Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3]   [4]   [5]   [6]   [7] 

Click to view full story of "Hilfe zur Winterruhe gesucht!"

Vorlop: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (5. Oktober 2013, 23:52)

[color="Blue"]Thema angepinnt. Stellt hier gerne eure konkreten Fragen zur Winterruhe! /DmdM[/color]


Hallo liebe Ameisenfreunde,

ich bin noch ein recht unerfahrener Halter. Habe diesen Sommer meine erste Lasius niger-Kolonie bekommen. Halte sie seit etwa Ende Mai. Habe mit einer Königin und 15 Arbeiterinnen begonnen, jetzt hat sich die Kolonie prächtig entwickelt. Ich tippe auf etwa 50-60 Arbeiterinnen.

Jetzt wird es ja auch draußen sehr frisch und so möchte ich meine Schützlinge richtig auf die Winterruhe vorbereiten.

Mein hauptsächliches Problem ist eigentlich, dass die Kolonie noch das Reagenzglas bewohnt. Aber der Wasserspeicher ist seit letzter Woche eigentlich so gut wie ausgetrocknet. Ich denke eine Restfeuchtigkeit steckt noch in der Watte. Wenn ich die Kolonie jetzt in dem Glas überwintern lassen wollen würde, wie kann ich sie dann vor Austrocknung schützen?

Oder soll ich sie doch noch in die Farm umziehen lassen? Gebaut wurde da schon einiges, ich denke auch so viel, dass die Kolonie dadrin wohnen könnte, aber habe sie bisher nicht zum Umzug gezwungen und hatte das auch eigentlich nicht vor.

Dann habe ich noch eine weitere Frage:
Ich wohne in einem Studentenwohnheim, habe keinen eigenen Dachboden oder Keller. Habt ihr außer Kühlschrank noch eine gute Idee, wo ich die kleinen Überwintern lassen könnte? Ich habe zwar einen Kühlschrank, aber da geh ich ja jeden Tag mehrfach ran. ISt das nicht zuviel Unruhe für eine Winterruhe?

Ich hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps geben könnt, damit ich die kleinen in die wohlverdiente Ruhe schicken kann.

Beste Grüße,
Vorlop

Boro: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (6. Oktober 2013, 07:24)

Hier findest du gute Tipps zur Winterruhe: http://ameisenwiki.de/index.php/Winterruhe
L.G.Boro

Vorlop: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (6. Oktober 2013, 10:32)

Hallo Boro,

danke für deine schnelle Hilfe. Das Thema Winterruhe im Wiki hatte ich mir bereits angesehen. Deshalb wollte ich mal hören, ob mir hier noch jemand andere Überwinterungsorte außer Keller, Dachboden oder Kühlschrank nennen könnte.

Wenn ich meien Kolonie jetzt in dem Reagenzglas überwintern lasse, wie bewässere ich diese dann am besten? Vielleicht eine lange Spritze, mitder ich den Wassertank wieder etwas füllen kann? Und dann frage ich mich aber, es haben ja nicht alle Ameisen Körperkontakt zu der feuchten Watte. Das würde dann heißen, dass sie mir austrocknen?


Gruß,
Vorlop

Boro: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (6. Oktober 2013, 13:23)

Man kann davon ausgehen, dass sich der Wattepfropfen mit etwas Wasser vollsaugt, davon hängt dann eine höhere Luftfeuchtigkeit im "Wohnraum" der Ameisen ab.
Sollte der Wassertank wirklich austrocknen, habe ich einen feuchten Wattebausch als Verschluss gewählt; den kann man dann leicht von außen in Zeitabständen befeuchten (z. B. auch herausnehmen u. auf Feuchte prüfen, wd. die Ameisen "schlummern"!).
Wichtig ist in jedem Fall die regelmäßige Kontrolle!
L.G.Boro

Anonymous: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (6. Oktober 2013, 14:47)

Hi
wenn vor der Winterruhe ein Umzug in ein neues Rg nicht möglich ist oder nicht gewünscht wird, ist der Vorschlag von Boro sicher die praktikabelste Lösung.
Einen kleinen Tipp hätte ich aber noch:
Lege das Rg in eine Plastikbox auf dessen Boden ein feuchtes Tuch(Küchenrolle) liegt und lege einen Deckel locker auf. Dadurch wird die LF um das Rg stark erhöht und die Verdunstung der Feuchtigkeit im Rg verringert, so daß die Abstände zwischen den immer noch nötigen regelmäßigen Kontrollen verlängert werden können bzw. die Gefahr einer unbemerkten Austrocknung verkleinert werden kann.

Hoffe ich konnte helfen.


Lg Alimato

Vorlop: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (7. Oktober 2013, 21:06)

Vielen Dank euch beiden! Ich werds dann mal so machen! Also Reagenzglas bekommt einen Wattebausch als Deckel, den ich regelmäßig (nach Bedarf) befeuchte und das ganze Gebilde dann auf ein Feuchtes Tuch in einer Box.


Kann ich das ganze dann zum Beispiel in ein Handtuch wickeln und sie in eine der Gemüseschubladen im Kühlschrank legen?
Wenn ich das ganze gut polster, dann sollten sie vom Tür öffnen und schließen ja nicht sooo viel mitbekommen?!

Ich habe noch eine weitere Frage zur Vorbereitung auf die Winterruhe. Derzeit haben die Ameisen noch Zugang zu Wassernapf und Zuckerlösung/Honig. Sollte ich diese Quellen vor der Einwinterung herausnehmen? Im Wiki steht ja drinne, dass die kleinen schnell innerlich erfrieren, wenn sie vorher Zugang zu Flüssigkeiten hatten oder während der Winterruhe bekommen.


Beste Grüße,
Vorlop

DermitderMeise: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (8. Oktober 2013, 14:42)

Kann ich das ganze dann zum Beispiel in ein Handtuch wickeln und sie in eine der Gemüseschubladen im Kühlschrank legen?
Kannst du! Solange du nicht Kühlschrankflipper spielst werden sie von der Tür- oder Schubladenöffnung nicht viel mitbekommen, denn frau ist dann sehr träge. Meine kühlschranküberwinterten Tiere haben bisher überwiegend ganz hinten in einem der oberen Fächer gestanden und auch das Licht hat sie nicht weiter aufgeregt.

Sollte ich diese Quellen vor der Einwinterung herausnehmen?
Ja, in erster Linie aber wegen Ertrinkungsgefahr und besserer Hygiene, denn Zuckerlösungen ziehen mit der Zeit Wasser an und schimmeln dann leichter.

Vorlop: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (8. Oktober 2013, 20:45)

Vielen Dank für eure Antworten! Ihr beschert mir einen Haufen Sicherheit!

Vielleicht noch eine letzte Frage: Wie "schnell" kühlt ihr die Kleinen von Zimmertemperatur auf die für Winterruhe vorgesehenen 0° - 5° runter?

Kann man das in 2-3 Tagen machen? Weil so langsam muss ich mich ja mal ranhalten die Kleinen schlafen zu legen!

Beste Grüße,
Vorlop

Octicto: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (8. Oktober 2013, 21:59)

2-3 Tage halte ich für zu kurz.
Eine Woche sollte es chon sein. Gerne auch zwei, aber in diesem Fall sollte man ja so schnell wie möglich vorgehen.
Eine Woche reicht also auch aus, in diesem Fall.

Grojal: AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht! (9. Oktober 2013, 13:52)

Hallo, habe auch noch ein paar Fragen:
Wenn ich die jetzt rausstelle (im Zimmer vllt 20°C und draußen 17°C) get das, oder ist das auch ein zu großer Schock?

Außerdem: Ich habe sie auch im RG. Sie haben jetzt alles mit meinen Steinchen zugemauert. Sollte ich das jetzt kaputt machen und dann in eine Tupperdose legen, oder das gesamte Formicarium rausstellen?

Apros pos: es sind Camponotus herculeanus. Also ab wann im Kühlschrank "warmstellen"?


 [1]   [2]   [3]   [4]   [5]   [6]   [7]