Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3] 

Click to view full story of "Futterinsekten"

Skalar100: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:09)

Hi.
Ich wollte mal fragen welche Insekten die ich draussen fangen kann von Lasius niger gefressen werden dürfen.
Darf ich auch Schnecken füttern?

Gruß Skalar100

Timmili: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:13)

Hallo Skalar100,

du kannst alles verfüttern, was außerhalb deiner Wohnung krabbelt. Natürlich gehören dazu auch Schnecken. Ameisen nehmen nichts auf, was ihnen Schaden könnte, außer vielleicht irgendwelche chemischen Köder, die ihnen entgegen wirken sollen. Allerdings denke ich, dass Lasius niger keine Schnecken aufnimmt. Du solltest sie eher mit Wespen , Fliegen und Mehlwürmern füttern, dies wurde bei mir damals sehr gut angenommen.

lieben Gruß,
Tim

sinaundandy: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:14)

Hi Skalar100,

also meine L asius niger fressen am liebsten ganz normale Stubenfliegen, am besten nicht so große. Schwebfliegen gehen auch ziemlich gut. Nur mit Schnecken das kann ich mir nicht richtig vorstellen, meine tun sich schon mit großen Maden schwer!

Skalar100: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:21)

Hi.
Ich hab vergessen es besser zu erklären.
Ich wollte diese 2-5mm großen Schnecken aus meinen Süßwasseraquarium zerdrücken und verfüttern.

Gruß Skalar100

Timmili: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:26)

Ich wollte diese 2-5mm großen Schnecken aus meinen Süßwasseraquarium zerdrücken und verfüttern.

Schaden wird es ihnen nicht. Probier es einfach einmal aus ;)

snuff: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:26)

In dem Fall einfach mal probieren, unterscheidet sich oft eh von Kolonie zu Kolonie was am liebsten genommen wird.

Skalar100: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:29)

Hi.
ok.
Danke für eure Hilfe.

Gruß Skalar100

MikeS: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 20:49)

Meine nehmen auch am liebsten Fliegen und das in jeder Größe. Überbrühte Ameisen aus anderen Kolonien mögen sie nicht. Diese werden eher möglichst weit weg vom Nest transportiert. Asseln, Hummeln, Bienen und Wespen mögen sie auch nicht so gerne. Dermaptera (Ohrwümer / Ohrenkneifer) und Spinnen hingegen werden ab und zu auch ganz gerne genommen.

Hanno: AW: Futterinsekten (6. Juli 2010, 21:46)

Wenn sie aus einem Aquarium sind, müssten sie dann nicht diese Wasseraufbereiter an sich haben, die immer im Wasser sind.
Ich weiß nicht, ob das so gesund für die kleinen ist!
Ist aber nur so ne Überlegung; ich kann nicht beurteilen ob man das ganz weggewaschen bekommt.

Anty: AW: Futterinsekten (7. Juli 2010, 00:44)

Also, ich verfüttere gerne zerteilte Heinmchen und zumindest der Kopfteil wird von meinen Lasius niger immer gut angenommen.


 [1]   [2]   [3]