Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3]   [4] 

Click to view full story of "Beginn mit der Ameisenhaltung"

polyIV: AW: Beginn mit der Ameisenhaltung (5. Dezember 2009, 03:01)

Ich habe gehört Lasius niger sind "umzugsfaul". Kann es sein dass sie anfangs im Reagenzglas bleiben und die mit Sand befüllte Farm gar nicht anrühren? Ich fände nämlich vor allem interessant wie sie ihre Gänge graben.


Ja die bleiben "anfangs" im Reagenzglas. Lasius niger kann durchaus auch bis zu einem Volk von ~100 (oder auch noch mehr...) Arbeiterinnen im Reagenzglas bleiben, aber wenn es ihnen zu eng wird, oder der Wasservorrat aufgebraucht ist, sollten sie normalerweise dann von selbst ins Habitat mit den besseren Bedingungen wechseln.

Chrischan42: (5. Dezember 2009, 03:34)

Zitat von Carina: "Ich habe gehört Lasius niger sind "umzugsfaul". Kann es sein dass sie anfangs im Reagenzglas bleiben und die mit Sand befüllte Farm gar nicht anrühren? Ich fände nämlich vor allem interessant wie sie ihre Gänge graben."

Jap, das sind sie ;-)

Bei mir hat sich dieses Jahr folgendes abgespielt.
Seit Anfang April diesen Jahres halte ich meine erste Kolonie, eine um die 90 Frauen starke Lasius niger.
Im Winter 2008 bin ich durch nen Freund auf das Hobby aufmerksam geworden. Bis zur nächsten Saison hatte ich also noch ein paar Tage um mich darauf vorzubereiten. Zum Start der Saison 2009 war dann auch mein Formi fertig, eine Arena mit angeschlossener Farm. Dann, um den 9. April zogen 1 + 10 Frauen ein.

Anfangs stand die Farm ziemlich allein da, der Weg dorthin war auch etwa 60 cm lang. Schon nen ordentliches Stück für so eine kleine Kolonie. 2-3 Monate später sah ich hin und wieder die ein oder andere Arbeiterin in der Farm. Ich spielte in dieser Zeit auch etwas mit der Feuchtigkeit. Ansätze von versuchtem Graben konnte ich aber nicht wirklich entdecken.
Es sollte wieder ca. ein Monat vergehen, es ist wohl gerade Mitte Juli, bis ich dann doch losen Sand entdecken konnte. War die Freude groß ;-)
Sie waren bis dahin auch schon reichlich gewachsen. Die vierfache Anzahl war es bestimmt. Nun gut, ich beobachtete weiter.
1-2 Arbeiterinnen zogen einen länglichen Gang nach unten, vielleicht 2-3 cm. Das ganze aber auch nicht wirklich schnell. Es kam mir teilweise so vor wie: "Grab ich nun? Hmmm, ja, doch.. nagut dann nicht". Nach einer Weile grub auch nur noch eine. Die wurde dann letztendlich widerwillen fortgeschleppt. Sah ganz schön brutal aus. :starwars:
Hab diesbezüglich auch mal nen Thema eröffnet. Nach dem Vorfall fand ich weder einen leblosen Körper, noch konnte ich ein weiteres aktives Graben beobachten. Bis dahin war es auch schon Ende August, Anfang September und wenig später ließ dann die allgemeine Aktivität stetig nach.
Also den Unterschlupf Reagenzglas haben sie dieses Jahr nicht gewechselt, sondern nur verlegt. Sie haben dieses Jahr von Plastik auf Glas gewechselt, das wars auch schon. Nun gut, wegen wirklich sehr verdrecktem Reagenzglas und verdächtig verfärbter Watte, habe ich mit Sonnenlicht nachgeholfen. Nach ein bis zwei Wochen ohne Abdeckung ließ ich mal etwas Sonnenlicht draufscheinen und nach ner Stunde ca. saß die komplette Mannschaft mit Gepäck im neuen RG. War sehr spannend.
Jetzt sind sie um ca das 9,5fache gewachsen und stehen fast regungslos im Keller. Ist verdammt warm um diese Jahreszeit.

Ich hoffe, sie nehmen im nächsten Jahr das Projekt Farm doch mal an, denn es sollte schon sehr voll werden im Reagenzglas. Sie überwintern einiges an Larven. Eine Farm hat schon was, finde ich. Wenn man es gut abdunkelt und kaum stört. Wo war nochmal das Thema dieser "Büro-Kolonie" ? Sehr schön anzuschauen.

Das ist nur ein Fall, es gibt sicher auch genau das Gegenteil. Aber andere Arten ziehen schon um Einiges freudiger um. Es spielen dabei auch die gewissen Haltungsparameter eine Rolle. Das zukünftige Heim muss ihnen eben mehr zusagen, als das jetzige. Aber wer tauscht schon freiwillig ein verdrecktes, grün gefärbtes Plastereagenzglas gegen ein sauberes, neues aus Glas? Ich hab mit Bedacht immer mal wieder gewisse Parameter verändert. Sei es in der Farm, als auch im RG. Aber so wirklich umziehen wollen sie nicht. Seitdem das Glas-RG in der Arena liegt, lagerten sie Teile der Brut darin, aber komplett rüber wollten sie nich. Das nenn ich mal Nesttreue.

Ups, sind nun doch mehr Zeilen geworden, als geplant. Aber wenn ich mal drin bin ;-)
Ich hoffe, du hattes Spaß an meinem Erlebnis.

Grüße, Chris

Kottan: (5. Dezember 2009, 13:30)

Hallo!
Kann ich statt Heimchen auch Protein Sticks nehmen? Wenn Heimchen dir etwas unheimlich sind, nimm Mehlwürmer. Bei denen war zumindest bei mir die Hemmschwelle wesentlich niedriger. Meine 4 Lasius niger -Kolonien haben die bisher sehr gerne genommen. Die kauft man lebend in einer kleinen Plastikschachtel im Zoofachhandel bzw. in den Zooabteilungen von Gartencentern. Ein paar Tage habe ich mir das Gewusel angeguckt, dann aber die Würmer (eigentlich sind das Larven) komplett überbrüht und tiefgefroren. Tiefgefroren kann man sie auch dann gut zerschneiden und der Meute vorwerfen:

http://4.bp.blogspot.com/_QJEaQey041M/SqrOc0Z892I/AAAAAAAAAIg/thLxVQAQRrs/s1600-h/P1010835.JPG

Jan

Carina: (6. Dezember 2009, 12:26)

Naja, ob ich Heimchen oder Mehlwürmer in heißes Wasser schmeiße um sie zu töten ist dann auch schon egal:tongue:

Wie kann ich nachhelfen dass sie in die Farm einziehen und graben? Das fände ich nämlich total interessant zu sehen wie die so graben:)

NIPIAN: AW: Beginn mit der Ameisenhaltung (6. Dezember 2009, 16:06)

Hoi,


wann macht der Mensch in der Regel etwas gerne? Richtig: ohne Stress und ohne Zwang am Besten noch gut bezahlt.
wann macht die Ameise in der Regel etwas gerne? Richtig: ohne Stress und ohne Zwang am Besten noch gut gefüttert.

Zweiteres ziemlich sicher, ersteres... na ja, der Mensch ist von Natur aus faul und geht den Weg des geringsten Widerstandes. Deshalb sollte man ihn nicht ZU gut bezahlen.

Einfach Geduld haben.

Carina: AW: Beginn mit der Ameisenhaltung (10. Dezember 2009, 17:07)

Stimmt es dass Lasius niger rot Töne wahrnehmen?
Aus antstore:

Beschreibung: Diese ca. 1mm dicke, nicht klebende Abdeckfolie ist lichtundurchlässig und eine ideale Alternative zur roten durchsichtigen Abdeckfolie (vorallem für einige Ameisenarten, die Rotlicht wahrnehmen, z.B. Lasius niger). Sie ist besonders gut für lichtempfindliche und Rotlich-wahrnehmende Arten geeignet, und kann z.B. mit einem Klettklebeband am Formicarium befestigt werden.

Durch diese Folie sieht man doch nicht mehr durch?!

paxi: (14. Dezember 2009, 19:55)

Hallo Carina!

Richtig, diese Folie ist zappenduster und muss abgenommen werden, um ins Nest zu gucken.;)

Zum Thema rote Folie empfehle ich dir diesen Thread .

Dass Lasius niger Rotlicht sehen können, ist eine Falschinformation, die sich leider hartnäckig hält. Sie beruht auf einer alten, methodisch äußerst fragwürdigen Untersuchung, bei der wohl die Reaktion auf das nicht ausgefilterte Infrarotlicht festgestellt wurde.
Alle bisher untersuchten Hautflügler können kein Rotlicht wahrnehmen. Bis zum Beweis des Gegenteils kann man also getrost davon ausgehen, dass alle Ameisen rotblind sind.

LG, paxi

Edit: Auf besonderen Wunsch von NIPIAN ein paar Quellen:
Hier nennt Sahal die besagte Studie. Den Text, in dem die Studie "auseinandergenommen" wurde, finde ich leider nicht mehr.
Hier die Erfahrung von cleghinki.
Im Ameisenwiki (das grade mal wieder hängt), direkt im Artikel zu Lasius niger: ...dass Ameisen kein rotes Licht wahrnehmen können...
Edit2: Hier schreibt Herr Buschinger was zu der Studie.
Und nochmal Sahal .

Carina: (15. Dezember 2009, 18:02)

Wenn ich mir im Frühling Lasius niger kaufe:

Soll ich das Reagenzglas in die Arena oder die Farm legen? Bei der Farm würde vielleicht die Chance größer sein das sie relativ schnell umziehen

Kottan: (15. Dezember 2009, 18:06)

Soll ich das Reagenzglas in die Arena oder die Farm legen? Bei der Farm würde vielleicht die Chance größer sein das sie relativ schnell umziehen Die Frage ist berechtigt. Habe ich mich auch schon diverse Male gefragt. Gesehen auf Fotos habe ich das noch nie, vermutlich weil bei einem üblichen Plattenabstand von 12mm das RG gar nicht reinpasst. Oder welchen Durchmesser haben die RGs der Shops üblicherweise?

Edit: Im meist genannten Shop: Lasius niger (Schwarze Wegameise) Produktmaße: 16 x 1.6 x 1.6 cm, passt also nicht.

Jan

14paul: AW: Beginn mit der Ameisenhaltung (15. Dezember 2009, 18:08)

@Kottan

Durchmesser 16mm.


@Carina


Was für ene Farm hast du!!!!

Deine Farm sollte ca. 12mm Plattenabstand haben und ich weiß das dort kein Rg rein passt ,dass heißt du musst es in die Arena legen.

Noch ein Tipp:

Kauf dir die Arena bei einem Zoogeschäft da bekommst du ein 60x30x30 um 20€ und die Bohrung wenn du sie billig bekommst 8€.


 [1]   [2]   [3]   [4]