Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Osmosewasser bei den Meisen"

LittleAnt: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 11:33)

Hallo Zusammen,

mein Name ist Christian und komme aus der schönen Bankenmetropole.

Ich habe mir bei Antstore das Starterset Arena und Farm bestellt,
und eine kleine Kolonie Lasius niger.

Eingelesen habe ich mich seit Tagen.
Also Fütterung etc ist alles kein Problem.
Haltung im Allgemeinen auch nicht.

Nur eine Frage stellt sich mir doch.

Und zwar muss man die Farm ja leicht feucht halten.
Kann ich hierzu Osmosewasser verwenden?:confused: wegen Kalkflecken
Da dies ja kein Destilliertes Wasser ist dürfte es ja keine Probleme geben oder?

Liebe Grüße

Christian

Lord Helmchen: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 12:12)

Grundsätzlich kannst du Osmose Wasser wahrscheinlich schon verwenden, aber ich habe selber KEINE Erfahrung damit gemacht. Bei meinem Meerwasser Aquarium verwende ich auch Osmose Wasser und es funktioniert sogar besser, als mit normalem.

Hast du ein Osmose Anlage? Weil die sind nicht unbedingt günstig und nur um das Nest zu bewässern, denke ich sind sie doch etwas gar teuer.

Ich möchte aber noch eimal betonen, dass ich kein Osmose Wasser beim Bewässern verwende d.h. ich keine Erfahrung bei Ameisen damit gemacht habe.

LG Lord Helmchen

Gaster: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 12:39)

Wenn man sich das so überlegt sollte es doch keine Probleme machen. Auch destilliertes Wasser ist nicht schädlich. Der Mensch sollte sich halt nicht dauerhaft damit ernähren, da andernfalls ein Mangel an Elektrolyten entstehen kann.

Gamb: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 13:59)

Benutze auch seit Jahren Osmosewasser. Ist eigentlich besser wie das harte Zeug aus dem Wasserhahn. Regenwasser ist auch eine gute Alternative.

huschdegudsl: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 14:23)

O smose w asser hat einen ec -W ert von null und einen neutralen p H -W ert . A usserdem ist es frei von V erunreinigungen, für P fl a nzen und T iere ist dieses W asser eine gute W ahl , bei P flanzen mischt man es 50:50 mit L eitungswasser wieder .

A lso kann es für die kleinen A meisen nicht schlecht sein .

Ingo: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 14:44)

Es gibt auch Salze die Osmosewasser "aufzusalzen".
Doch ich denke Regenwasser ist ideal.
Schädlich dürfte auch dest. Wasser nicht sein:
Destilliertes Wasser ? Wikipedia
Da Regenwasser auch nicht sehr viele Salze enthalten dürfte.

Ingo http://www.myvideo.de/watch/6302025/Umzug

Jacky: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 14:53)

Regenwasser ist sicher die beste Möglichkeit die Tiere mit Feuchtigkeit zu versorgen, schließlich bekommen sie in der Natur auch nichts anderes. Allerdings hat man das Problem das sich relativ schnell Algen bilden.

LittleAnt: AW: Osmosewasser bei den Meisen (22. Juli 2009, 21:07)

Danke erstmal für die schnellen und vielen Antworten.

Eine Anlage habe ich keine , habe zwar auch Barsche aber die brauchen ja eh das harte Wasser.

Meine Mutter hat Kornnattern, und nutzt Osmosewasser zum Sprühen da
es keine Kalkflecken an den scheiben gibt.

Werde also zum bewässern auch OW nutzen.

Tschaui

Christian