Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Fragen zum Ytongnest"

Valnar: Fragen zum Ytongnest (17. Dezember 2009, 12:24)

Und zwar hab ich vor ein Ytongnest zu bauen. Für meine Kolonie.

Doch da kamen eins zwei Fragen auf die ich in der Suchfunktion und im Internet nicht selber beantworten konnte.

1.Ytong Stein,können die Ameisen nicht durchbeissen?
In vielen Fotos sieht man einfach nur einen Ytongstein mit einer Scheibe drauf,ohne Rahmen oder ähnliches.

Da dachte ich mir wens dennen zu eng wird,kanbbern die sich da einfach raus

2.Es reicht wenn ich einen Becher mit Löchern in mein Ytong einbaue damit es darin fecuthgenug bleibt ? Ich hab die Anleitung aus einem Forum wurde da nur stuzig.

3. Auf meinem Ytongnest bau ich eine Scheibe drauf,und klebe die zu.
Aber wie kommen die Ameisen dan an Futter? Und wie säubere ich das Nest?

Auf allen BIldern und Beispielen ist es immer geschlossen?


Danke schonmal im vorraus für die Hilfe :D

mfg val

Ameise83: (17. Dezember 2009, 12:35)

Hallo Valnar

Es gib Arten die sich durch den Ytong durchbei ß en , für welche Art willst du den denn bauen ?

Hier kannst du dir noch paar Ytong Nester angucken vielleicht hilft dir das
http://www.ameisenhaltung.de/formicarien/beispiele.php?id=4/

Gruß Ameise83

eastgate: (17. Dezember 2009, 12:40)

Hi Val,

ein Ytong ist immer eine ausgezeichnete Wahl! Darf ich fragen, welche Ameisen du halten möchtest?

1.Ytong Stein,können die Ameisen nicht durchbeissen?
In vielen Fotos sieht man einfach nur einen Ytongstein mit einer Scheibe drauf,ohne Rahmen oder ähnliches.

Da dachte ich mir wens dennen zu eng wird,kanbbern die sich da einfach raus
Die wenigsten Arten können das. Z.B. Messor ist dafür bekannt, dass sie sich durch den Ytong knabbern. Die meisten einheimischen Arten können das sicherlich nicht. Zumindest habe ich noch nie davon gehört, dass sich Camponotus, Lasius und Co. durch den Ytong gefressen haben. Es gibt sicherlich Ausnahmen, das wären Arten, die vornehmlich in Holz leben.
Wenn es den Ameisen zu eng wird siehst du das normalerweise (Nest ist dann eben voll).

2.Es reicht wenn ich einen Becher mit Löchern in mein Ytong einbaue damit es darin fecuthgenug bleibt ? Ich hab die Anleitung aus einem Forum wurde da nur stuzig.

Wie kann ich mir das genau vorstellen? "Becher einbauen"?
Auf jeden Fall reicht normalerweise ein relativ kleiner Wassertank am Ytong. Viel wichtiger ist wie oft befeuchtet wird. Auf die Art kommt es auch hier wieder an.

3. Auf meinem Ytongnest bau ich eine Scheibe drauf,und klebe die zu.
Aber wie kommen die Ameisen dan an Futter? Und wie säubere ich das Nest?

Ein Ytong hat immer ein Anschlussstück mit z.B. Schlauch zum Becken (Arena). Schau mal hier: http://img373.imageshack.us/img373/6814/bild1607yr3.jpg
Oben rechts sieht man den Schlauchanschluss.
Und säubern brauchst du das Nest garnicht, machen die Ameisen selbst.

Gruß

eastgate

Fr!tZ: (17. Dezember 2009, 13:36)

Nicht das es unbeabsichtig zu Fehlern kommt:

Bezüglich des von eastgate gelinkten Bildes:
Bitte darauf achten, dass die Ameisen keinen Zugang zu dem Wasserreservat haben, da die Gefahr des Ertrinkens besteht.

Valnar: (17. Dezember 2009, 17:30)

Danke erstmal für die schnellen und guten Antworten :D haben wir wircklich gut geholfen.


Wie dumm von mir nicht zu erwähnen weile Ameisen ich halten will.
Lasius n iger (hoffentlich richtig geschrieben).


Ich hab nun schon eine Idee wie ich es machen werde.
Ein Ytongnest mit einer Verbindung zu einem Plastikkasten,wo ich für Futter exc sorge.

Zu der Wasserversorgung:
Ich hab immer noch keinen blassen Schimmer wie genau das aussehen muss :D
Ich lese und guck viel im Internet,aber schlau werde ich nicht :-(

Noch eine Frage hätte ich :
Eine Rote Folie soll man benutzten,damit die Ameisen denken es wäre Nacht/Dunkel.
Aber erkennt man dan nixmehr ? Und wenn ich mein Ytongnest baue,eine Seite mit Roter Folie die andere mit Glas.
Sinnvoll? Die werden die Folie eh nie zu Gesicht kriegen,wenn ich es so mache wie ich es mir grade denke.

Naja ich forsche noch ein wenig,bin noch absoluter Neuling :D

nochmals danke für die Antworten

Clypeus: (17. Dezember 2009, 17:42)

Eine Rote Folie soll man benutzten,damit die Ameisen denken es wäre Nacht/Dunkel.

Hallo Valnar!

Deinen Ameisen [Lasius niger] wird es nichts ausmachen, wenn du kurz die Folie hochnimmst, wenn du besser schauen oder fotografieren etc. willst.

oblivion: (17. Dezember 2009, 18:17)

Hi ich wol l t dich nur mal auf diese Anleitungen aufmerksam machen: http://www.ameisenforum.de/technik-basteln/27548-verschiedene-nestbau-anleitungen-faq.html

Dort sieht man z.B. auch wie ein Wassertank angebracht sein kann.

MFG: Chriss

Valnar: (17. Dezember 2009, 19:18)

Hi ich wol l t dich nur mal auf diese Anleitungen aufmerksam machen: http://www.ameisenforum.de/technik-b...ungen-faq.html

Dort sieht man z.B. auch wie ein Wassertank angebracht sein kann.

MFG: Chriss

Hi ,
genau die Anleitung hab ich gemeint.

Er nimmt einen Plastikbecher sticht 2 kleine Löcher rein,und steckt es sind sein Ytongnest.

Wenn ich es machen würde,würde bestimmt alles volllaufen :-P naja ich schau mal das ich mit dem Nest anfange,dan melde ich mich wieder :D

Braddock: (17. Dezember 2009, 21:28)

Zur Bewässerung einfach oben in den Ytong einen Graben machen und ihn mit Seramis oder Watte füllen und regelmäßig bewässern. Oder den Ytong nach bedarf mit Wasser besprühen oder wenn es ein externes Nest ist einfach direkt ins Wasser stellen.

Konnte mir das anfangs auch nicht richtig vorstellen^^
Meine erste Planung:
http://www.bild-hoster.de/images/Bra...enlayout11.jpg

http://www.bild-hoster.de/images/Bra...enlayout21.jpg

http://www.bild-hoster.de/images/Bra...enlayout31.jpg

hat sich aber auch noch einiges verändert.

MfG Braddock

Valnar: AW: Fragen zum Ytongnest (31. Dezember 2009, 00:47)

Danke für die Bilder,ich denke ich weiss wie ich es nun mache.

Eine Frage hätte ich noch.

Ich hab vor eine Plastik um das Ytong nest zu baun. (Glas ersatz)
Da besteht keine Gefahr das die das anknabbern ? :-)
Die ist ein bisschen verkrantz,lohnt sich eine Glas/Plexi scheibe mehr ? Sieht man da um einiges besser ?

mfg val


 [1]   [2]