Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Was ist das Weiße an der Gaster?"

Milchbaerin: Was ist das Weiße an der Gaster? (11. September 2009, 10:52)

Hallo habe 3 Lasius niger Gynen dieses Jahr eingefangen und eine (A) hat an ihre r Gaste r eine auffällige weiße Stelle. Diese haben die anderen Beiden Gynen nicht, und die A Kolonie hat bisher am wenigsten zu sich genommen (sowohl Proteine als auch Honig wurden bisher so gut wie gar nicht angerührt)

Nun habe ich eine neue Digicam (Canon PowerShot SX200 IS ) und kann damit noch nicht soo gut umgehen, habe daher mehrere Fotos gemacht und hoffe einfach mal das ihr erkennen könnt was ich meine.
Das sie im RG wohnt und nicht stillhällt macht es nicht gerade leicht gute Fotos zu machen ... ich hoffe ihr könnt das verzeihen.

Wenn die kolo inzwischen mehr zu sich genommen hätte könnte ich das ja verstehen (Dehnungsstreifen) aber so ...

http://picmirror.de/thumb.php/44023_3.3188.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44024_3.3189.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44026_3.3191.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44027_3.3192.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44029_3.3193.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44028_3.3194.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44025_3.3196.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44030_3.3197.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44031_3.3198.jpg

http://picmirror.de/thumb.php/44032_3.3199.jpg

Scarvia Ny-Mand: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 10:59)

Hallo,

man erkennt leider nur schwer was auf den Bildern.

Allerdings ist es so, dass der Gaster auch bei der Eiablage etwas anschwillt, dann sieht man auch diese helleren Dehnungsstreifen. ;)

Milchbaerin: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 11:02)

Aber die anderen beiden Kolonien produzieren auch Eier (würde sogar sagen durch die Futteraufnahme sogar mehr) und haben nicht diesen Dehnungsstreifen. Es ist ja auch nur der dauerhaft zu sehen der von vorne nach hinten geht (also nicht die zwischen den einzelnen Segmenten).

Krabbeltierfan: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 12:23)

Also meine Lasius spec. Gyne ist ein Jahr alt, hat 50+ Arbeiterinnen und hatte die seitlichen weißen Streifen die ganze Zeit über. Die lebt auch noch^^

Meinen Beobachtungen nach ist das "normal". Und: Ameisen können Mengen fressen, die sind so winzig, das kann man sich gar net vorstellen xD Überrasche sie mal Nachts, ich denke schon das sie was zu sich nehmen.

Milchbaerin: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 12:27)

Also wenn so ein klitze kleiner Tropfen (2-3 mm) nach 2 Tagen, wenn ich ihn erneuere, noch genausogroß ist und keine Droso beisher angerührt worden ist .. (eine der anderen beiden Kolos hat schon 5 Drosos verputzt) .. daher meine bedenken.

Sie frißt halt weniger als die anderen, hat auch weniger Töchter .. aber wenns dennoch normal ist ok.

Fabienne: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 12:42)

Das Weiße würde ich jetzt als Lichtspiegelung bei einigen Bildern *zwinker* und bei den letzten Bildern würde ich das als prallgefüllten Gaster bezeichnen. Eventuell fehlt ein kleines Stück der Segmentplatten. Aber solange das Tier keine panischen Reaktionen zeigt ist alles im grünen Bereich.

Sajikii: AW: Was ist das Weiße am Gaster? (11. September 2009, 12:53)

Eine Lasius niger Gyne gründet claustral, und versorgt vorrübergehend sich selbst, die Brut und die ersten Pygmäen mit ihre Reserven, den abgebauten Flügelmuskulaturen und durch Eiern. Daher sollte man sich nicht wundern wenn eine Gründerkolonie mit nur wenigen Pygmäen mal keine Nahrung aufnimmt. Anders könnte man auch sagen, dass sie so wenige Nahrung verbrauchen, sodass es einem gar nicht auffällt.
Was den angeschwollenen Abdomen der Gyne betrifft würde ich sagen das sie in einer größeren Eierlegephase steht.