Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Servus zusammen"

Ralle841: Servus zusammen (28. September 2011, 19:21)

servus zusammen
bin neu hier und hei ß e R alf und bin 25 J ahre,da ich vor kurzem in einem ( Z oo) war und ich da so eine K omplettanlage von A meisen gesehen habe , [ wo ] die durch den ganzen R aum gegangen ist mit den ganzen K ammern und Rohre n, das hat mich das ziemlich neugierig gemacht und ich [ daher ] ne W ohnung hab , [ wo ] welche im A frika-styl eingerichtet ist , würde sowas ziemlich gut passen ; [ noch ] auch in meinem W ohnzimmer,da [ her ] ich mich null auskenne mit dem Z eug habe ich natürlich einige F ragen.
-was brauche ich alles
-woher bekomme ich das alles?
-welche A meisen sind nicht so empfindlich,da ich wenig heize im W inter
-was würde das alles kosten, ungefähr?
ach ja mein W ohnzimmer ist ca. 30qm M eter
bestimmt hab ich 100 S achen vergessen , aber hoffe ihr könnt mich berat e n oder weiter helfen , wie gesagt kenn mich null aus.
danke schon mal im voraus
G ru ß ralle

Nomion: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 20:02)

Hallo Ralle

Solltest du Blattschneider Ameisen gesehen haben, empfehle ich dir wbk,s Guide.
http://www.ameisenforum.de/exotische-ameisenarten/44638-die-blattschneiderameisenhaltung-guide.html

Ansonsten gibt es noch diverse Shops wie Antstore, World of Ants usw..
Google einfach mal danach, dann findest du das recht schnell

Mehr Wissen über Ameisen, gibst auch hier im wissens teil des Forums, ganz oben 4ter Knopf "Wissen".

Mfg Nomion

christian: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 20:39)

Ja, les dich erstmal kräftig ein. Blattschneider würden aber nicht passen, die Tiere kommen komplett auf dem amerikanischen Kontinent vor. Eine evtl. grob ähnliche Gattung wäre Messor , die ein recht breites artenspektrum in Afrika haben; sie sind auch eigentlich nicht sonderlich anspruchsvoll.

Acromyrmex (die eine Blattschneidergattung) sind zwar deutlich leichter zu halten, als sie immer dargestellt werden, ein bisschen Erfahrung mit Ameisen ist bei ihnen aber auch hilfreich (ich meine, wenn du jetzt gar keine Ahnung in die Richtung hast).

Hier ein paar evtl. hilfreiche Links über Blattschneider und Messor (od. Körnersammler):
http://de.wikipedia.org/wiki/Messor

http://www.ameisenwiki.de/index.php/Atta_cephalotes

http://www.ameisenwiki.de/index.php/Messor

http://www.eusozial.de/viewforum.php?f=59

http://www.eusozial.de/viewforum.php?f=53

http://www.ameisencafe.de/cafe/index.php?page=Thread&threadID=2131

http://www.ameisenwiki.de/index.php/Acromyrmex_spec .

http://geckomania.kostenloses-forum.be/archive/o_t__t_140__meine-kolonie-acromyrmex-spec.-aus-argentinien.html

http://www.ameisenforum.de/exotische-arten/44379-acromyrmex-cf-crassispinus-haltungserfahrungen.html

http://www.blattschneideameisen.de/

Es gibt hier im Forum und auch sonst noch viele sehr schöne Links. Ein wirklich unschlagbarer Haltungsbericht von Erne im Antstoreforum habe ich irgendwie nicht mehr wiedergefunden, der ist aber unbedingt lesenswert!

Sehr erfahrene Blattschneiderhalter sind z.B. Fraaap, wbk', Erne u.v.m..

L.G. christian

Boro: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 20:44)

Hallo Ralle841!
Herzlich willkommen im Forum!
Diese Seiten solltest du unbedingt vorher studieren: http://www.ameisenforum.de/vbseiten.php?page=12

Und bitte die Rechtschreibung!!!! Zu den Forenregeln gehören auch die Rechtschreibregeln......
L.G.Boro

rumpelstielzchen: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 21:01)

Hallo Ralle841!

Ich denke die anderen haben schon ziemlich alles gesagt .

Wenn du willst kann ich dir gegen Portokosten eine Kolonie Lasius niger ( Königin mit 25 Arbeiterinnen ) schicken .
Die kleinen Süssen sind noch im Reagenzglasnest und sollten noch bis ende März Winterruhe halten ( da hast du über den Winter noch genug Zeit ein Zuhause für die Kleinen zu bauen )

Lasius niger ist gut für den ,,Anfänger ,, geeignet und man kann recht ,,wenig,, falsch machen

Für den Einstieg in die Ameisenhaltung empfehle ich dir keine exotische Art da man vielmehr Aufwand hat als mit den heimischen Ameisen
Bitte informiere dich im Forum über artgerechte Haltung , Ansprüche der Ameisen usw , ...

Peace Rumpel

Ina H.: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 21:15)

Hallo ;)


Wenn du willst kann ich dir gegen Portokosten eine Kolonie Lasius niger ( Königin mit 25 Arbeiterinnen ) schicken .


Also, nach meiner Einschätzung würde ich sagen, dass Ralle bis nächstes Jahr warten sollte...

Welchen Sinn hat es sich jetzt noch eine Kolonie Lasius niger zuzulegen, da in gut 2 Wochen die Winterruhe beginnt...

Was man bei diesen Temperaturen im Moment jedenfalls bei uns total vergessen kann ;) ... :flame:hier ist es nämlich noch sau warm nachmittags
:)


Ich denke am sinnvollsten währe es doch bis nächstes Jahr zu warten und sich jetzt einiges an Wissen anzueignen.

Denn eins lass dir gesagt sein Ralle. Ameisenhaltung muss nicht schwer oder super teuer sein ( das kommt jetzt halt wieder ganz auf die Art an :P) aber ohne das nötige Wissen ist sie beides und dazu auch noch ärgerlich wenn die Kolonie eingeht.


LG
Ina

Anonymous: AW: Servus zusammen (28. September 2011, 22:59)

Hallo Ralle841!

Die Ameisenhaltung ist ein Hobby in das man hineinwachsen muss. Es geht hier leider nicht von null auf hundert binnen weniger Tage. Du wirst dort wohl eine Blattschneiderkolonie bestaunt haben. Von den Grundvorasussetzungen her, ist eine solche Kolonie für den Anfänger eher ungeeignet aufgrund der vielen Sachen auf die geachtet werden muss. Fehlt einem das Hintergrundwissen, geht das ganz schnell mal in die Hose, aber dazu später mehr.

Was auf den ersten Blick alles so einfach aussieht, entpuppt sich im Nachhinein als eine absolute Kostenfalle und Nervensache, wenn man wenig bis keine Ahnung hat.

Kurz um:

Es macht wenig Sinn mit einer schwierig zu haltenden Art zu beginnen, und ich möchte hier auch gleich noch mal anmerken, das eine schwierige Art nicht gleich eine exotische sein muss.

Ich halte exotische Arten die wesentlich leichter zu halten sind als einheimische und das auch aus sicht eines Anfängers.

Ich möchte hier jetzt auch was die Haltung an geht gar nicht all zu sehr ins Detail gehen. Auch möchte ich Dich nicht detailiert hinsichtlich irgendwelchen Haltrungsbedigungen bestimmter Arten zumüllen.

Viel wichtiger denke ich ist es, das Du Dir grundlegende Gedanken machst was das Hobby angeht. Mit Boros Link sollte das auch ganz gut klappen. Es gibt doch einiges zu beachten.

Ameisen zu halten macht riesen Spaß und ist wirklich sehr interessant. Es ist ein weitläufiges Gebiet, welches viele Informationen Umfasst. Allein schon durch die Artenvielfallt und das die Tiere so gut wie überall auf der Erde vorkommen, ausgenommen die wirklich kalten Regionen wie die Pole oder den Gipfeln des Himmalaja gebirges etc. ;) Wenn man alles unter Kontrolle hat und mitbekommt wie sich die Bemühungen, die man teilweise bei der Haltung hat auch auszahlen, steht einem ein großes Gebiet an Informationen parat.

Kämpft man stehtig damit Haltungsbedingungen zu optimieren, die Kolonie gerade mal so am Leben erhält und man sich schon Gedanken macht was mit dem ganzen Equipment anfängt wenn die Gyne sterben sollte und welchen Finanziellen Aufwand man in den Wind geblasen hat, könnte es passieren das man komplett aufhört und man wirklich eine Menge verpasst.

Das Hobby ist echt interessant, man muss nur wissen richtig damit anzufangen und sich ehrlich die Fragen beantworten, was traue ich mir zu, wieviel Zeit, Geld und Platz steht mir zur Verfühgung und was bin ich wirklich bereit zu investieren.

LG Imago