Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2] 

Click to view full story of "Bewässerung"

Totaler Anfänger (Paul): Bewässerung (4. Juni 2014, 06:24)

Wie oft muss man eine Arena bei einer einheimischen Art wässern, vorgesehen ist diese Wald ähnlich einzurichten und das sie sich dort ein Erdnest bauen (ich brauche sie nicht im Bau zu beobachten). Vorgesehene Arten sind entweder C amponotus ligniperdus oder F ormica sanguinea
LG Paul

Anonymous: AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 06:32)

Hi,
Wie oft muss man eine Arena bei einer einheimischen Art wässern, vorgesehen ist diese Wald ähnlich einzurichten und das sie sich dort ein Erdnest bauen (ich brauche sie nicht im Bau zu beobachten). Vorgesehene Arten sind entweder camponotus ligniperdus oder formica sanguinea
LG Paul

Gegenfrage: Wie hoch ist dein Bodengrund, was nimmst du nun letztendlich als Bodengrund, wie hoch ist deine Temperatur, welche Beckenkonstruktion verwendest du nun, wie hoch ist deine Verdunstung (Deckel).
Du kannst daran sehen pauschale Fragen kannst du nur pauschal beantworten.

Hilfe dazu: einbau eines Hygrometers und einigermaßen dieses Klima herstellen die deine Art (welche auch immer es nun werden sollte) benötigt.

Gruß Ralf

Edit: Bau dein Becken fertig und lasse es ohne Ameisen einlaufen, somit bekommst du alle Parameter die du dann im Betrieb brauchst.

Totaler Anfänger (Paul): AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 07:31)

35x25x20 dazu ein glasdeckel gitter. Wollte Erde aus dem Wald nehmen, bodengrubd Höhe weiß ich noch Net so genau. Lass mich aber gern beraten...

Anonymous: AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 10:30)

Hi,
es ist einfach so das du verschiedene Parameter selbst herausfinden musst.Es ist zimlich unwarscheinlich das irgendjemand per Ferndiagnose dir sagen kann ob du am Montag 3ml und am Mittwoch 20ml bewässern musst.
Mach einfach deinen Aufbau fertig und versuche es selbst herauszufinden.

Gruß Ralf

Totaler Anfänger (Paul): AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 11:58)

Wie feucht muss es denn sein (die Erde) matschig, nur an der oberfläche ein wenig, einmal komplett durch gesickert...

Anonymous: AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 18:20)

Hi,


Wie feucht muss es denn sein (die Erde) matschig, nur an der oberfläche ein wenig, einmal komplett durch gesickert...


Shop sagt Luftfeuchtigkeit Arena: 30 - 50% Nestbereich: 50 - 60% bei Camponotus ligniperdus

Luftfeuchtigkeit:Arena: 30 - 50% Nestbereich: 50 - 60% bei Formica sanguinea

In der Sahara ist ca 20% Luftfeuchtigkeit
In deinem Goldfischbecken sind es 100%

Du kannst natürlich jetzt noch 100 x fragen, aber ändern wird es nichts. Und wenn du zeit zum schreiben hast, hast du bestimmt auch Zeit zum lesen :D

Gruß Ralf

Safiriel: AW: Bewässerung (4. Juni 2014, 18:51)

Für Camponotus ligniperdus ziemlich trocken, allerdings leben die am liebsten im Holz und nur seltener in der Erde. Über die andere weiß ich nur, was hier in der Beschreibung steht: Arena trocken, Nest feucht. Wie viel feucht ist weiß ich nicht, aber trocken ist eine Aussage. Du wolltest ja glaub ich ein naturnahes Terrarium nutzen, dann müsstest Du wohl zwei Erdbereiche voneinander abtrennen um einen Bereicht feuchter als den anderen zu halten.

Echte Erde kann auch echt schimmeln. Hast Du Topfpflanzen? Ist Dir da die Erde mal geschimmelt? So feucht bitte nicht. Matschig ist also zu viel.

hormigas: AW: Bewässerung (5. Juni 2014, 16:55)

Hallo (TA)Paul,
Du siehst deine Fragen sind nicht einfach zu beantworten.
So eine sehr naturnahe Arena ist sehr anspruchsvoll!
Auf alle fälle würde ich dir hierfür einen Hygrometer ans Herz legen.
Es ist riskant sich als Anfänger auf so ein Projekt zu stürzen - so ohne Erfahrung.
Schön ist es schon, da gebe ich dir Recht!
Beide Arten die du dir auserwählt hast mögen es eher trocken.
In einem Glaskasten der zudem eine schlechte Belüftung hat bleibt die Feuchtigkeit
regelrecht sitzen :) Man spricht dann von Staunässe und das Ergebnis ist meistens Schimmel.
Die Sporen sind überall und können über Nacht die ganze Arena überwuchern.

Eine gute Belüftung ist unbedingt notwendig! (Der Geldzähler schraubt sich nach oben :))

Die Halter "gießen" die Arena nicht, sondern sprühen alle paar Tage mit dem Zerstäuber
Wasser. Als Nebeneffekt bekommt man verkalkte Scheiben...usw...

Es gibt eben viel zu berücksichtigen.
Wenn ich dieses Projekt starten würde, dann erstmals ohne Ameisen.
Sozusagen ein Trockendurchgang über ein paar Wochen.

LG

Lam0r: AW: Bewässerung (5. Juni 2014, 18:26)

Da stellet sich mir die Frage, ob ich einfach mit destiliertem Wasser sprühen sollte(allgemein, egal wann und wo) um das verkalken zu verhindern. Wäre doch ne Möglichkeit, oder?

MFG Lam0r

Safiriel: AW: Bewässerung (5. Juni 2014, 19:12)

Lamor, bei destilliertem Wasser verkalken die Scheiben nicht. Allerdings enthält destilliertes Wasser auch keine Mineralien, die Tiere und Pflanzen sehr wohl benötigen. Ein Kompromiss könnte Regenwasser sein, das ist weicher.


 [1]   [2]