Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah"

MirkoM: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 00:58)

Hallo zusammen,

ich stehe vor folgendem Problem und zwar möchte ich mir gerne eine zweite Kolonie zulegen. Anfang letzten Jahres habe ich mir eine Lasius niger Kolonie zugelegt, mit dieser bin ich auch Rund um zufrieden. Sie hat sich prächtig entwickelt und hat auch die Winterruhe super überstanden. Ich schätze es sind jetzt circa 200 Tiere.
Hier zu auch nochmal eine Frage am Rande kann mir jemand eine Neststruktur für ein Ytong-Nest zeichen? Habe mir nämlich ein Ytong-Stein mit Glasplatte bestellt (30x20x5cm) und habe schon mal auf einem DIN A4 Blatt versucht eine Struktur zu malen und muss gestehen es sieht alles kacke aus :D. Wäre wirklich klasse wenn sich jemand erbarmen würde ;).

So zurück zum Thema, da die Lasius niger sehr klein sind und ich gerne eine Art haben möchte die man besser beobachten kann soll meine neue Gyne auf jeden Fall eine Camponotus Art sein. Hier habe ich auch schon die Camponotus fellah und die Camponotus ligniperdus in die engere Auswahl gezogen.
Hier mal so ne kleine Pro- und Contra Liste aus meinen Augen (darf gerne ergänzt oder verbessert werden ;))

Camponotus ligniperdus:
Pro:
- Einheimisch Art, daher geringes Risiko.
- Auch für mich als immer noch Einsteiger, gut zu halten.
- Ein schöne Größe zum beobachten.
- Gute Beschaffungsmöglichkeit über diverse Ameisenshops
- Günstiger Preis
- Viele Haltungsberichte

Contra:
- Hält Winterruhe
- Entwickelt sich sehr langsam


Camponotus fellah
Pro:
- Hält keine Winterruhe
- Schnelle Entwicklung
- Tolles aussehen bzw. tolle Färbung
- Ebenfalls sehr gut zum Beobachten

Contra:
- Weiß nicht ob hier ein höheres Risiko besteht? Da es eine Art aus Afrika ist?
- Schlechte Beschaffungsmöglichkeit, hab bis jetzt noch keinen Shop gefunden der diese Vorrätig hat.
- Relativ hoher Preis
- Wenig Erfahrungen von Haltern

Na das war so das, was mir spontan eingefallen ist.
Es wirft sich mir noch eine Frage auf, wann wäre der beste Zeitpunkt zum bestellen der jeweiligen Art?

Schöne Grüße

Mirko

Dr.Manhattan: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 04:32)

Camponotus ligniperdus: ka


Camponotus fellah: halte ich selber-->
Entwickeln sich wirklich sehr schnell. Hier ist es aber nach meiner Erfahrung Sinnvoll, gleich mit einer kleinen Kolonie an zu fangen, denn erst an 10-20 Arbeitern, kommt das ganze in die Gänge.
Sie brachen VIEL Wärme = kosten
Invasives Risiko würde ich als relativ gering erachten
Hoher Preis... naja... Gibt schlimmeres ^^
Erfahrung von Haltern gibts einige. Kann ein paar Links zu einem anderen Forum geben falls gewünscht. Aber hier wird es bestimmt auch einige Berichte geben, weiß aber hier nicht wo diese zu finden sind.

Zum bestellen: fellah: sobald vorhanden
ligniperdus: kenne mich bei europ. Arten nicht so aus, aber die Winterruhe müsste bald enden. Ab dann kannst du auch gut mit einer Kolonie anfangen.

Edit:
zum Thema Nest:
Für welche Art? (--> Größe der Tiere/Größe der Kolonie)
Welche Art von Nest?
Am besten geviel mir immer: Oval nehmen, in der passenden Kammergröße. Dieses dann in unregelmäßigen Abständen nebeneinanderer plazieren und die Kammern dann mit Gängen verschiedener Längen und Verzeigungen verbinden. Später, an Stellen die noch viel Raum bieten, andere Kammerformen und größten einfügen.
Aber wie gesagt: es gibt unzählige Möglichkeiten, ein Y-tong Nest zu konzipieren.

Moriquendi: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 09:40)

Für Haltungserfahrungen über Camponotus fellah lohnt es sich, einfach mal die Suche zu verwenden:

http://www.ameisenforum.de/search.php?searchid=692448

MirkoM: (11. März 2013, 10:31)

Moin Moin,

In den Haltungsberichten hab ich selbstverständlich schon gestöbert. Daher bin ich überhaupt erst auf diese Art gestoßen.

Ist es richtig, dass die C. ligniperdus Gyne im ersten Jahr ihrer Gründung mit ihrer Brut in Winterruhe geht und die ersten Arbeiterinnen erst im darauf folgenden Jahr schlüpfen?

MirkoM: (11. März 2013, 10:36)

Moin Moin,

In den Haltungsberichten hab ich selbstverständlich schon gestöbert. Daher bin ich überhaupt erst auf diese Art gestoßen.

Ist es richtig, dass die C. ligniperdus Gyne im ersten Jahr ihrer Gründung mit ihrer Brut in Winterruhe geht und die ersten Arbeiterinnen erst im darauf folgenden Jahr schlüpfen?

Isi: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 14:23)

Hallo MirkoM,

Camponotus ligniperdus schwärmt schon ab Mai und die Jungköniginnen haben für die Gründung noch den kompletten Sommer zur Verfügung.

Erste Arbeiterinnen (Pygmäen) werden daher normalerweise noch im gleichen Jahr entstehen.

Gruß, Isi

Streaker87: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 19:39)

Meine Antwort in Rot . Camponotus ligniperdus:
Pro:
- Einheimisch Art, daher geringes Risiko. Eher das Gegenteil. Gerade weil die Art in D heimisch ist, ist sie hier auch angepasst und wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch vermehren können. Intraspezifische Homogenisierung liegt selbst dann vor, wenn heimischen Arten nur 100 km verschleppt werden. Sollte vermieden werden. Mehr hier: Ameisenwiki
- Auch für mich als immer noch Einsteiger, gut zu halten. Joah, auch wenn die Winterruhe immer ein Restrisiko darstellt.
- Ein schöne Größe zum beobachten. Zustimmung.
- Gute Beschaffungsmöglichkeit über diverse Ameisenshops Zustimmung. Gerade, wenn der Schwarmflug wieder startet.
- Günstiger Preis Zustimmung.
- Viele Haltungsberichte Zustimmung.

Contra:
- Hält Winterruhe Zustimmung.
- Entwickelt sich sehr langsam Zustimmung. Auch aufgrund der benötigten Winterruhe.


Camponotus fellah
Pro:
- Hält keine Winterruhe Das ist nicht ganz korrekt. Man kann die Art zwar warm durch pflegen, wer aber mal die Klimatabellen von Kairo und Co. studiert, wird feststellen, dass die Temperaturen im Januar nicht über 18 °C klettern. In der Nacht kann es sogar bis unter 0 °C kalt werden. Wüsten halt...
- Schnelle Entwicklung Ganz klar abhängig von Temperatur und Proteingabe.
- Tolles aussehen bzw. tolle Färbung Geschmackssache.
- Ebenfalls sehr gut zum Beobachten Zustimmung.

Contra:
- Weiß nicht ob hier ein höheres Risiko besteht? Da es eine Art aus Afrika ist? Auf jeden Fall geringer als bei C. ligniperdus . Unter 18 °C verpuppen sich meine Larven nicht mehr.
- Schlechte Beschaffungsmöglichkeit, hab bis jetzt noch keinen Shop gefunden der diese Vorrätig hat. Wird zumindest regelmäßig angeboten.
- Relativ hoher Preis Tja, vor zwei Jahren noch 50, jetzt 100 Euro. Woran das wohl liegen mag? :D
- Wenig Erfahrungen von Haltern In Relation zu C. ligniperdus auf jeden Fall, ansonsten würde ich meinen, dass die Halteberichte im AF mehr als genug Informationen über die Art führen.

Na das war so das, was mir spontan eingefallen ist.
Es wirft sich mir noch eine Frage auf, wann wäre der beste Zeitpunkt zum bestellen der jeweiligen Art? Jetzt. Die Winterruhe neigt sich dem Ende. Sonst Schwarmflug abwarten.

Schöne Grüße

Mirko

Aktuelle bzw. lang geführte C. fellah Haltungsberichte:

Imago - Camponotus fellah [18.05.2011 - 25.12.2011]
Streaker87 - Camponotus fellah [28.10.2010 - weitergeführt]
slipher - Camponotus fellah [04.11.2011 - weitergeführt]
Octicto - Camponotus fellah [14.12.2012 - weitergeführt]

Aber hier wird es bestimmt auch einige Berichte geben, weiß aber hier nicht wo diese zu finden sind.
Sollte bestimmt ein Witz sein, oder? Wenn dem nicht so ist, sollten wir ernsthaft darüber nachdenken das Forum neu zu strukturieren...

:ironie:

Dr.Manhattan: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 20:38)

Kein Scherz, allerdings etwas falsch ausgedrückt:
Hier kenne ich keine informativen Haltungsberichte, da ich mich hier nicht sonderlich damit auseinandersetze. Bei Interesse kann ich allerdings Links zu einem anderen Forum geben, denn dort habe ich Adressen zu zwei "guten" Haltungsberichten im Schnellzugriff.

Aber da besteht wohl jetzt keine Notwendigkeit mehr, da du dir ja schon die Mühe gemacht hast und die HB's dieses Forums zu der Art zusammentrugst.

MirkoM: AW: Camponotus ligniperdus vs. Camponotus fellah (11. März 2013, 22:19)

Guten Abend zusammen,
vielen dank für die Antworten. Danke auch nochmal an Streaker87, dein HB kannte ich noch nicht. Wirklich eine tolle Arbeit!
Werd noch mal ein paar Tage verstreichen lassen, tendiere aber schon C. ligniperdus auf Grund des doch etwas attraktiveren Preises ;)...
Zu dem ist mir das mit der Heizmatte auch noch etwas suspekt
Werde mir die Tage mal ein Becken und ein Nest raus suchen und dann mal Anfangen zu basteln. Noch ist es ja eh etwas zu kalt um eine Gyne aus dem Vorjahr zu bestellen.

Schöne Grüße

Mirko