Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Polygyne Arten trennen"

norman: Polygyne Arten trennen (26. September 2011, 18:37)

Hallo und gleich zur Frage:

Dies ist eine reine Interessensfrage. Wenn man eine p olygyne Art trennt, kann man diese dann nach einiger Zeit wieder zusammenführen? Ein Beispiel: man nimmt eine Kolonie die p olygyn ist und mehrere Königinnen hat, nimmt eine Königin und Arbeiterinnen weg und führt diese in ein neues Formicarium. Könnte man dann nach 2 Jahren die Kolonie wieder zusammenführen oder hätte jede schon ihren eigenen Duft und sie würden sich bekämpfen?

gibt es davon schon Untersuchungen?

Freue mich auf viele Antworten lg norman

christian: AW: Polygyne Arten trennen (26. September 2011, 20:32)

Nach meiner Erfahrung nach, nicht. Die getrennten Kolonien nehmen schon nach wenigen Wochen/Monaten einen neuen Nestgeruch an.
Probiert habe ich es mit einer Polyrhachis dives Kolonie.

moglie: AW: Polygyne Arten trennen (27. September 2011, 10:18)

Kommt auf die Art an und dann noch auf die Art der Annäherung, meist aber eher nicht.

Boro: AW: Polygyne Arten trennen (27. September 2011, 10:38)

Da müsste man zuerst wissen, ob es sich um echte Polygynie od. doch nur um ein gemeinsames Gründen auf Zeit (Pleometrose) handelt. Die zweite Gründungsmethode endet in der Regel mit dem Schlüpfen der ersten Arbeiterinnen durch Trennung der Gynen oder Kampf.
Ich würde eine neuerliche Vergesellschaftung ursp. gemeinsam gründender Gynen nach dem Ablauf einer gewissen Zeit nicht probieren. Das Risiko wäre mir zu groß, dass es zum Kampf kommt. Z. B. wird auch eine einzelne Arbeiterin, die man aus einem Nest nimmt und - sagen wir - nach 2 Wochen wieder in das alte Nest rückführen will, in vielen Fällen nicht mehr akzeptiert.
L.G.Boro

Anonymous: AW: Polygyne Arten trennen (27. September 2011, 12:17)

Hallo!

Ernährung und Koloniegröße, sowie Nestgegebenheiten tragen auch einen Teil des Kolonieduftes bei!

Der wichtigste Sinn der Ameisen ist der Geruchssinn. So findet auch die "Freund-Feind-Erkennung" nur durch den sogenannten Koloniegeruch statt. Dieser setzt sich zusammen aus den Induvidualdueften aller Imagines, Gattungs- und Artspezifischen Stoffen, verabreichter Nahrung, dem Nestsubstrat u.s.w. und ist somit immer unterschiedlich, jedoch fuer jede Kolonie spezifisch. Der Duft unterliegt Schwankungen und kann sich ueber wenige Wochen so stark ändern, dass kurzzeitig entfernte Imagines von ihren Schwestern nicht mehr erkannt werden.
Erkennung und Sezernierung des Kolonie- und Individualduftes ist nicht angeboren, sondern entwickelt sich erst bis zu 14Tage nach Schlupf der Imagines. In dieser Zeit wird die Ameise auf die Kolonie geprägt, lernt ihre "Familie" zu erkennen und den passenden Duft abzugeben, welche Brut sie pflegen muss u.s.w.
Diese Prägephase ermöglicht erst die Sklavenhaltung der Ameisen, denn die Imagines werden innerhalb dieser 14Tage auf die Kolonie der Sklavenhalter geprägt!
Quelle: Ameisenwiki

Demnach ist es wohl nicht möglich eine pologyne Kolonie zu trennen und wieder zusammen zu führen.

LG Imago