Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "C. vagus halb-tot.."

Bankiva: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 15:20)

Hallo!
Vor einiger Zeit habe ich meine Camponotus vagus Königin seitlich liegend bei ihren Arbeiterinnen im Korknest gesehen... Sie hat die Beine angezogen und bewegte sich nicht, daher ging ich davon aus, dass sie tot ist.
Nun habe ich vor 3-4 Tagen gesehen, dass sie ab und zu die vorderen Beine ab und zu bewegt!
Ich weiß nun gar nicht was los ist, dachte wirklich, dass sie verstorben ist. Oder ist sie tot und dann sind irgendwelche Reflekse/Impulse oder sowas, wenn die Arbeiterinnen bestimmte stellen der Königin berühren?

Ich konnte bisher keine Milben sehen, bin da aber auch noch nicht so geübt.
Ich vermute, dass sie zu lange im Kühlschrank waren oder es vielleicht zu trocken war in der Winterruhe... Sie leben in einem sehr schmalen Korknest, dass ich mit einem schmalen Wattepropfen zu gemacht habe für die Winterruhe und diese watte habe ich ca. 1 mal pro Woche befeuchtet.

Weiß einer zufällig, was die Königin haben könnte? Ihr geht es jedenfalls ganz klar nicht gut, sie liegt auch immernoch auf der Seite und scheinbar bewegt sie nur das vordere Beinpaar. Umsorgt wird sie aber anscheinend von ihren Arbeiterinnen.

Was kann ich tun, um ihrer eventuellen Genesung beizutragen?

Ich bin für jeden Rat, Tipp und Hilfe dankbar!

Liebe Grüße!

Boro: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 17:10)

Aus der Ferne kann man schwer beurteilen, was die Ursache für die Probleme sein könnte. Angaben über Andauer der Winterruhe, jetzige Temperatur, Feuchtigkeit, Brut, Koloniegröße etc.wären wichtig.
Leider bist du mit deinem Missgeschick nicht allein: http://www.ameisenforum.de/europ-ische-ameisenarten-allgemeines/47288-camponotus-vagus-gyne-milben.html
L.G. Boro

Alpha Chuby: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 17:29)

Bei C. herculeanus habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Königin noch Tage nach der Winterruhe, also beim Aufwärmen auf dem kühlen Fensterbrett, vollkommen bewegungslos ist. Ich war mir sicher, dass sie tod sei. Nach drei Tagen waren ihre Bewegungen noch wenig agil, während die Arbeiterinnen sich ganz normal verhielten. Alle Königinnen die diese Verhalten zeigten, haben wunderbare Kolonieen entwickelt.

Evtl. ist es bei Deiner C. vagus ähnlich, interessant wäre halt wann Du sie aus der Winterruhe (Daten, siehe Boro) geholt hast -es ist ja auch schon Mai.



Wann wurde sie aus der Winterruhe geholt?
Hat sie in dieser Saison auch schon normales Verhalten (gefüttert werden, Eier legen...) gezeigt?

Viel Erfolg!

Bankiva: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 18:41)

Oh ja entschuldigung...
Also sie haben stetig Wasser in der Arena zur Verfügung, genauso wie Honigwasser und ab und zu gibs ein Heimchen, wird auch angenommen, denn es sind so 10-15 Larven von letztem Jahr vorhanden.
Ich habe sie erst anfang Dezember in den Kühlschrank getan, vorher auf einer kühleren Fensterbank.
Ende März/anfang April kamen sie dann wieder aus dem Kühlschrank. Ich weiß, ein Fehler, da sie wesentlich früher wieder ausgewintert werden sollen...
Na ja seitdem liegt sie seitlich und ihre Beine sind halt angezogen.
Temperatur ist so 18-22 C°, das Nest wird jetzt gar nicht befeuchtet (hab nur in der Winterruhe die Watte befeuchtet), da ich bis jetzt immer gelesen hab, dass sie es im Nest trocken mögen bzw wenn selbst befeuchten. An der Wasserstelle sind sie auch sehr oft. Meistens läuft eine immer in der Arena herum.
Derzeit sind es wohl 11-12 Arbeiterinnen.

"Hat sie in dieser Saison auch schon normales Verhalten (gefüttert werden, Eier legen...) gezeigt?"
Also wie gesagt, ich hab sie immer nur auf der Seite liegen sehen und nur ab und zu bewegen sich ihre Vorderbeine, das habe ich jedoch auch erst vor ein paar Tagen das erste mal gesehen, vorher ging ich halt davon aus, dass sie tot ist, da sie auf der Seite liegt... Leider sehe ich keine anderen Bewegungen :( Eier hab ich noch keine erkennen können.

Ich würde euch auch gerne Bilder zeigen, aber leider hab ich keine geeignete Kamera..

Liebe Grüße

Alpha Chuby: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 18:48)

Dann wüde ich mal etwas mehr Wasser zur Verfügung stellen, bzw. das Nest etwas feuchter machen.

Winterruhe im Kühlschrank ist halt auch so eine Sache...

Bankiva: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 19:00)

Habe heute das Nest schon etwas Befeuchtet.
Nicht im Kühlschrank sondern einfach in einem kühleren Zimmer überwintern lassen?
Mir ist bewusst, dass es der Königin wegen meinen Fehlern so schlecht geht, ich hoffe nur, dass ich jetzt noch irgendwas machen kann?

Alpha Chuby: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 21:29)

Also ich habe meine Europäer (die da nur C. vagus und C. cruentatus sind) in einer selbstgebastelten Isolationsbox auf der Terrasse an der Hauswand. Um die Sonnenstrahlen der Südseite abzudämpfen habe ich die Plastikbox mit einer Rettungsdecke umwickelt -die reflektierende Seite nach außen. Das geht seit Jahren wunderbar, nur wenns man wirklich kalt wird (-20°C) leg ich noch was drüber. Als ichs mal übersehen habe war der Wassertank eines RGs etwas gefroren -den Tieren gings weiterhin bestens.

Es wurde ja auch hier im Forum darauf aufmerksam gemacht, dass die mediterranen Arten sehr niedrigen Temperaturen trotzen (können) müssen.

Das soll aber nicht heißen das Kühlschränke prinzipiell nicht geeignet sind.
Du musst jetzt einfach abwarten.

Bankiva: AW: C. vagus halb-tot.. (13. Mai 2012, 21:53)

Ok, dann werde ich einfach warten und hoffen...
Danke schonmal für eure Hilfe.
Falls sich sonst noch jemand zu Wort melden möchte bin ich dafür natürlich gerne offen!
Lg.

Boro: AW: C. vagus halb-tot.. (14. Mai 2012, 11:08)

Die Bewässerung eines Korknestes stelle ich mir schwierig vor: Meines Wissens nimmt der Kork kaum Wasser auf od. bleibt überhaupt trocken. Korknest würde ich keines verwenden, zumal es ja nicht notwendig ist. C. vagus lebt vorwiegend in Totholz und das kann nach ergiebigem Regen auch schön nass werden.
Eine teilweise Nestfeuchte ist notwendig, die Ameisen suchen sich dann trockenere od. feuchtere Stellen selbst aus.
Da könnte u. U. der Fehler in der Haltung zu suchen sein!
L.G.Boro

Bankiva: AW: C. vagus halb-tot.. (14. Mai 2012, 11:19)

Ich habe sie damals in diesem Nest von einem erfahrenen Halter bekommen, daher dachte ich es ist so auch sehr geeignet. Eine gewisse Feuchtigkeit ist ja überall vorhanden.
Ich denke aber, dass ich eventuell zu selten in der Winterruhe befeuchtet habe...
Hast du denn eine Idee, was man noch beitragen kann oder wirklich nur warten?


 [1]   [2]