Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Gefundenes Dekomaterial Frage"

Ameisengott: Gefundenes Dekomaterial Frage (11. Juni 2013, 17:25)

Hallo liebes Ameisenforum, ich habe mir nun noch etwas Dekomater i al besorgt, gesammelt und gekauft.
Jetzt meine Frage, reichen 50°C im Backofen um Keime, Parasiten und sämtliches, was den Ameisen schaden könnte, abzutöten ?? Habe die Sachen nun 10 min im Backofen gehabt bei 50°C .

Was man nicht alles im Wald findet .:clap:

NIPIAN: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (11. Juni 2013, 18:09)

Hoi,


das Abbacken der Einzelteile für ein Formicarium ist unnötig, da in der Luft permanent Keime (z.B. Bakterien, Pilzsporen) herum fliegen. Früher oder später wird es zur Schimmelbildung kommen. Die Frage ist dann nur, wie sehr er sich ausbreiten kann. Das hängt von deiner Pflegeleistung ab.

DermitderMeise: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (11. Juni 2013, 20:07)

Früher oder später wird es zur Schimmelbildung kommen.
Nicht so negativ, Herr Kollege! :p Schimmelpilze können nur dort wachsen wo es feucht ist und "die Luft steht"; wenn man das vermeiden kann hat man schon gewonnen.

Was das Abbacken angeht stimme ich ansonsten zu; wenn du Kellerasseln/Spinnen u. ä. Großgetier raushaben möchtest am besten bei höheren Temperaturen: 20-60 min (je nach Holzgröße) bei 160 °C. Das Abbacken zur generellen Vorsorge (huaa, Lebewesen in meinem Formikarium!) halte ich aber für unnötig.

Javis: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (11. Juni 2013, 23:50)

[font=Calibri]Hallo Ameisengott[/font]


[font=Calibri]Wo hast du es gefunden?[/font]

[font=Calibri]In der Natur.[/font]

[font=Calibri]Wo Leben Ameisen Normalerweise?[/font]

[font=Calibri]Richtig in der Natur.[/font]
[font=Calibri]Muss ich noch mehr schreiben?:flame:[/font]
[font=Calibri]LG Javis[/font]

Anonymous: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 08:59)

[font=Times New Roman] Zitat Javis: [/font]

[font=Times New Roman][I][size=100][font=Times New Roman]„Wo hast du es gefunden?[/font] [/font][/SIZE][/I]
[font=Times New Roman] [I][size=100][font=Times New Roman]In der Natur.[/font] [/I]
[I] [font=Times New Roman]Wo Leben Ameisen Normalerweise?[/font] [/I]
[I] [font=Times New Roman]Richtig in der Natur.[/font] [/I]
[I][font=Times New Roman] Muss ich noch mehr schreiben?“ [/font] [/I]
[/font][/SIZE] [font=Times New Roman] Bitte etwas Vorsicht walten lassen! [/font]
[font=Times New Roman] „ Die Natur “ ist groß. Ameisen dort können bei Unannehmlichkeiten ausweichen, abwandern, die größeren Arten ohne weiteres über mehrere Meter. [/font]
[font=Times New Roman] Und niemand kann sagen, wie viele % der Natur-Kolonien solchen Unannehmlichkeiten (Räubern, Parasiten, Pilzen …) zum Opfer fallen. Denn verschwundene Nester sind in der Natur nicht durch Gedenksteine markiert. [/font]

[font=Times New Roman] Übrigens sind bei 60°C praktisch alle lebenden Organismen inkl. Eiern, Sporen usw. tot. Nur "Extremophile" aus heißen Quellen usw. ertragen deutlich höhere Temperaturen, teilweise über 100°C. Aber die gibt es nicht im deutschen Wald. [/font]

[font=Times New Roman] MfG, [/font]
[font=Times New Roman] Merkur [/font]

Moriquendi: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 10:19)

@Merkur: Dürften Endosporen eine Temperatur von 60°C nicht ohne Probleme überstehen?

DermitderMeise: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 11:27)

@Merkur: Dürften Endosporen eine Temperatur von 60°C nicht ohne Probleme überstehen?
Schimmelpilz- und Bakteriensporen überstehen solche Bedingungen hervorragend, ja; andere Überdauerungsformen (Milbeneier) wahrscheinlich ebenfalls zumindest zu einem Teil, deswegen autoklaviert man auch wenn man die ziemlich sicher weg haben möchte. Für den Gebrauch in der Ameisenhaltung finde ich das aber aus dem von Nipian genannten Grund einigermaßen sinnfrei - sie fliegen in der Luft herum und sind deswegen bald wieder da, keine Wohnung ist steril; und das ist auch gut so.

Dazu kommt, dass die trockene Wärme des Backofens zwar feuchteliebenden Tieren schnell den Garaus macht (Kellerasseln z. B.), aber die Wärmeübertragung ineffizient ist; sie verbessert sich, wenn man eine kl. Schüssel mit Wasser dazustellt. Wenn man mal in einer Trockensauna und in einer Feuchtsauna war kennt man den Effekt. ;)
Das Holz schirmt die Bewohner auch erst einmal sehr gut gegen die Wärme bzw. Hitze ab wenn sie sich in dessen Inneren verstecken (was der Normalzustand ist), daher die von mir angegeben hohe Temperatur.

Inzwischen überlasse ich die doch recht rabiate und energieintensive Vertreibungsaktion übrigens der Natur: Asseln, Tausendfüßer usw. verschwinden innerhalb einiger Tage von selbst, wenn man Holzstücke an einem trockenen Ort aufstellt wie sie etwas Sonne abbekommen (Balkon, Garten, Fensterbank).

Anonymous: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 13:24)

Danke, Moriquendi und DmdM, für die Zusatzinformationen!
An die Sporen krankheitserregender Bakterien etc. habe ich nicht gedacht.
Aber es ist auch richtig, was NIPIAN und DmdM schreiben, dass Sporen ohnehin das Formikarium rasch erreichen, so dass ihre restlose Beseitigung wenig Sinn macht.
Ich dachte eben hauptsächlich an Milben sowie die Eier und Jugendstadien von räuberischem Kleingetier sowie Schnecken, deren Spuren sich auf der Scheibe auch nicht gut machen.
Bei Milbeneiern würde ich allerdings erwarten, dass auch sie bei 60°C eingehen.
Natürlich muss man dickes Material (Holz, Borke etc.) entsprechend lang der hohen Temperatur aussetzen, damit es durch und durch geheizt wird.

À propos Sauna: Da spielt aber doch auch unsere Temperaturregelung durch das Schwitzen mit?

MfG,
Merkur

NuEM: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 14:44)

Gab es nicht hier (oder war es woanders) vor einiger Zeit jemanden, der in einem vorher im Backofen "sterilisierten" Ast eine intakte Temnothorax-Kolonie gefunden hat? Offenbar hat das Holz gut isoliert.

DermitderMeise: AW: Gefundenes Dekomaterial Frage (12. Juni 2013, 15:47)

@ NuEM: Genau!

@Sauna: Ich meinte das direkte unterschiedliche Temperaturempfinden: feuchte 80 °C bringen einen durch die "Kondensationswärme" sehr schnell zum Schwitzen, trockene 90 °C sind dagegen direkt angenehm. Wenn man die Zusatzkosten und den sicheren Rauswurf nicht scheut: Einfach das Holzstück mit in die Sauna nehmen. :)


 [1]   [2]