Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Lasius niger Königin schwach?!"

Doyley: Lasius niger Königin schwach?! (23. Juli 2011, 18:05)

Hallo!

Ich informiere mich jetzt seit über einem halben Jahr schon zum Thema Ameisenhaltung.
Am vergangenen Mittwoch habe ich dann meine Chance genutzt, als bei uns Ausschwärmen war und gleich eine Königin im verdunkelten Reagenzglas untergebracht.
Heute habe ich zum ersten Mal nachgeschaut, wie es bei ihr aussieht.
Ich war doch sehr glücklich zu sehen, dass sie schon ca. 5 Eier gelegt hatte. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass sie schwach ist. Langsame Bewegungen, außerdem viel sie um, als ich das Glas leicht gedreht hatte um die Eier genau zu begutachten. Von außen bedtrachtet sah sie aber sonst normal aus. Hab dann aber auch schnell wieder dunkel gemacht, damit ich sie nicht zu sehr stresse.

Ich habe schon per Suchfunktion in einigen Foren nach ner Antwort gesucht, allerdings nie meinen speziellen Fall gefunden.

Nun versuche ich es auf diesem Wege.

Schonmal Danke im vorraus!

Lg Doyley

chris1994: AW: Lasius Niger Königin schwach?! (23. Juli 2011, 18:12)

Hallo Doyley


Erstmal herzlich Willkommen im Forum.


Über deine Königin musst du dir keine Sorgen machen. Das sie Eier gelegt hat ist ein gutes Zeichen, und dass sie umfällt wenn du das Reagenzglas drehst ist auch normal. Da die Königin grösser und dadurch schwerer ist als eine Arbeiterin kann sie senkrechte Glaswände nur schwer bis gar nicht erklimmen. Solange sie sich wieder berappelt und nicht auf der Seite liegen bleibt ist alles in Ordnung.

Wichtig ist, dass du ihr jetzt Ruhe gönnst, und nicht jeden Tag nach ihr schaust. Alle zwei bis drei Tage ist ok.

Weiter viel Erfolg und Freude mit deiner Königin und der späteren Kolonie.

LG

Ossein: AW: Lasius Niger Königin schwach?! (23. Juli 2011, 18:20)

Die Aussagen von chris1994 kann ich nur unterstreichen.
Bei mir hat's eine Lasius niger Gyne, die fast eine Woche gebraucht hat, bevor sie die ersten Eier legte.
Bei dieser war im Übrigen auch sehr schön zu sehen, wie sich der "Charakter" der Gyne veränderte, als sie dann mal Eier hatte. Während sie jedes Mal zuvor bei geöffnetem Rg dieses fluchtartig verlassen wollte, bewegte sie sich schon nach den ersten Eiern kaum einen Zentimeter von der Brut weg.
Inzwischen hat sie über 30 Eier, viele Larven und Puppen.

Also einfach zuschauen und abwarten, wird schon!

LG, Ossein.

EDIT: Auch da gebe ich chris1994 vollkommen recht: Das Umfallen beim Umdrehen des Rgs ist normal, die Verlangsamung ist halt auch Teil der Adaption an die Bruterstellung und -pflege.

Doyley: AW: Lasius Niger Königin schwach?! (23. Juli 2011, 18:21)

Und, dass sie sich langsamer bewegt, als zu Anfang, ist auch in Ordnung? Hab mich eben nochmal vergewissert, dass sie auch wirklich auf ihren Beinen steht. Alles gut...

Danke für die schnelle Antwort!

MaxR: AW: Lasius Niger Königin schwach?! (23. Juli 2011, 18:29)

Naja in einem Reagenzglas hatt sie ja nicht Platz um hin und her zu rennen. Sie will es auch nicht

Sie versucht jetzt mit ihren Fettreserven auszukommen und versucht "sparsam" zu sein. Zudem wiegt sie ja (Jetzt als Ameise) relativ viel und ist auch muskolöser gebaut. Da ist alles ok mit der Gyne

Sahal: AW: Lasius niger Königin schwach?! (24. Juli 2011, 10:00)

krub

ah, und um welche Art geht es eigentlich?

Moriquendi: AW: Lasius niger Königin schwach?! (24. Juli 2011, 11:02)

krub

ah, und um welche Art geht es eigentlich?

Laut Topic um Lasius niger, aber ich weiß nicht ob er sie hat bestimmen lassen...

Doyley: AW: Lasius niger Königin schwach?! (24. Juli 2011, 14:54)

Hallo!
Bestimmen lassen habe ich noch nicht. Kommt aber noch. Bin aufgrund von anderen Fotos und Daten erstmal davon ausgegangen, dass es eine Lasius niger ist.
Will sie erst in ein paar Tagen wieder stören. Hab das gestern schon zur Genüge getan.

MFG Doy