Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Deko und diverse Fragen."

CosmiQ: Deko und diverse Fragen. (30. Juli 2013, 20:11)

Erstmal einen schönen guten Abend!

Ich möchte in nächster Zeit mich nun auch an die Ameisenhaltung machen und sauge derzeit intensiv alle Informationen die ich kriegen kann in mich auf und werde vorab mein Form i carium fertig stellen und die Ameisen dann mitte August nach meinem Urlaub zulegen.

Ich werde mir vorrausichtlich eine Camponotus ligniperdus Königin mit ca 1-4 Arbeiterinnen zulegen. Mir ist bewusst, dass besonders diese Art sehr viel Geduld inansprucht nimmt, allerdings möchte ich das Wunder "Leben" von anfang an mit erleben.
Dem entsprechend habe ich gedacht, dass ich ein Becken 40 x 30 x 20 nutzen werde und das Reagenzglas vorerst als Nest.

Ich habe gelesen, dass diese Art u.a. gerne diese Art der Bepflanzung mag
[font=Arial]"Wald- u. gebirgsähnlich mit Moos, Gräser und andere Pflanzen".

1. Können Kunstharz Dekorationen den Ameisen das "Natur feeling" geben oder merken diese das es nur "künstlich" ist und ist nur zur optischen verschönerung des F orm i cariums da?

2. Da die Entwicklung der o.g. Art sehr langsam ist und das Jahr auch schon pessimistisch gesehen dem Winter entgegen eifert bin ich am überlegen, ob meine Ameisen diesen Winter noch im Reagenzglas verbringen werden oder ich ein Nest bereitstellen soll/ muss.

3.Sollte ich ein Nest brauchen, würde ich versuchen ein ordentliches Ytong-Nest selbst zu bauen.
Da die Kolonie die nächsten Jahre noch ehr klein sein wird reicht da sehr wahrscheinlich ein kleines Ytong-Nest, allerdings befürchte ich dann, dass wenn ich zu späterer Zeit ein größeres Ytong-Nest für die wachsende Kolonie baue ich diese nur sehr schwer umgesiedelt kriege.
Ist es eine gute Option ein direkt großes Ytong-Nest zu bauen und dann 60-80% davon mit kies, steinen oder füllmaterial zu füllen?

4. Da ich mit einem vorerst kleineren Becken ([/font][font=Arial][font=Arial]40 x 30 x 20 )[/font] anfangen werde, ist es möglich bei guter Entwicklung der Kolonie ein einfach weiteres größeres Becken anzuschließen oder sollte ich das alte lieber irgendwie ersetzten.
Bildlich ungefähr so. (Die Pfeile sind die verbindungsschläuche)
Nest <-> kleine Arena <-> große Arena

Ich danke euch für alle Antworten und bitte um euer Verständnis für die in euren Augen vielleicht ein oder andere dumme Frage.

Und ja meine Kommasetzung ist grausam [/font][font=Arial]:baeh:

Mit freundlichen Grüßen
Tobias
[/font]

Javis: AW: Deko und diverse Fragen. (31. Juli 2013, 03:54)

[font=Calibri]Willkommen hier im Ameisen Forum [size=84]CosmiQ [/SIZE]

[font=Calibri]1 Frage:
[font=Calibri]Ich denke sie werden es nicht merken, aber es geht ja auch um andere Dinge wenn man sein Formikarium Naturnah einrichtet, z.b. auch um die Kleinstlebewesen.
[font=Calibri]Über vor und Nachteile eines Naturformikariums habe ich auch schon hier geschrieben:

[font=Calibri]2 Frage:
[font=Calibri]Ein Reagenzglasnest wird dieses Jahr ausreichen
Allerdings möchte ich das Wunder "Leben" von anfang an mit erleben.
Darum meine gegen frage: was spricht dagegen sich eine Ameisenkönigin zu besorgen und die Koloniegründung ganz von Anfang an mitzuerleben?
Vielleicht hat ja auch jemand hier im Forum eine günstig abzugeben?

3 Frage:
Ich habe mich gleich für ein größeres Ytongnest entschieden, um das Problem des Umzugs aus dem Wege zu gehen.
Deshalb habe ich auch bis auf eine Kammer alle mit kleinem Kies verschlossen.
Du musst das aber nicht zwangsläufig so machen, jetzt weiß ich das Camponotus ligniperdus gar nicht so schwer zum Umziehen zu bewegen ist.

4 Frage:
Auch das ist dir überlassen, die Arena braucht, wenn sie groß genug ist eh nicht vergrößert werden.
Du kannst ihnen aber durchaus später noch eine größere Arena anbieten, da Camponotus ligniperdus eine sehr laufreudige Art ist würde ich kein zu kleines Arenabecken nehmen.
Auch der Verbindungsschlauch kann ruhig etwas länger sein.
Natürlich kannst du an einer kleineren Arena auch später noch ein größeres Arena Becken anschließen.
Besonders gut geht das auch während der Winterruhe, da du dann normalerweise ja das Nest von der Arena abgekoppelt hast um es kühl zu Lagern.
Was du später erweitern musst ist das Nest wenn die Kolonie größer wird.

Ich hoffe ich konnte dir etwas Helfen.

LG Javis

Chris-t: AW: Deko und diverse Fragen. (31. Juli 2013, 03:58)

Hallo CosmiQ !

1: vielleicht riechen sie den Unterschied aber sie werden sich deswegen nicht anders verhalten.

2:wenn das Wasser im RG eher schlecht aussieht solltest du umsiedeln, wenn nicht kannst du sie drin lassen.

3:hier ist es relativ egal was Du machst, ich denke zum kleinen Becken passt ein kleines Nest-erfahrungsgemäß baust Du so oder so später ein neues weil dir das alte nicht mehr so gefällt und Du Verbesserungsideen haben wirst.;)
wenn Du ihnen die Abdeckscheibe wegnimmst:angst:werden sie schnell in das Neue Zuhause umziehen...

4:Geschmackssache;)

Gruß Chris-t

Chris-t: AW: Deko und diverse Fragen. (31. Juli 2013, 04:00)

@ Javis-konnte ja keiner ahnen das noch jemand schon wach ist...

Chris-t

CosmiQ: AW: Deko und diverse Fragen. (31. Juli 2013, 08:10)

Morgen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Naja zum Überwintern wäre ein kleines Ytong Nest sicher besser, da man immer wieder liest das Kolonien während der Winterruhe vertrocknen und man ja in einem Reagenzglas schlecht bis kaum wasser nachfüllen kann ohne dabei die Kolonie zu ertänken.

Wird dann der Eingang zum Ytong Nest irgendwie versiegelt, sodass niemand raus kann und ist dann noch genügend Lüftung vorhanden?

Hat vielleicht jemand eine professionelle Bauanleitung mit bewässerung und allem was zu beachten ist grade parat.
Wäre sehr dankbar! :clap:

Danke im Voraus

CosmiQ: AW: Deko und diverse Fragen. (4. August 2013, 19:32)

Ich habe nun mein Becken vorerst eingerichtet (noch keine Ameisen vorhanden).

Ich habe vor am anfang mit einem kleinen externen Ytong Nest und einem Becken zu starten.
Jetzt zu meiner Frage:
Bei dem starter Set war ein Drainagerohr dabei, welches wenn ich mich nicht irre für die Feuchtigkeit im Becken zuständig ist.
Ich habe aber auch mal gelesen, dass man das Becken nicht zwangsläufig befeuchten muss, wenn man eine Wasserversorgung im Ytong hat und im Becken dann so eine Wassertränke steht. Ist das soweit richtig oder sollte ich das Rohr doch da iwie einsetzen?

fink2: AW: Deko und diverse Fragen. (4. August 2013, 20:14)

Ich Befeuchten das Becken nicht,
finde ich auch besser, da dadurch nichts schimmeln kann,
wenn sie eine Tränke haben wird das wohl reichen.

Ich möchte aber noch mal auf die Kolonie Größe zurück kommen,
laut Seifert überwintern die Gynen im ersten Jahr in der Regel nur mit Larven
und die ersten Arbeiterinnen kommen erst im Mai.
Auf jeden Fall müsste eine Gyne aus dem Flugjahr 2012 jetzt normal mehr als 1-4 Arbeiterinnen haben.

Vielleicht könntest das noch mit dem Händler abklären
und gegebenes Fall eine größere Kolonie kaufen.
Wäre doch schade wenn er da Arbeiterinnen tötet,
oder die Kolonie gepuscht wurde.

fink2

CosmiQ: AW: Deko und diverse Fragen. (4. August 2013, 21:33)

ich habe mir dies bezüglich noch ein paar gedanken gemacht und mir überlegt doch vlt nur mit der Königin anzufangen.

Würden denn die eier die die jetzt kurz vorm winter noch legt zugrunde gehen?

Mrs.Ophelia: AW: Deko und diverse Fragen. (4. August 2013, 22:20)

Hi ComsmiQ!

Nein, die Eier überleben im Normalfall die Winterruhe und entwickeln sich dann im nächsten Frühjahr einfach "weiter". Also zumindest hat das bei meiner Gyne so geklappt, halte auch C. ligniperdus :)
zum Nest wollte ich noch sagen, das mit dem Umziehen ist eigentlich keine große Sache! Meine haben irgendwann ganz von alleine gemerkt, dass das neue Nest einfach viel geräumiger und schöner ist als das alte und sind in aller Seelenruhe rübergewandert :) Und glaube mir, du WILLST nach einiger Zeit ein neues Nest, hier im Forum gibt es einfach viel zu viele gute Ideen, die man selbst mal umsetzen möchte! :spin2:
Ich kann dir daher nur raten, ein kleineres Nest für den Anfang zu nehmen - falls das mit dem Rg nicht klappen sollte! Falls mit dem Wasser im Rg soweit alles okay ist, lass sie doch einfach da drin! Je nachdem, wo und wie du sie überwintern willst, kannst du auch einfach eine kleine Box nehmen, das Rg da hineinlegen und eine kleine Tränke für den Notfall dazustellen. So haben meine die letzten 2 Jahre überwintert und das hat super geklappt! Als Tränke ist eine Vogeltränke (für Wellensittiche o.ä.) ganz gut geeignet, nur achte darauf, vorne in den "Napf" ein bisschen Watte zu stopfen, das ist einfach ein sicher Schutz für Ameisen ohne Seepferdchen :)
Ich kann nur bekräftigen, dass du dir die richtige Art ausgesucht hast, wenn du "das Wunder leben" mal so ganz hautnah sehen möchtest :) zwar geht das Ganze recht langsam von statten, dafür freut man sich über jede noch so kleine Entwicklung! Wenn dann irgendwann die ersten Arbeiterinnen schlüpfen ist das ein echtes Highlight! :)

lg Mrs. Ophelia

CosmiQ: AW: Deko und diverse Fragen. (5. August 2013, 07:38)

Erstmal großen Dank für deine Antwort Ophelia :)

Eine kleine Sache hab ich noch und zwar man sieht ja immer wieder paar schöne Nahaufnahmen und Bilder von den Ameisen.
Das ein oder andere würde ich sicher auch gerne machen gibt es da eine geeignete Kamera für Makro Aufnahmen die jetzt nicht gleich ein Vermögen kostet und troptzdem für ein paar schöne Bilder zu haben ist?


 [1]   [2]