Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of ""Winterharte" Anfängerart"

1337bob: "Winterharte" Anfängerart (20. Juli 2009, 23:52)

Hi,
ich hab mich jetzt schon einige Zeit mit der Ameisenhaltung auseinander gesetzt.
Hab jetzt aber leider feststellen müssen das bei vielen Arten Winterruhe angesagt ist. Generell wäre das kein Problem nur habe ich für eine Winterruhe derzeit nicht die möglichkeiten da ich in einer WG wohne.
Daher wollte ich mir eine Anfängerart ála Lasius n iger anschaffen die aber keine Winterruhe braucht bzw. die bei Zimmertemperatur durchgeführt werden könnte.
Bei den Europäischen Arten siehts da ja schlecht aus oder?
Welche würden denn generell in Frage kommen die Anfängertauglich sind aber trotzdem nicht zu "langweilig" ( :P )

danke schonmal :)

Severin86: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 00:16)

Hallo 1337bob!
Ich bin mal so frei, ein Thema zu verlinken, in dem eine ähnliche Fragen gerade erst diskutiert wurde:
http://www.ameisenforum.de/einsteigerfragen/36326-winterfitte-anfaengerfreundliche-art.html
Vielleicht hilft dir das ja schon weiter :-)
Beste Grüße
Severin

1337bob: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 00:22)

Hi,
ja das thema hab ich mir schon angesehen aber da wird ja jetzt speziell über Messor diskutiert.
Ich wollte ja generelle vorschläge zu interessanten Arten.
Sind da Messor auch geeignet?

Ich hab jetzt mal noch ein wenig geschaut und mir sind diese beiden aufgefallen:
Camponotus cruentatus
Camponotus barbaricus
Camponotus aethiops

und generell die Messors sind ja recht interessant da sie Körnersammler sind.
Sind ja alle als recht einfach in der Haltung eingestuft soweit ich das sehe auf Antstore.
Welche von den oben genannten sind denn am empfehlenswertesten und welche eher nicht und warum?

danke :)

Anonymous: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 00:47)

Welche von den oben genannten sind denn am empfehlenswertesten und welche eher nicht und warum?
Da musst du dich selber durchlesen und entscheiden, was für dich mit der Ameisenhaltung machbar ist?
Jede Art hat ihre Bedürfnisse, die Haltungsberichte hier im Forum geben dir gute Anhaltspunkte.

Auch bei den exotischen Ameisen der Gattung Messor ist, wenn auch nicht mit einer Winterruhe zu rechnen, eine Ruhephase ist einzukalkulieren.

Grüße

Micky: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 01:08)

Vielleicht mach ich mich unbeliebt, wenn ich das jetzt hier einwerfe, aber das ist mir egal:baeh:

Also: Lasius niger brauchen nicht zwangsläufig eine Winterruhe! Einige haben es schon getestet, mit positiven Ergebnissen. Phil will das soweit ich weiß auch mal ausprobieren und ich irgendwann vielleicht auch mal.

Folgendes solltest du aber dennoch bedenken: Das fehlen der Winterruhe kann sich negativ auf die Kolonie auswirken und Langzeitfolgen nach sich ziehen. D.h, dass deine Kolonie erst einen guten Eindruck macht bei fehlender Winterruhe und später aber schwächen zeigt(kein Brut, keine Aktivität usw.) Man könnte mit einer Winterruhe die alle zwei Jahre stattfindet dagegen wirken.

Auch ist nicht jede Kolonie bereit ohne Winterruhe zu leben. Einige stellen zur Winterzeit die Brutentwicklung und Außenaktivtät ein, dann bist du gezwungen eine Winterruhe durchzuführen.

Das also nur mal so als Information am Rande :spin2:
Micky

supi004: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 02:24)

Hallo


Ich wollte dich bei diesen arten nur mal darauf hinweisen, dass Antstore schreibt: kann Winterruhe im Ungeheizten verbringen.
Damit ist eine Temperatur zwischen 12-16°C gemeint und stellt wirklich die oberste grunze für eine Winterruhe dar. Besser wären 8-12°C also weiß ich nicht ob das noch so optimal wäre für dich. Ich kenn die Exotischen Messor nicht, gut möglich das sie geeignet wären. Ich denke da an sowas wie eine Exotische Camponotus wovon es wohl auch einige auch für Anfänger haltbare arten gibt (vielleicht wäre Camponotus substitutus eine machbare Sache; ich kenne die Art nicht selbst habe aber einiges positives gehört). Man muss eben auf Beheizung und unter Umständen Luftfeute achten. Vielleicht können dir einige erfahrene Halter genauere arten an Herz legen die nicht als zu schwer sind. Aber wundere sich nicht wenn das mal etwas mehr kostet;)




LG Danii

Jacky: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 08:30)

Gesucht wird immer die eierlegende Wollmilchsau. Sie sollte möglichst anspruchslos und einfach zu halten sein, keine Winterruhe benötigen, sich schnell vermehren und auch noch aktiv und aggressiv sein. So eine Art gibt es leider nicht, zumindest wäre mir keine bekannt. Nun muß man eben je nach Bedürfnisse der verschiedenen Arten einen Kompromiss eingehen und nicht die eigenen Bedürfnisse den Tieren aufzwängen (wie weglassen der Winterruhe).
Eine Grundvoraussetzung sollte sein sich im Vorfeld über eine Art, oder auch mehrere sehr gut zu informieren und dann abwägen welche Bedingungen kann/möchte ich erfüllen und welche nicht.

@1337bob
die von dir genannten Camponotus sind alles schöne Tiere und auch von der Haltung her nicht all zu schwierig, jedoch benötigen sie, wie schon von supi004 erwähnt über den Winter eine Ruhezeit bei abgesenkten Temperaturen. Zudem ist die Gründung sehr langwierig und es dauert schon 1 bis 2 Jahre bis man ein Völkchen beisammen hat.

Gruß, Jacky

Fabienne: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 12:40)

Schon mal an einen größeren Kühlschrank gedacht? Externes Nest bzw. winterfreundliches rausnehmbares Nest basteln, welches in den Kühlschrank passt. Schon klappt die Winterruhe.

1337bob: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 13:03)

na wie läuft denn die winterruhe ab? sind dann alle, wenn ich zB ein Ytong Nest habe, Ameisen im Stein das ich den einfach abdichte und in Kühlschrank stelle und sonst nichts?

Fabienne: AW: "Winterharte" Anfängerart (21. Juli 2009, 13:59)

Die Ameisen verfallen dann eben in einer Art starre sie kuscheln sich zu Träubchen zusammen und verhaaren der Dinge bis Frühjahr dann nimmt man sie aus dem Kühlschrank und sie tauen sozusagen dann wieder auf.


 [1]   [2]