGs dauern, die scheinen aus der Sicht der Ameisen (wie aus meiner) wohl nicht ideal zu sein.

In Anlehnung an die natürlichen Gründungen solltest du das RG bis zum ersten Auftreten der Arbeiterinnen verschließen. Dann wird sie es auch irgendwann als Nest akzeptieren.

lg, chrizzy

Dunpeal: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 19:51)

Hast du denn einen Wassertank im RG ?

Kottan: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 20:16)

Hallo!

Also, Holy-ant, jetzt mein Versuch einer vollständigen Antwort, die vielleicht Klarheit schafft. Wenn du eine Gyne hast, packst du sie in das RG wie hier beschrieben, also Wasser rein, Wattepfropf rein, Gyne rein und noch ein Wattepfropf darauf. Dann möglichst noch rote Folie drum. Das alles habe ich am Montag gemacht und alle fünf Gynen haben ihr (jeweiliges) RG als Nest akzeptiert und Eier produziert. Wenn ich Brutentwicklungsdauer Lasius niger richtig verstehe, habe ich die nächsten 5 bis 6 Wochen eigentlich nichts mehr zu tun, außer nach dem Rechten zu schauen. Wird bei dir dann nicht anders sein, d.h. das ganze Equipment, das du angeschafft hast, kannst zu erstmal wegräumen.

Ich hoffe, ich liege soweit richtig (für Lasius niger ).

Gruß,
Jan

Holy-Ant: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 21:02)

Also erstmal vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ja das RG habe ich wie hier im Forum beschrieben gebaut, bis auf den unterschied dass ich keine rote folie hatte und deshalb auf mehrere Lagen Küchenrollen ausweichen musste^^ werde später noch ein Foto posten, dann könnt ihr mal richtig lachen^^ in einem anderem forum wurden wilde spekulierungen geführt^^ Soll ich denn jetzt die Gyne wieder zurück ins RG führen? oder ist dass zuviel Stress für sie?

Gruß und Dank, Holy-Ant

EDIT: dass mit den 5-6 Wochen und nichts tun ausser nach dem rechten ab und zu mal schauen wurde mir bei AntStore schon gesagt. Ist übrigends ein super Laden mit super Service!!

chrizzy: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 21:16)

Hallo,

auf jeden Fall solltest du sie in einem Nest gründen lassen - ob das nun ein RG ist (Gyne rein und "einsperren"), ein Ytong- oder ein Erdnest.

Am besten machst dus so wie in Kottan's Anleitung, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Das Nest sollte, wie bereits gesagt, bis zum Auftreten der ersten Arbeiterinnen geschlossen bleiben.

lg, chrizzy

Holy-Ant: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (3. Juli 2009, 21:41)

Super, werde mich dann gleich mal ranmachen die arme "einzusperren"^^ hehe hatte solch eine Panik dass ich gleich zu AntStore gefahren bin und das nötigste aus meiner sicht zu kaufen^^ vielen Dank!!!!!

Gruß Holy-Ant

Skasi: AW: Ist es normal, dass die Königin nicht ins Nest geht? (4. Juli 2009, 00:06)

Es kann sein, dass die Königin im Reagenzglas zu viel Platz hatte. In einem zu großem Nest fühlt sie sich unsicher.
Achte darauf, dass zwischen der Watte des Wassertanks und der Watte mit der du das Nest verschlossen hast, ein maximal zwei Zentimeter langer Raum zur Verfügung steht! Ich orientiere mich dabei immer am der Länge der Königin selbst - sie soll sich nur gerade so noch umdrehen können!