Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Einsteiger - Haltungsfragen Camponotus barbaricus"

fhfo77: Einsteiger - Haltungsfragen Camponotus barbaricus (25. Februar 2013, 08:14)

Hallo zusammen.

Zuerst einmal möchte ich mich vorstellen, ist mein erstes Posting hier..
Mein Name ist Focke, 35 Jahre alt, aus dem schönen Emden an der Nordseeküste ;)

Habe mich schon ordentlich durchgelesen hier, aber ein paar Fragen hab ich dann doch noch..

In den nächsten Tagen sollte Lieferung meiner Gyne Camponotus b arbaricus mit ein paar Arbeitern eintreffen. Als Becken habe ich mir eine Glasrahmenvariante bestellt. http://tinyurl.com/artfz2m
Reicht es nun, wenn ich den Rahmen oben mit einer PTFE Lösung bestreiche um ein Ausbrechen zu verhindern?
Als Nest soll ein Yton zum Einsatz kommen, der eine Höhe von 10cm hat und den gesamten Beckenboden bedeckt, die Vorderseite habe ich mit Höhlen und Gängen versehen - dahinter ist eine 10mm Bohrung zur Bewässerung, die mit einem Korken verschlossen wird. Die Poren in den Höhlen habe ich mit Gips verschlossen. Als Bodengrund habe ich feinen, gelben Sand gewählt, der den Yton mit einer ca 10mm dicken Schicht bedeckt.
Zum Futter: Waldhonig und Insekten liest man, aber welche Art Insekten? Habe einfach mal Mehlkäferlarven und Buffalowürmer bestellt, hoffentlich passt das..

Mir würde bestimmt noch mehr einfallen, aber ich muss zur Arbeit :)

Danke für eure Antworten!

Dr_Karrissen: AW: Einsteiger - Haltungsfragen Camponotus barbaricus (25. Februar 2013, 16:54)

Heyho fhfo77 ,

ein herzliches Willkommen im Forum und der Ameisenhaltung!

Reicht es nun, wenn ich den Rahmen oben mit einer PTFE Lösung bestreiche um ein Ausbrechen zu verhindern?

Für eine ganze Weile, ja - aber von unten auf den Rand auftragen (und trocknen lassen), sonst rennen sie einfach drüber und der Ausbruchsschutz ist nur eine hässliche weiße Schicht, die auf dem Formicarium den Rand verziert. ]Waldhonig und Insekten liest man, aber welche Art Insekten?[/QUOTE]
Geht dir der Waldhonig aus, tut es auch anderer Honig oder Zuckerwasser.

Welche Insekten du verfütterst steht dir frei, es gibt eine tolle Auswahl an Futtertieren, wie z.B. Fliegen, verschiedene Schaben, Grillen, Heuschrecken, Käfer, Käferlarven, Mottenlarven, Bienenlarven, Mehlwürmer, Mückenlarven, tote Mäuse, tote Ratten, tote Kaninchen, tote Hunde, tote Mitbewohner, die man so wunderbar entsorgen kann.

Manchmal sie die Ameisen ein wenig wählerisch (auch beim Honig), kleine Kolonien mögen sehr gerne abgetötete Fliegen, sie sind leicht zu zerlegen, nebenbei ist die Portion auch nicht zu groß - andere Kolonien bevorzugen Grillen...
Da musst du ausprobieren. ;)
Zu beachten ist, dass du die Tiere mit kochendem Wasser abtötest, das ist eine vorbeugende Maßnahme gegen z.B. Milben, die möglicherweise an den Futtertieren sitzen - sie könnten auch die Ameisen befallen.

Letzten Endes gilt dann nur noch, altes Futter regelmäßig zu entfernen und zu erneuern.



lg, doc

Halwadar: AW: Einsteiger - Haltungsfragen Camponotus barbaricus (27. Februar 2013, 23:13)

Herzlich willkommen, fhfo77!

Grundsätzlich ist dem Beitrag von Dr_Karrissen nichts hinzuzufügen, aber ich habe noch einen kleinen Tipp;) Du schreibst ja, du hast dir das tierische Futter bestellt, sobald es Richtung Sommer geht kann ich aber nur empfehlen das Futter selbst einzufangen, schließlich kannst du fast alles verwenden... Und innerhalb eines kurzen Zeitrahmens gibt es auch immer wieder diese relativ schmalen rot-schwarzen Wanzen, die heißen Feuerwanzen. von denen kann ich nur abraten, die haben soweit ich weiß ein betäubendes Sekret, das kann bei den Ameisen mit Sicherheit größeren Schaden anrichten.

lG

fhfo77: AW: Einsteiger - Haltungsfragen Camponotus barbaricus (28. Februar 2013, 21:20)

Vielen Dank für Eure Antworten! Gestern ist meine kleine Kolonie angekommen, Gyne + 8 Arbeiterinnen - deswegen hatte ich auch noch keine Zeit zum Schreiben ;)
Alle machen einen guten und agilen Eindruck.

Da die Buffalowürmchen und Mehlkäferlarven nicht beachtet wurden, habe ich mir noch
Miniheimchen besorgt - scheinen zu schmecken :) Honig, Flotte Biene aus'm Brotschrank
wird auch angenommen *hehe*

Werd gleich mal ein Foto hochladen, vom ersten Formicarium...

Schönen Abend!