Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Ameisengattung und -art genau bestimmen lassen"

Holy-Ant: Ameisengattung und -art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 09:48)

Hallo Ameisenfreunde, ich wollte mal w issen, wo ich Ameisen genau bestimmen lassen kann, und was das ungefähr kostet? Hat da jemand eine Anschrift, wo ich Ameisen zum Bestimmen hinschicken kann? Über Hilfe würde ich mich freuen.

Gruß Holy

Gilthanaz: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 10:52)

Hi,

die DASW bietet an, im Falle von Schädlingen, eine Identifizierung zu machen. Ob sie das auch tun wenn es sich nicht um Schädlinge handelt .. da müsste man wohl fragen :)

Dieser Thread sollte helfen:
http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?t=502

lg,
- G

Holy-Ant: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 11:03)

@Gilthanaz Ja das kenne ich schon, die bestimmen nur bei Schädlingen. Ich hatte schonmal danach gesucht, und bin dabei auf die DASW gestoßen. Ich würde gerne einen Myrmekologen 2-3 Exemplare meiner Temnothorax spec. zuschicken, da ich Wissen möchte ob es sich dabei um die Temnothorax unifasciatus handelt. Denn auf der Roten Liste, sind die schon "vorvermerkt", aber noch Befriedigende Bestände. Deshalb möchte ich Wissen ob es die Gattung unifasciatus ist.

Gruß und Dank, Holy

Gilthanaz: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 11:06)

Eventuell wenn man gaaaanz lieb fragt und große Puss-in-boots-aus-Shrek-2-Augen macht? :)

Hr. Heller oder Hr. Buschinger lassen sich ja vielleicht erweichen, sich die Tierchen doch mal anzusehen ;)

lg,
- G

Holy-Ant: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 11:15)

Eventuell wenn man gaaaanz lieb fragt und große Puss-in-boots-aus-Shrek-2-Augen macht? :)

Hr. Heller oder Hr. Buschinger lassen sich ja vielleicht erweichen, sich die Tierchen doch mal anzusehen ;)

lg,
- G

Naja, ich würde ja für entstehende Kosten aufkommen (wenn es nicht in den 3 stelligen Betrag geht^^) Bei Hr.Buschinger weiss ich ja das er auch hier im Forum vertreten ist. Unter welchen Namen kann ich die beiden hier finden, weisst Du das zufällig? (werde auch mal schauen, ob ich sie hier finde, anhand der Namen)

Gruß und Dank, Holy

jkiefer: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 11:35)

Hallo Holyant,

sollte es sich um Temnothorax unifasciatus handeln, ist diese sehr leicht von anderen einheimischen Temnothorax spp. zu Unterscheiden.
Denn nur T. unifasciatus besitzt eine deutlich abgegrenzte schwarze Querbinde auf der Gaster, was sie unverwechselbar macht.
Vergleiche mal mit den Bildern hier:
Steckbrief Temnothorax unifasciatus
Welche Temnothorax ist das?
Oder hier wenn du im Antstore-Forum angemeldet bist: KLICK!

Ein gutes Bild von deinen Temnothorax sp. würde auch schon Klarheit bringen, da musst du nicht unbedingt einem Experten deine Tiere schicken. (Wüsste jetzt aber auch nicht wem überhaupt du sie schicken könntest, vielleicht meldet sich ja noch jemand der dir über solche Bestimmungsanfragen mehr erzählen kann)

Ansonsten finde ich deine Bedenken wegen Vorwarnliste usw. sehr löblich, und je nachdem wo du wohnst auch berechtigt. Denn es handelt sich um eine Wärmeliebende Art, die dementsprechend ausserhalb der deutschen Wärmegebiete mehr oder weniger selten bzw. gefährdet ist, während sie in Wärmegebieten wohl durchaus genügend große Populationen besitzt wo eine Kolonie mehr oder weniger kaum schaden sollte (zumindest solange keine Hundertschaften die Gebiete plündern).

Naja vielleicht konnt ich dir ja helfen, auch wenn ich zum eigentlichen Anliegen des Themas leider nicht wirklich Auskunft geben konnte...
Lg

Holy-Ant: (7. Juni 2010, 11:51)

Hallo jkiefer, erstmal Danke für deine Antwort. Ja an diesem "schwarzen Querstreifen" auf de r Gaster, habe ich mich auch o rientiert. Deshalb bin ich ja mit dem Gedanken s chwanger gegangen, daß es sich dabei um die Gattung "unifasciatus" handelt. Ich habe gestern ein Bild gepostet, weil ich erstmal Wissen wollte ob es sich um eine, wie von mir vermutet, Temnothorax spec. handelt. Nachdem ich heute etwas weiter nachgelesen habe, bin ich auf "unifasciatus" gestoßen, da die von mir gefundenen diesen "Querstreifen" auf dem Gaster haben. Allerdings gibt es soviele Temnothorax Gattungen, daß ich mir nicht sicher war. Zumal nur bei drei von den ganzen Aufgeführten (hier im Wissensforum) Bilder dabei waren. Aber wenn der "Querstreifen" einzigartig ist bei Temnothorax spec., dann muss ich eine Temnothorax cf. unifasciatus haben. Zumindest die Beschreibung passt. Leider kann ich keine passablen Bilder machen, da ich nur eine normale Digicam habe.

Gruß und Dank, Holy

EDIT: Also, habe mir mal alle Bilder angesehen, und die dort abgebildeten Ameisen, sehen genauso aus wie die, die ich gefunden habe. Vielleicht schaffe ich es ja noch ein besseres Bild hinzubekommen, aber mit meiner billigen Kodak Digicam ist leider nicht viel drin:(

......
Ansonsten finde ich deine Bedenken wegen Vorwarnliste usw. sehr löblich, und je nachdem wo du wohnst auch berechtigt. Denn es handelt sich um eine Wärmeliebende Art, die dementsprechend ausserhalb der deutschen Wärmegebiete mehr oder weniger selten bzw. gefährdet ist, während sie in Wärmegebieten wohl durchaus genügend große Populationen besitzt wo eine Kolonie mehr oder weniger kaum schaden sollte (zumindest solange keine Hundertschaften die Gebiete plündern).......


Also, ich habe die Kolonien in Berlin-Charlottenburg im Schloßpark gefunden, eher nur durch Zufall. Habe eigentlich A usschau nach Myrmica spec. Kolonien gehalten, und als ich eine Myrmica spec. Arbeiterin verfolgt habe, ist mir die sehr kleine T em nothorax spec. aufgefallen. Ich habe mich dann auf die Temnothorax spec. k onzentriert, weil ich w issen wollte wo sie hingeht. Ich konnte sie b eobachten, wie sie in eine Eichel verschwand. Als ich mir die Eicheln in der näheren Umgebung genauer anschaute, habe ich festgestellt, daß in fast jeder zweiten Eichel eine Kolonie vorhanden war, geschätzt waren es ca. 20 Kolonien. Ist das normal, das man in Berlin so viele Kolonien der Temnothorax unifasciatus findet? Ach ja, die Eicheln lagen alle nur 1-2 Meter vom Gehweg entfernt, es war wirklich ein leichtes sie zu finden.

Gruß Holy

Roland Schultz: AW: Ameisengattung/Art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 12:39)

Hallo Holy,

ich kann Dir die Tiere auch bestimmen. Schicke mir mal eine PN, dann sende ich die Adresse.

Beste Grüße
Roland

Smaug: AW: Ameisengattung und -art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 13:01)

... Deshalb bin ich ja mit dem Gedanken s chwanger gegangen, daß es sich dabei um die Gattung "unifasciatus" handelt. ... Allerdings gibt es soviele Temnothorax Gattungen, daß ich mir nicht sicher war. ... Nur zur Erklärung: Temnothorax ist die Gattung und unifasciatus ist der Artenzusatz und erst beides zusammen ergibt die Art.

Holy-Ant: AW: Ameisengattung und -art genau bestimmen lassen (7. Juni 2010, 13:08)

Nur zur Erklärung: Temnothorax ist die Gattung und unifasciatus ist der Artenzusatz und erst beides zusammen ergibt die Art.

Da ist er, der "Aha" Effekt^^ Ich dachte immer "Temnothorax" ist die Art und "nylanderi" die Gattung:o Also für die Zukunft merke ich mir "Temnothorax" ist die Gattung und "unifasciatus" der Artenzusatz:) Erst beides zusammen ist die Art! Dank Dir Smaug:)

Gruß Holy


 [1]   [2]