Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Königin nistet im Schlauch (Camponotus herculeanus)"

mt_1981: Königin nistet im Schlauch (Camponotus herculeanus) (24. Dezember 2014, 22:28)

Hallo Ameisen Gemeinde, ich bin wie viele neu hier und seit 7 Tagen besitzt der schwarzen Rossameise(1 Königin 3 Arbeiter). Gleich dazu habe ich mir ein Formicarium gekauft mit Nest und Farm, verbunden mit einem Schlauch.
Seit gestern ist die Königin aus dem Transportröhrchen ausgezogen und nistet jetzt wohl mitten im Schlauch und ist gar nicht erst bis in das Ameisennest gekommen.

Wird sich das Ganze von selber organisieren, dass sie irgendwann im Nest buddeln?

Vielen dank und frohe Weihnachten

Gregor Poeth: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (25. Dezember 2014, 00:08)

Natürlich nisten sie dort wo es die besten Bedingungen für sie gibt. Ihnen scheint die Farm einfach nicht zu gefallen. Wie befeuchtest du sie denn? Abgesehen davon gehören die jetzt eigentlich in die Winterruhe.

Reber: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (25. Dezember 2014, 00:29)

Diese einheimische Ameisenart müssten jetzt mitten in der Winterruhe stecken. Es wundert mich sehr, dass sie umgezogen sind. Hast du "nachgeholfen"?
Viel Aktivität ist von der Kolonie bis zum Frühjahr jedenfalls nicht mehr zu erwarten!

Bitte lies den Link hier (bzw. das ganze Thema) aufmerksam durch: http://ameisenwiki.de/index.php/Winterruhe#Camponotus:_Zu_der_wichtigen_Arbeit_von_B._H.C3.B6lldobler

Frohe Festtage trotzdem!

mt_1981: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (31. Dezember 2014, 10:56)

Hallo,

also ich hatte im Farm Bereich Seramis als Untergrund. Hier im Forum las ich, das dies nicht so geignet ist. Dann habe ich feineren Aquariumsand (mittlere Körnung) genommen und diesen ausgetauscht. Bis dahin waren die 3 Ameisen + Königin im Transportröhrchen. Nun sind sie umgezogen und sind seit 7 Tagen im Schlacht..:-(

Bankiva: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (31. Dezember 2014, 13:01)

Dass sie im Schlauch sitzen bedeutet, wie von messor boy schon erwähnt, dass ihnen dort die Bedingungen gut passen. Dies liest man oft über Camponotus herculeanus und ligniperdus. Meine C. ligniperdus sind derzeit auch in einem Schlauchstück. Ich finde dies sehr praktisch, da man sie sehr gut beobachten kann und das "ihr Nest" nicht abgedunkelt ist, scheint sie nicht zu stören.

Aber wie von meinen Vorrednern schon gesagt: Camponotus herculeanus muss derzeit in der Winterruhe sein! Wenn sie diese nicht bekommt, kann dies unbekannte Schäden mit sich führen, die du nicht mal unbedingt in den nächsten 1-2 Jahren spüren wirst. Jedoch auf lange Sicht, kann dies unglaublich negativ auf die Tiere einwirken!
Reber war ja schon so nett und hat hier einen Link gepostet, bitte beherzige diesen.

mt_1981: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (31. Dezember 2014, 14:17)

Hallo' danke für die info. Ich habe die ganze wiki Seite mal gelesen. Ich habe sie auf einer fensterbank stehen im Raum der nicht geheizt wird.

Also lasse ich sie so ie es ist weiter in Ruhe und schaue was passiert??

Reber: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (31. Dezember 2014, 16:07)

Ja, das hast du gut gemacht. Schau jetzt einfach, dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind! Und damit dir die Ameisen im Schlauch nicht vertrocknen, kannst du ihn auf der einen Seite abnehmen und ein Reagenzglas mit Wassertank daran befestigen.

Übrigens: Die Ameisen ziehen immer dann in den Schlauch, wenn etwas mit dem Nest nicht stimmt. Das heisst z.B. es ist zu feucht/trocken, warm/kalt, zu hell, die Kammern sind zu gross etc.

Camponotus herculeanus ist eine Ameise, die in der Natur absolut überwiegend in lebendem oder totem Holz ihr Nest anlegt. Die Kammern sind eher niedrig, für die Grösse der Ameisen.
Ich würde ihnen also ein Holznest anbieten.

Guten Rutsch ins neue Jahr!

christian: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (31. Dezember 2014, 23:48)

Unbeheiztes Zimmer ist schön und gut, aber die Temperaturen sind vermutlich nicht wirklich unter 10°C. Gerade C. herculeanus ist extrem kälteresistent und können auch ruhig draußen überwintert werden. Es sei denn, du wohnst am Südpol.
Du musst nur aufpassen, dass es ihnen nicht zu warm wird, aber bis ca. -30°C (hab den Seifert grad zu Hause, wer Bock hat kann gerne nochmal den genauen Wert nachgucken) muss man sich keine Sorgen machen.

USAD: AW: Königin nistet im schlauch (Camponotus herculeanus) (1. Januar 2015, 10:07)

Hallo, also 1 ist es ja so das viele kleine/Gründer Kolonien wie deine Camponotus herculeanus in einen Schlauch einziehen weil der Schlauch für sie wie ein Nest ist und 2 die Camponotus herculeanus müssen in die Winterruhe also sie sollten schon die Temperatur wo sie Überwintern von unter 10 Grad also in denn Keller z.b. . Ich hoffe ich könnte etwas helfen .