Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3] 

Click to view full story of "Neue Königin"

black ant: Neue Königin (10. Juli 2011, 08:57)

Hi zusammen!

Ich habe vor etwa 2 Monaten ein Einsteigerset mit L asius niger Ameisenkönigin bekommen vom Antstore.ch bekommen. Am Anfang herrschte viel Bewegung darin, doch mit der Zeit sehe ich keine Ameisen mehr. Auch sehe ich keine
Gänge und keine Königin in der Farm. Könnte mir der Ameisenhaufen etwa eingegangen sein??:furchtbartraurig:

Nun habe ich mich gestern dazu entschieden eine Königin auf eigene Hand zu suchen und fand dabei eine, die genau wie die lasius niger aussieht, die ich bekommen habe. Darum möchte ich euch fragen, ob sie wirklich eine ist.
Ich habe ganz klar gesehen, dass es eine und befruchtete Königin ist, da sie grösser als normale Ameisen ist und keine Flügel mehr hat.

Meine eigentliche Frage ist: Darf ich die Königin einsetzen, oder wird sie dort von den 2 Arbeiterinnen, die darin noch leben abgemurkst??

Corsair: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 10:08)

Also ich glaub nicht das 2 Lasius niger Ameisen eine Lasius Gyne aufhalten könnten.

Wenn die eine Kolonie aber wirklich noch gedeihen sollte werden sie die andere Gyne aber überfallen sobald sie stark genug dafür sind.

Glaube nicht, dass du genug Platz hast im Formikarium das dies nicht passieren würde.

LG Corsair

black ant: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 11:00)

Also:
1. Ich bin mir fast sicher, dass es im Moment keine Königin mehr in der Farm hat. Also wäre die andere Königin einmal gegen "Krieg" gesichert.
2. Was ist eine "Gyne"? Etwa eine Königin, von der man nicht genau weiss, zu welcher Art sie gehört???

Compy: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 11:06)

Hi black ant !

Ich habe mal eine Frage an dich: Hast du denn überhaupt ein Nest? Und eine Gyne ist eine Königin, sie wird nur so gennant.

CyprAnts: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 12:05)

Nun habe ich mich gestern dazu entschieden eine Königin auf eigene Hand zu suchen und fand dabei eine, die genau wie die lasius niger aussieht, die ich bekommen habe. Darum möchte ich euch fragen, ob sie wirklich eine ist.
Ich habe ganz klar gesehen, dass es eine und befruchtete Königin ist, da sie grösser als normale Ameisen ist und keine Flügel mehr hat.
Wenn es eine flügellose Königin ist, ist sie in der Tat sehr wahrscheinlich begattet (allerdings nicht befruchtet, siehe [url=http://www.ameisenwiki.de/index.php/Befruchtete_Königinnen_gibt_es_nicht]hier[/url]). Ohne weitere Informationen können wir die Königin jedoch nicht bestimmen. Notwendig hierfür sind gute Fotos, mit diesen ließen sich zumindest Gattung und Untergattung feststellen.

Ich bin mir fast sicher, dass es im Moment keine Königin mehr in der Farm hat. Also wäre die andere Königin einmal gegen "Krieg" gesichert.
Nein, das ist weder der Fall wenn die Königin noch lebt, noch wenn sie bereits tot ist. Auch wenn die Königin wirklich tot ist, werden sich eventuell noch vorhandene Arbeiterinnen auf keinen Fall mit deiner neuen Königin vertragen oder diese gar adoptieren. Auch wenn sie vielleicht nicht in der Lage sind die neue Königin zu töten, solltest du sie bevor du die neue Königin einsetzt definitiv aus dem Formikarium entfernen.

Dass du die Königin nicht in der Ameisenfarm siehst, muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie nicht mehr lebt. Das Volk könnte Kammern gegraben haben die nicht bis an die Scheibe reichen, sodass du keine Nesteinsicht hast und die Königin selbst wenn sie noch leben würde nicht sehen könntest.

Compy: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 12:41)

@ black ant
Du sagtest doch, dass du sie nicht mehr finden kannst, deine ALTE Königin. Die Frage ist bei mir, hast du ein Nest, wahrscheinlich schon, oder? Oder nur Erde, weil dann könnte sie sich vergraben. Und wenn du kein Ausbruchschutz aufgetragen hast, könnte sie geflüchtet sein? Oder sowas?

Anonymous: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 13:09)

Hallo!

Hier steht viel überflüssiges Zeug.

Also die gefundene Gyne kannst Du in einem präparierten Reagenzglas gründen lassen. Einsetzen in ein komplettes Formicarium würde ich diese, diese Saison noch nicht, denn Du kannst sie dann direkt in dem Reagenzglas überwintern lassen. Das ist wesentlich einfacher und übersichtlicher als in einer Fam. Du hast jederzeit Einsicht und kannst die Situation besser überschauen.

Du siehst ja selber, Du glaubst Deine Gyne wäre eingegangen. Das denkst Du nur weil Du sie nicht mehr siehst? Ich habe schon oft kleine Völker in meinen Becken verloren und für tot geglaubt. Nie waren sie tot. Nur irgendwo hin umgezogen in einer nacht und nebel Aktion.

Also die gefundene Gyne ab in ein Reagenzglas, dort bleibt das heranwachsende Volk bis nach der Winterruhe. Ergo das Reagenzglas bleibt verschlossen. Nur für die Futtergaben vorsichtig öffnen. Über zugeschnittene Papierstreifen, auf den Du die Nahrung legst kannst Du gut füttern, auch in dem Reagenzglas. Ich mache das immer so. Man muss nur acht geben, das der Honig etc. nicht herunterläuft und das Glas verklebt. Sprich immer nur sehr kleine Tropfen anbieten, dafür aber häufig. An Nahrung sollte es nie fehlen. Sie sollte alle 2 Tage vollständig ausgetauscht werden.

Sollte es sich wirklich um eine Lasius niger Gyne handeln gründet diese claustral , da diese Art jetzt aber nicht bestimmt ist, würde ich raten einmal die Woche Futter anzubieten. Ich hoffe für Dich das es sich nicht um eine sozialparasitär gründende Art handelt.

Bei Fragen, poste einfach in diesem Thread.

Die Fachwörter sind zu den Definitionen verlinkt!

LG Imago

black ant: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 16:53)

Zitat von Compy: Ich habe mal eine Frage an dich: Hast du denn überhaupt ein Nest? Und eine Gyne ist eine Königin, sie wird nur so gennant.

Ich habe ein vollständiges Einsteigerset bekommen. Leider fehlt mir der Bodengrund für die Arena.
Wie mach ich das??

1. Zitat von CyprAnts: Wenn es eine flügellose Königin ist, ist sie in der Tat sehr wahrscheinlich begattet (allerdings nicht befruchtet, siehe hier).

Habe ich nun begriffen. Aber du weisst ja, was ich gemeint habe!:)

2. Zitat von CyprAnts: Ohne weitere Informationen können wir die Königin jedoch nicht bestimmen. Notwendig hierfür sind gute Fotos, mit diesen ließen sich zumindest Gattung und Untergattung feststellen.

Hier sind die Fotos meiner Gyne und des Reagenzglases:

http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
http://ameisenforum.de/images/attach/jpg.gif
(die Fotos sind unten)

1. Zitat von Compy: Oder nur Erde, weil dann könnte sie sich vergraben.

Eher unwahrscheinlich, denn ich habe ein vollständiges Einsteigerset mit kleinen Granitkügelchen für die unterste Schicht und eine Sand-Lehmmischung für den Rest der Farm.

2. Zitat vom Compy: Und wenn du kein Ausbruchschutz aufgetragen hast, könnte sie geflüchtet sein? Oder sowas?

Das könnte schon eher sein, den ich habe keinen aufgetragen, weil ich nichts gefunden habe...:furchtbartraurig:

1. Zitat von Imago: Also die gefundene Gyne kannst Du in einem präparierten Reagenzglas gründen lassen. Einsetzen in ein komplettes Formicarium würde ich diese, diese Saison noch nicht, denn Du kannst sie dann direkt in dem Reagenzglas überwintern lassen. Das ist wesentlich einfacher und übersichtlicher als in einer Fam. Du hast jederzeit Einsicht und kannst die Situation besser überschauen.

Eine Königin legt pro Tag ja etwa 10 Eier. Wenn ich sie jetzt den ganzen Winter darin überwintern lasse, dann wären die Ameisen dann nur so aneinander gequetscht, oder?

2. Zitat von Imago: Nur für die Futtergaben vorsichtig öffnen.

Aber kommen mit der Zeit die Ameisen nicht raus?? Irgendwann werden ja die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sein... Was dann??:confused:

Bitte schreibt bald eine Antwort. Ich gehe um 19:00 Uhr in die Ferien für 4 Tage!

Compy: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 17:08)

Oh, oh, oh! Kein Ausbruchschutz.. Hast du mindestens ein Deckel/Gitter oder sowas zum abdecken benutzt? Dann ist sie bestimmt geflohen! :nono:

Und bei den letzten Bildern.. Bekommt die überhaupt Luft? Da ist alles so bestopft.. Da muss eher weniger Watte hin, die muss leicht zusammen gedrückt sein, damit sie Luft bekommt (Keine Sorge, die läuft nicht raus, solange sie sich wohl fühlt, und wenn du es richtig gemacht hast, kann sie nicht einmal durch gehen!). Bei mir fühlt sich momentan die lasius niger Königin prima! Sie will nicht einmal ausbrechen. Ich habe sie im Schrank vom Aquarium aufbewahrt, dort ist es sehr ruhig und sehr dunkel (weil ich noch keine Rote Folie habe), die kaufe ich aber morgen! :spin2:

MfG: Compy :bananadancer:

Anonymous: AW: neue Königin (10. Juli 2011, 17:16)

Hallo!

In diesem Beitrag siehst Du, das es kein Problem ist, wenn man vorsichtig ist, Ameisen im Reagenzglas zu halten. Viele Arten entwicklen sich sehr schnell in diesem leicht zu kontrollierenden Mikroklima. Hierbei handelt es sich um eine sehr, sehr schreckhafte Art: Formica (Serviformica) fusca.

Sie auch größer als Lasius niger.

Und auch bei dieser Menge hatte ich noch keine Probleme mit dem Füttern. Letztlich habe ich sie dann doch umgesiedelt, da ich mir dachte wenn all die Puppen geschlüpft sind wirds doch eng.

Formica (Serviformica) fusca im Reagenzglas.

PS: Die Watte ist vollkommen in ordnung. Die Gyne wird in keinem Fall ersticken.

LG Imago


 [1]   [2]   [3]