Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Allgemeine Fragen zur Haltung"

SebastianB: Allgemeine Fragen zur Haltung (6. Juni 2010, 10:45)

Hallo, nachdem ich mich schon lange für das Thema interessiere habe ich mich nun entschlossen selber Ameisen zu halten.

Ich würde die Ameisen gerne in einer Ameisenfarm mit angeschlossener Arena halten, damit die kleinen Krabbler sich selbst ihr Nest anlegen können. Sichtbarkeit ist mir nicht soo wichtig, macht mir also nix aus wenn ich nicht ganz so viel sehe. Bekommt natürlich beides einen Deckel, und die Idee war das die Farm in den schatten kommt, während die Arena so aufgestellt wird das die eine hälfte sonne hat die andere nicht. Dazu habe ich aber noch ein paar offene fragen:


1. Gründungsgröße, der store in dem ich bestellen wollte bietet verschiedene Größen an, von einer einzelnen begatteten Königin, bis zur selbigen mit mehrere Dutzend Arbeiterinnen. Jetzt mal abgesehen vom preis, was bedeutet das für die Kolonie bei einer Art mit Claustraler gründung? Ist das dann überhaupt noch eine, oder hat man dann gleich ein komplettes Volk mit Nahrungsbedarf etc?

2. Nehmen wir mal an die maschen des Gitters im Deckel sind zu klein(das problem hatte hier glaube ich mal jemand), kann ich da z.b. ein Mückengitter drüberkleben oder würden die Ameisen mit ihren Beißwerkzeugen da kurzen Prozess draus machen? Das würde ich lieber nicht selber rausfinden müssen ...

3. Die Farm und Arena aus dem Store scheint mir etwas klein, andersrum wird mein Volk am Anfang ja auch recht klein sein. Mein gedanke war das ich bei wachsender Koloniegröße einfach an die "kleine" Arena eine zweite gößere anschließe, dann haben die Ameisen längere laufwege und mehr Raum. Aber was ist mit der Ameisenfarm? Kann ich da auch einfach eine zweite größere anschließen und die ziehen um? Und woher wissen die Ameisen was die Arena und was die Farm ist?:nono:

4. Die art, ich weiss, die frage wurde schon 100mal gestellt, aber ich habe mich ehrlichgesagt noch nicht entschieden, sollte halt nicht zu klein sein damit sie mir nicht ganz so viel Stress mit Ausbruchsversuchen machen(aka, gestern waren das doch noch mehr :confused:), und auch nicht zu empfindlich so dass sie mir auch mal den ein oder anderen Fehler verzeihen. Nachdem was ich bisher gelesen hab neige ich zu Lasius niger oder Myrmica rubra, vermutlich eine Königin mit so um die 20 Arbeiterinnen, bin aber für alles offen wenn es arten gibt die mit meiner art der Haltung glücklicher werden.

5. In einem Thread hier wird erwähnt das Polyrhachis dives schnell anfängt zu stinken, mir ist nicht ganz klar geworden ob jetzt alle Ameisen stinken(die einen halt schnell die anderen langsam), diese eine art stinkt, oder vielleicht eine ganze Sorte von Ameisen?

So das war erstmal alles was mir so auf die schnelle einfällt. Ich danke schon mal im Vorfeld für alle antworten.

mfg Sebastian

Edit: Die Farm die ich mir ausgeguckt habe hat folgende maße: 30x20x1,8cm, plattenabstand 12mm. Ist aber noch nicht bestellt, falls also andere maße nötig sind geht das auch.

syafon: AW: Allgemeine fragen zu haltung (6. Juni 2010, 11:03)


1. Gründungsgröße, der store in dem ich bestellen wollte bietet verschiedene Größen an, von einer einzelnen begatteten Königin, bis zur selbigen mit mehrere Dutzend Arbeiterinnen. Jetzt mal abgesehen vom preis, was bedeutet das für die Kolonie bei einer Art mit Claustraler gründung? Ist das dann überhaupt noch eine, oder hat man dann gleich ein komplettes Volk mit Nahrungsbedarf etc?

Hallo Sebastian! Willkommen im Forum und bei der Ameisenhaltung :)

Wenn du eine Königin von einem Shop bestellst, die Arbeiterinnen hat, dann hat die schon gegründet (oder wurde gepusht... => das kann man bei Shopbestellungen meist nicht mehr nachvollziehen!). Dann hast du ein Volk mit Nahrungsbedarf.

Ich würde dir aber empfehlen, noch etwa 1 - -1,5 Monate zu warten, dann schwärmen bei uns massenhaft Lasius sp. Gynen. Da ist es dann keine Hexerei, mal 5 Gynen (1 reicht wahrscheinlich ^^) einzusammeln, da musst du wirklich aufpassen, dass du nicht auf sie drauftrittst. Bis dahin kannst du mal alles vorbereiten, was die Gyne so braucht (RG, kleine Arena in Form einer PRalinenschachtel oÄ, Bodengrund...).

Die Vorteile davon:
- Gratis
- Du wirst ein wunderschönes Schauspiel der Natur miterleben, den Schwarmflug
- Du hast alle Informationen über die Gründung, die du brauchst (wurde die Winterruhe eingehalten, was gabs für Probleme etc.). Dann kann dir auch weiter geholfen werden, wenn Probleme auftreten sollten im späteren Verlauf, weil du eben alle Informationen liefern kann, daran scheiterts oft bei gekauften Kolonien.


2. Nehmen wir mal an die maschen des Gitters im Deckel sind zu klein (das problem hatte hier glaube ich mal jemand), kann ich da z.b. ein Mückengitter drüberkleben oder würden die Ameisen mit ihren Beißwerkzeugen da kurzen Prozess draus machen? Das würde ich lieber nicht selber rausfinden müssen ...

Du meinetest zu groß ? Also Drahtgitter oder Mückengitter können sie glaub ich nicht zerbeissen. Außerdem gibt es ja noch Paraffinöl, Talkum, PTFE etc. als Ausbruchsschutz. Damit sollten sie eigentlich kaum bis zum Gitter hinkommen! ;)


3. Die Farm und Arena aus dem Store scheint mir etwas klein, andersrum wird mein Volk am Anfang ja auch recht klein sein. Mein gedanke war das ich bei wachsender Koloniegröße einfach an die "kleine" Arena eine zweite gößere anschließe, dann haben die Ameisen längere laufwege und mehr Raum. Aber was ist mit der Ameisenfarm? Kann ich da auch einfach eine zweite größere anschließen und die ziehen um? Und woher wissen die Ameisen was die Arena und was die Farm ist?:nono:


Wenn die Ameisenfarm der Kolonie zu klein wird, dann biete ihnen eine attraktive Alternative an (mit attraktiv meine ich dunkel, feucht, warm), dann weren sie von alleine in die größere Farm/Nest umziehen. Eine 2. Arena wirst du denke ich, nicht zwangsläufig brauchen zumindest nicht so schnell, irgendwann sicher, gut wäre es, ihnen lange Laufwege zu ermöglichen, das ist allerdings durch einen langen Schlauch gut machbar. Mit einer zweiten Arena gibst du ihnen aber eine gute Möglichkeit, noch mehr Auslauf zu bekommen.



4. Die art, ich weiss, die frage wurde schon 100mal gestellt, aber ich habe mich ehrlichgesagt noch nicht entschieden, sollte halt nicht zu klein sein damit sie mir nicht ganz so viel Stress mit Ausbruchsversuchen machen(aka, gestern waren das doch noch mehr :confused:), und auch nicht zu empfindlich so dass sie mir auch mal den ein oder anderen Fehler verzeihen. Nachdem was ich bisher gelesen hab neige ich zu Lasius niger oder Myrmica rubra, vermutlich eine Königin mit so um die 20 Arbeiterinnen, bin aber für alles offen wenn es arten gibt die mit meiner art der Haltung glücklicher werden.


Sowohl Myrmica rubra als auch Lasius niger sind hervorragende Anfängerarten und sehr interessant. Die Verhaltensmuster etc. werde ich jetzt aber nicht aufführen, die kannst du in den Haltungsberichten der Art nachlesen.
Zum Thema Königin mit 20 Arbeiterinnen siehe meine Antwort auf Punkt 1.



5. In einem Thread hier wird erwähnt das Polyrhachis dives schnell anfängt zu stinken, mir ist nicht ganz klar geworden ob jetzt alle Ameisen stinken(die einen halt schnell die anderen langsam), diese eine art stinkt, oder vielleicht eine ganze Sorte von Ameisen?


Polyrhachis dives stinkt vor allem durch ihre penetrante Ameisensäure. Auch Formica sanguinea neigt dazu, bei größeren Kolonien zu stinken.
Von Myrmica rubra, oder anderen Einheimischen Arten hab ich das noch nicht gelesen, zu diesem Punkt kann vielleicht noch wer was sagen, der schon sehr große Kolonien dieser Arten daheim hat.

Hoffe, das hilft

lg
syafon

Forces: AW: Allgemeine fragen zu haltung (6. Juni 2010, 11:05)


1. Gründungsgröße, der Store in dem ich bestellen wollte bietet verschiedene Größen an, von einer einzelnen begatteten Königin, bis zur selbigen mit mehrere Dutzend Arbeiterinnen. Jetzt mal abgesehen vom preis, was bedeutet das für die Kolonie bei einer Art mit Claustraler Gründung? Ist das dann überhaupt noch eine, oder hat man dann gleich ein komplettes Volk mit Nahrungsbedarf etc? Nein, je nach dem wie viele Arbeiter du dazu bestellst, hast du logischerweise einen Nahrungsbedarf. Ich würde dir nur zu einer Königin ohne Arbeiter raten dann kannst du den kompletten Kolonie Aufbau miterleben

2. Nehmen wir mal an die maschen des Gitters im Deckel sind zu klein(das problem hatte hier glaube ich mal jemand), kann ich da z.b. ein Mückengitter drüberkleben oder würden die Ameisen mit ihren Beißwerkzeugen da kurzen Prozess draus machen? Das würde ich lieber nicht selber rausfinden müssen ... Gekaufte Arenen oder Farmen von Antstore oder anderen Shops sind gut geeignet, Lasius niger kommt dort nicht raus!


3. Die Farm und Arena aus dem Store scheint mir etwas klein, andersrum wird mein Volk am Anfang ja auch recht klein sein. Mein gedanke war das ich bei wachsender Koloniegröße einfach an die "kleine" Arena eine zweite gößere anschließe, dann haben die Ameisen längere laufwege und mehr Raum. Aber was ist mit der Ameisenfarm? Kann ich da auch einfach eine zweite größere anschließen und die ziehen um? Und woher wissen die Ameisen was die Arena und was die Farm ist? Nun ja du darfst nicht denken das deine Ameisen sofort graben, das tun sie erst ab ca. 100 Arbeiter davor mögen sie ihr dunkles RG

4. Die art, ich weiss, die frage wurde schon 100mal gestellt, aber ich habe mich ehrlichgesagt noch nicht entschieden, sollte halt nicht zu klein sein damit sie mir nicht ganz so viel Stress mit Ausbruchsversuchen machen(aka, gestern waren das doch noch mehr, und auch nicht zu empfindlich so dass sie mir auch mal den ein oder anderen Fehler verzeihen. Nachdem was ich bisher gelesen hab neige ich zu Lasius niger oder Myrmica rubra, vermutlich eine Königin mit so um die 20 Arbeiterinnen, bin aber für alles offen wenn es arten gibt die mit meiner art der Haltung glücklicher werden. Also du suchst etwas größere Ameisen, nun ja ich finde Lasius niger langweilig, aber dort hat jeder seine eigene Meinung. C. ligandera finde ich sehr interessant (sehr große Tiere mit geringen Ansprüchen)

5. In einem Thread hier wird erwähnt das Polyrhachis dives schnell anfängt zu stinken, mir ist nicht ganz klar geworden ob jetzt alle Ameisen stinken(die einen halt schnell die anderen langsam), diese eine art stinkt, oder vielleicht eine ganze Sorte von Ameisen? Ich kann dir mit sehr gutem Gewissen sagen, das ich noch nie etwas davon gemerkt habe das ich Ameisen halte
Also C. ligandera stinkt nicht und Lasius niger auch nicht und die C. substitutus auch nicht, dass weis ich aus eigener Erfahrung. Ich denke das es auf den Halter ankommt wie oft er Essensreste entfernt

Ich hoffe ich konnte helfen ;-)

Anty: AW: Allgemeine Fragen zur Haltung (6. Juni 2010, 11:13)

1.) Die Gyne gründet immer nur alleine, wenn du ein komplettes Volk bestelltst, findet keine Gründung statt.

2.) Das Gitter spielt eigentlich keine Rolle, solange du nur einen ausreichenden Ausbruchsschutz (zb. Paraffinöl) verwendest.

3.) Die Ameisen wissen selber, wo sie wohnen wollen. Am besten kaufst du dir eine größere Arena (so wie ich), damit sie auch für längere Zeit genug Platz haben, ohne sich umgewöhnen zu müssen.

Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, bastelst du dir am besten selber ein Nest aus Ytong oder Gips anstatt Plastiknester zu kaufen, da dir die Sichtbarkeit (genau wie bei mir ;)) nicht so wichtig ist.

4.) Ich halte seit März Lasius niger und ich hatte bis jetzt noch keine Komplikationen, da diese Art sehr robust ist, Anfängerfehler verzeit und sehr platzsparend ist.

5.) Also,bei meinen Lasius niger verbtreitet höchstens das Honigwasser einen leicht süßlichen Geruch, mehr kann ich nicht zu diesem nicht Punkt sagen;).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


Mit freundlichen Grüßen

Anty

Shappert: AW: Allgemeine Fragen zur Haltung (6. Juni 2010, 11:14)

(1.) Wenn du eine einzelne Gyne bestellst dann hast du erst einmal die Gyne die dann das Volk gründet. Wenn sich zudem schon Ameisen also Arbeiterinnen bei der Gyne befinden hast du ein Volk, das auch Nahrung benötigt für sich selbst so wie auch für die Aufzucht der Brut.

(2.) Wie zu klein? Je kleiner desto besser. Aber ich empfehle dir auf jedenfall noch einen Ausbruchsschutz wie Talkum oder ähnliches. Wenn du aber sicher bist dass der Deckel dicht ist ist dies nicht nötig.

(3.) Du kannst die Arena an eine Größere anschließen oder die kleine dann durch eine Große ersetzen. Was die Farm betrifft, Wenn du eine Größere benötigst musst du schaun dass du die Ameisen dazu bewegst umzuziehen. Allerdings wenn du dann eine weitere Farm anschließt kann es auch sein, dass sie einfach das Nest erweitern und dann in beiden Farmen leben.

(4.) Die beiden Arten sind auf jedenfall für den Anfang gut geeignet. Ich persönlich habe für den Anfang Lasius niger gewählt, im Moment habe ich eine Gyne und eine Gyne wo die nächsten Tage die ersten Arbeiterinnen schlüpfen sollten. Was bei Mymica rubra zu erwähnen ist, die Kolonie adoptiert ihre Jungköniginnen und somit leben dann mehrere Königinnen im Nest. Wenn eine Königinn sterben sollte aus welchem Grund auch immer kann dies die Kolonie verkraften was bei Lasius niger nicht der Fall ist da es dort nur eine Königin gibt.

(5.) Soweit ich weis stingen nicht alle Sorten von Ameisen aber ein Spezialist kann dir sa sicherlich nähere Informationen geben.

LG
Shappert

SebastianB: AW: Allgemeine Fragen zur Haltung (6. Juni 2010, 12:40)

Ich danke erstmal für alle antworten, und wie einige schon gemerkt haben ist mir bei der 2. frage mit den Maschen ein freudscher Fehler unterlaufen, ich meinte natürlich wenn die Maschen zu groß sind, oder die Ameisen zu klein.

@Syafon:
Ich werde deinen Rat wohl sicherlich bei meinem zweitem Volk annehmen, damit ich den ganzen Prozess mal sehen kann, aber bei meinem ersten Volk möchte ich einfach diese Anfangsphase überspringen. Geld spielt da auch keine rolle, zumindest bei den beiden arten die mich interessieren, die 5€ ist es mir dann Wert :).